Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Bistum Trier
Dienstag, 29. Mai 2018

In die Pedale treten für den guten Zweck

Mit dem Rad-Rundkurs um den Trierer Dom das Klima in Bolivien verbessern

Trier – Radeln rund um den Dom, für gutes Klima: Die Diözesanstelle Weltkirche im Bistum Trier lädt am Sonntag, 3. Juni, anlässlich des Starts des Trierer Stadtradelns 2018 zu einem Rad-Rundkurs um den Trierer Dom ein. Mit dieser Aktion der Bolivienpartnerschaft unterstützen Radfahrer und Sponsoren Baumpflanzprojekte in Bolivien. Nach dem Motto „Fünf für einen“ spenden die Radler selbst oder ihre Unterstützer idealerweise fünf Euro für fünf gefahrene Runden. Dafür gibt es einen Baumsetzling für den „Partnerschaftswald“ in der Kleinstadt Patacamaya auf dem Altiplano, der bolivianischen Hochebene. Der Wald soll das Risiko der Bodenerosion verringern und das Mikroklima verbessern. Als Mit-Radler zugesagt haben Weihbischof Jörg Michael Peters und der Umweltdezernent der Stadt Trier, Andreas Ludwig.

Teilnehmende treffen sich um 15.30 Uhr am Domstein vor dem Trierer Dom. Die Strecke führt vom Dom durch die Windstraße, vorbei an der Schellenmauer, der Mustorstraße, dann An der Meerkatz und durch die Liebfrauenstraße wieder zurück zum Dom. Rund einen Kilometer ist die Runde lang. Mitmachen kann jeder auf eigene Verantwortung, es gilt die Straßenverkehrsordnung.

Weitere Informationen gibt es im Internet www.bolivienpartnerschaft.bistum-trier.de und bei der Diözesanstelle Weltkirche, Mustorstraße 2 in Trier, Tel.: 0651-7105-398, E-Mail: weltkirche(at)bistum-trier.de