Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Bistum Trier
Freitag, 16. Februar 2018

Sieben Wochen ohne Plastik

Katholische Frauengemeinschaft und Fachstelle Jugend rufen zum Fasten auf

Trier – Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) und die Fachstelle Jugend im Bistum Trier rufen in der Fastenzeit vom 14. Februar bis 30. März zu einer Plastik-Fastenaktion auf und bieten Austauschtreffen mit Gleichgesinnten an.

Mit 12,6 Millionen Tonnen verbraucht kein anderes Land in Europa so viel Plastik wie Deutschland, mit steigender Tendenz. 3,6 Milliarden Plastiktüten werden hier jährlich genutzt, mit einer Gebrauchsdauer von gerade einmal 25 Minuten. Nach Angaben der Umweltschutzorganisation BUND verbraucht jeder Deutsche durchschnittlich 37 kg Plastik pro Jahr. Besonders bedroht durch Plastikabfälle sind die Meere. Nach Angaben des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) treiben inzwischen auf jedem Quadratkilometer Meeresoberfläche bis zu 18.000 Plastikteile unterschiedlicher Größe. Doch das sei nur die Spitze des Eisberges, denn mehr als 70 Prozent der Abfälle sinken auf den Meeresboden und bleiben dem Auge verborgen. In knapp 100 Jahren habe das anfänglich vielgelobte Material unseren blauen Planeten unwiederbringlich verändert, schreiben kfd und Fachstelle Jugend in ihrem Aufruf. Sie laden dazu ein, in der Fastenzeit sieben Wochen lang den täglichen eigenen Plastikverbrauch zu reduzieren oder komplett auf Plastik zu verzichten. Die Aktion gehört zum neuen Projekt der kfd „Zukunft nachhaltig und geschlechtergerecht. Wie gelingt Veränderung“.

Wer Lust hat, sich auf das Experiment einzulassen und weitere Tipps und den Austausch mit Gleichgesinnten sucht, kann zum ersten Treffen am Samstag 17. Februar 2018, von 13.30 Uhr bis 15 Uhr ins Haus Fetzenreich, Sichelstr. 36, 54290 in Trier kommen. Weitere Informationen und die Möglichkeit, sich anzumelden, gibt es bei der Fachstelle Jugend unter Tel.: 0651-99475940 oder E-Mail: fachstellejugend.trier(at)bistum-trier.de

(sb)