Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 18.08.2006 trat das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (kurz AGG) in Kraft. Hauptzweck des Gesetzes ist es, Menschen in ganz Europa vor Diskriminierungen und Belästigungen zu schützen. Dazu beinhaltet das AGG auch die Verpflichtung des Arbeitsgebers, seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sinne des AGG zu schulen.

Im Juni 2008 haben wir diesbezüglich eine flächendeckende Qualifizierungsmaßnahme gestartet, um alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bistums Trier und der Kirchengemeinden mittels einer speziell auf die Belange von Kirche, Caritas und Diakonie und ihrer Mitarbeiterschaft zugeschnittenen Lernsoftware (Kooperationsprojekt der EKD, Diakonie, VDD und Caritas) zu schulen.

Die Vorgehensweise der Schulung ist sehr einfach:

  1. Aufruf der Internetseite www.agg-schule.de.
  2. Name und Kennwort anlegen.
  3. Die Schulung dauert ca. 35 Minuten; die Version für Mitarbeitende mit Vorgesetztenfunktion dauert etwas länger.
  4. Am Ende der Online-Schulung wird der Ausdruck eines Zertifikats angeboten. Zertifikat bitte ausdrucken und unterschreiben.
  5. Das Original verbleibt beim Teilnehmenden. Eine Kopie des Zertifikats ist über den Vorgesetzten zur Aufnahme in die Personalakte einzureichen.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ohne Internet-Zugang können die Schulung mittels einer CD-Rom (telefonisch zu bestellen bei Frau Pfeiffer s.u.) und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ohne PC-Arbeitsplatz mittels eines Lernheftes absolvieren. Das Lernheft kann als pdf-Dokument unter www.agg-schule.de/lernheft/AGG_Lernheft_2017.pdf ausgedruckt werden.

Ansprechpartnerin für organisatorische Rückfragen ist Frau Anja Pfeiffer, Strategiebereich 2: Personalplanung und –entwicklung (0651-7105-218).

Diese Mitteilung über die zu absolvierende AGG-Schulung bleibt zur Information und als Erinnerung dauerhaft auf dieser Seite veröffentlicht.

Und noch eine Information zum Schluss: Wenn sich Beschäftigte des Bistums Trier vom Arbeitgeber, von Vorgesetzten, Arbeitskolleginnen und -kollegen oder Kunden wegen eines Diskriminierungsmerkmals benachteiligt oder belästigt fühlen, können sie sich im Bischöflichen Generalvikariat an den Strategiebereich 1.3 „Controlling und Beschwerdemanagement“ wenden (0651-7105-135). Die Kirchengemeinden als Dienstgeber sind jeweils dazu aufgefordert, ebenfalls eine Person zu benennen, die solche Beschwerden entgegen nimmt.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Dr. Hermann Josef Groß
Direktor Strategiebereich 2
Personalplanung und -entwicklung
Lenkungsverantwortlicher für die AGG-Schulung

Weiteres: