Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Mitarbeiten an einem großen Auftrag...

Stellenangebote im Bistum Trier

  • Datenschutzbeauftragte/r für den Betrieblichen Datenschutz der Stabsstelle Datenschutz im Bischöflichen Generalvikariat Switch

    In der Stabsstelle Betrieblicher Datenschutz im Bischöflichen Generalvikariat Trier ist zum baldmöglichst, zunächst befristet für die Dauer von zwei Jahren, die Stelle einer/eines

    Betrieblichen Datenschutzbeauftragten

    zu besetzen.

    Die Aufgabe beinhaltet die Unterstützung von Kirchengemeinden des Bistums Trier bei der Umsetzung des Gesetzes für den Kirchlichen Datenschutz (KDG). Dazu gehört die Bestandsaufnahme und Dokumentation der Datenverarbeitung vor Ort, die Erarbeitung eines Verfahrensverzeichnisses, die Analyse von möglichen Fehlerquellen und Empfehlungen zu deren Behebung, die Beratung im Hinblick auf die Bewertung von Sachverhalten des Datenschutzes sowie die Erstellung und Umsetzung individueller Maßnahmenkatalogen.

    An fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erwarten wir einen adäquaten Berufsabschluss und Berufserfahrung, sowie idealerweise gute Kenntnisse im Bereich Datensicherheit von elektronischer Datenverarbeitung und Medien.

    Darüber hinaus sind Kommunikationskompetenz, die Fähigkeit zu konzeptionellem Denken und Durchsetzungsfähigkeit ebenso unabdingbar für die Übernahme der Aufgabe wie die Fähigkeit komplexe Sachverhalte allgemeinverständlich zu formulieren. Den aktiven Einsatz für den Schutz von Kindern, Jugendlichen und Schutzbefohlenen.

    Der Stellenumfang beträgt 39 Wochenstunden. Anstellung und Vergütung erfolgen nach den Bestimmungen der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) auf der Grundlage des TVöD. Die Stelle ist bewertet mit den Tätigkeitsmerkmalen der Vergütungsgruppe VI a/ III BAT.

    Bewerbungen bitten wir bis zum 10. Dezember 2018 zu richten an das

    Bischöfliche Generalvikariat Trier
    SB 2.1 Personalplanung, –gewinnung und –fürsorge
    Mustorstraße 2

    54290 Trier

    Bewerbungen per Mail nur an diese Adresse:

    Bewerbungen(at)bistum-trier.de, in einer Datei zusammenfassen.

  • Diplom-Sozialpädagogen/in für das Haus der Jugend in Bitburg Switch

    Für das Haus der Jugend Bitburg (Eifelkreis Bitburg - Prüm) suchen wir baldmöglichst eine/n

     

    Diplom-Sozialpädagogen/in

     

    für die mobile offene Jugendarbeit in der Stadt Bitburg und den dazugehörigen Stadtteilen.

    Das Haus der Jugend in Bitburg ist eine Einrichtung der Offenen Kinder- und Jugendarbeit des Bistums Trier und besteht nunmehr seit 1981. Besondere Schwerpunkte liegen im Bereich der Integration von behinderten Kindern und Jugendlichen, sowie in der Kooperation mit Schulen vor Ort. Weitere Arbeitsschwerpunkte sind offene Angebote im Kinderstufen- und Teeniebereich, Ferienfreizeiten, Kursangebote, die Begleitung und Schulung der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die Arbeit im offenen Jugendtreff. Ab dem Jahr 2018 ist die Einrichtung auch für die mobile Jugendarbeit in Bitburg verantwortlich. Die Kreisstadt Bitburg hat ca. 14 000 Einwohner und ist Standort verschiedener Schulen mit ca. 4 000 Schülern.

    Ihre Aufgaben:

    - offene und mobile Jugendarbeit in der Stadt Bitburg und den dazugehörigen Stadtteilen

    -Organisation und Durchführung von Ferien- und Freizeitangeboten für Kinder und Jugendliche in Bitburg und den dazugehörigen Stadtteilen

    -Begleitung, Unterstützung und Vernetzung der bereits vorhandenen Angebote in Gemeinden, Jugendgruppen und Vereinen

    -Beratung, Schulung und Begleitung von Ehrenamtlichen

    -Auf- und Ausbau von jugendgerechten Angeboten und Netzwerkstrukturen

    -Gewinnung, Schulung und Begleitung von ehrenamtlichen Mitarbeitern/innen

    -Entwicklung von Konzepten und Projekten in der mobilen offenen Jugendarbeit

    -Mitarbeit im offenen Treff der Einrichtung

     

    Als Voraussetzungen wünschen wir:

    -erfolgreich abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik (FH), der Sozialen Arbeit oder eines vergleichbaren Studienganges

    -Identifikation mit den Zielen und Aufgaben kirchlicher Jugendarbeit und Empathie gegenüber jungen und behinderten Menschen

    -Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie organisatorische und interkulturelle

    Fähigkeiten

    -Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung (Dienste in Abendstunden und

    an Wochenenden)

    -Berufserfahrung in der Offenen Jugendarbeit wäre von Vorteil

    -Bereitschaft zu Fort- und Weiterbildung

    -Führerschein Klasse B

    Wir bieten:

    -              Fort- und Weiterbildung, Supervision

    -              Vergütung nach KAVO mit Zusatzversorgung

     

    Die Stelle umfasst 19,5 Wochenstunden (50%) und ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Anstellung und Vergütung erfolgen entsprechend den Bestimmungen der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) in Anlehnung an den TVöD mit Zusatzversorgung.

     

    Bewerbungen erbitten wir bis zum 30. November 2018 an

     

    Bischöfliches Generalvikariat Trier

    SB 2.1 Personalplanung, - gewinnung und –fürsorge

    Mustorstrasse 2

    54290 Trier

    Bewerbungen per Mail nur an diese Adresse: bewerbungen@bistum-trier.de

    in einer Datei zusammenfassen.

  • Mitarbeiter/in im Bereich Depot/Magazinverwaltung für das Bistumsarchiv und Kirchenbuchamt Switch

    Für das Bistumsarchiv und Kirchenbuchamt des Bistums Trier, Jesuitenstraße 13c, 54290 Trier suchen wir baldmöglichst eine

    Depot-/Magazinverwaltung

     

    Zu den Aufgaben gehören:

    • Ausheben und Reponieren (zurücklegen) von Archivgut in den Magazinen (Erfassung der Ablagesystematik) und Ordnung in den Magazinen halten
    • Entmetallisieren, Paginieren, Verpacken von Archivgut, Archivsignaturen anbringen
    • Bedienung und Pflege der Klimageräte
    • Reproduktionen von Archivgut vor allem digital mit dem 3 D Buch-/Aufsichtscanner OS14000 A1 mit der Software Ominscan 12.
    • Unterstützung bei der Übernahme von Archivgut
    • Kleine Reparaturen im Rahmen der Bestandserhaltung und mit Buchbindearbeiten in begrenztem Umfang (Schnellbindung) bei Findbüchern
    • Kirchenbücher bearbeiten für die Bereitstellung im Aushebemagazin (kleinere Reparaturen, Paginieren, Archivsignatur anbringen)
    • „Haustechniker“ für Archiv (d. h. Austausch von Beleuchtungsmitteln, die Funktionsmechanismen der Geräte im Blick haben z. B. Papierstau bei Kopieren beheben, etc.)
    • Sicherheitsbeauftragter
    • Botengänge

    Aufgrund des hohen Gewichts von Papiergebinden ist die Arbeit und weiteren räumlichen Faktoren ist die Arbeit oft sehr anstrengend und erfordert deshalb eine sehr gute körperliche Belastbarkeit.

    An fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erwarten wir den Abschluss einer Berufsausbildung, Kenntnisse im IT-Bereich und Führerschein Klasse 3, ausgeprägte organisatorische Fähigkeiten, Ordnungssinn, Gründlichkeit, ordentliche, akkurate Arbeitsweise, technische Fertigkeiten, Gewissenhaftigkeit, Zuverlässigkeit und Verschwiegenheit. Die Akzeptanz der Werte der katholischen Kirche sowie den aktiven Einsatz für den Schutz von Kindern, Jugendlichen und Schutzbefohlenen setzen wir voraus.

    Der Stellenumfang beträgt 39 Wochenstunden. Anstellung und Vergütung erfolgen nach den Bestimmungen der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) auf der Grundlage des TVöD. Die Stelle ist bewertet mit den Tätigkeitsmerkmalen der Vergütungsgruppe VIII/VII BAT und zunächst auf zwei Jahre befristet.

    Bewerbungen oder Anfragen bitten wir bis zum 30.11.2018 zu richten an

    Bischöfliches Generalvikariat Trier

    SB 2.1 Personalplanung und –gewinnung

    Mustorstraße 2

    54290 Trier

     

    Bewerbungen per Mail nur an diese Adresse:

    bewerbungen(at)bistum-trier.de

    Bitte in einer Datei zusammenfassen!

  • Referent/in für die Bolivienpartnerschaft Switch

     

    In der Diözesanstelle Weltkirche des Bistums Trier ist baldmöglichst die Stelle

     

    Referent/in für die Bolivienpartnerschaft

    zu besetzen.

    Das Aufgabengebiet umfasst die Planung und Durchführung von Vorhaben der Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit der Bolivienpartnerschaft des Bistums Trier, die Qualifizierung von ehrenamtlichen Mitarbeitern und Partnerschaften sowie die Mitarbeit im Bereich Fundraising. Die Pflege der Kontakte zu den Ansprechpartnern in Bolivien, die Durchführung der Projektzusammenarbeit sowie die Erstellung von Übersetzungen in den Sprachen Spanisch, Französisch und Englisch, das Dolmetschen bei Veranstaltungen sind weitere Aufgabenfelder.

     

    An fachlichen und persönlichen Voraussetzungen werden ein sozialwissenschaftliches  oder pädagogisches Studium (z.B. Regionalwissenschaften Lateinamerika, Sozialpädagogik) sowie sehr gute Sprachkenntnisse in Spanisch, Französisch und Englisch erwartet. Darüber hinaus sollten Sie über ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten verfügen und Erfahrungen in der Partnerschaftsarbeit oder Entwicklungszusammenarbeit nachweisen können. Die Akzeptanz der Werte der katholischen Kirche sowie den aktiven Einsatz für den Schutz von Kindern, Jugendlichen und Schutzbefohlenen setzen wir voraus.

     

    Der Stellenumfang beträgt 80 Prozent. Die Anstellung ist im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeit befristet. Anstellung und Vergütung erfolgen nach den Bestimmungen der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) auf der Grundlage des TVöD. Vollständige Bewerbungsunterlagen erbitten wir bis zum 30. November 2018

     

    Bischöfliches Generalvikariat Trier

    SB 2.1 Personalplanung, -gewinnung und –fürsorge

    Mustorstraße 2

    54290 Trier

     

    Bewerbungen per Mail nur an diese Adresse:

     bewerbungen(at)bistum-trier.de

    Bitte in einer Datei zusammenfassen!

  • Diplom-Sozialpädagogin / -Sozialpädagoge für das Jugendzentrum Saarburg Switch

    Für das Jugendzentrum Saarburg suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

    Diplom - Sozialpädagogen (m/w)

    Die Stelle ist unbefristet mit einem Stellenumfang von 19,5 Wochenstunden.

    Das Jugendzentrum Saarburg ist eine Einrichtung der offenen Kinder- und Jugendarbeit für die Stadt und die Verbandsgemeinde Saarburg. Darüber hinaus ist die Einrichtung mitverantwortlich für die kommunale Jugendpflege in der Verbandsgemeinde Saarburg.

    Ihre Aufgaben:

    • Aufgaben der kommunalen Jugendpflege
    • Aufbau, Weiterentwicklung und Begleitung der offenen Jugendarbeit in den Ortsgemeinden
    • Mitarbeit im offenen Bereich des Jugendzentrums
    • Organisation und Durchführung von Ferienfreizeiten und Ferienprogrammen
    • Entwicklung, Organisation und Durchführung erlebnispädagogischer, sportlicher und persönlichkeitsfördernder Veranstaltungen, Gruppenangebote und Projekte
    • jugendpolitische Bildung und Partizipation von Kinder und Jugendlichen
    • Cliquenarbeit und individuelle Unterstützung von jungen Menschen
    • Gewinnung, Begleitung und Schulung ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
    • Weiterentwicklung von Konzepten und Projekten für die kommunale Jugendpflege und die Offene Jugendarbeit
    • Mitarbeit in Arbeitskreisen, u.a. der kommunalen Jugendpflege

    Als Voraussetzungen wünschen wir uns:

    • Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik (FH), der Sozialen Arbeit oder eines vergleichbaren Studienganges
    • Kompetenzen im Bereich der Neuen Medien
    • Identifikation mit den Zielen und Aufgaben kirchlicher Jugendarbeit und Empathie gegenüber jungen Menschen
    • Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie organisatorische und interkulturelle Kompetenzen
    • Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung
    • Berufserfahrung im Bereich der Offenen Jugendarbeit wäre von Vorteil
    • Fremdsprachenkenntnisse und eine erlebnispädagogische Qualifizierung
    • Führerschein Klasse B
    • Eine Lebensführung entsprechend den Grundsätzen der katholischen Kirche
    • Einen aktiven Einsatz für den Schutz von Kindern und Jugendlichen.

    Die Stelle umfasst 19,5 Wochenstunden und ist unbefristet. Anstellung und Vergütung erfolgen entsprechend den Bestimmungen der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungs-Ordnung (KAVO) in Anlehnung an den TVöD mit Zusatzversorgung.

    Inhaltliche Fragen beantwortet Frank Kettern, Leiter des Arbeitsbereiches Jugendeinrichtungen, Tel.: 0651 7105193.

    Bewerbungen erbitten wir bis zum 19.11.2018 an

    Bischöfliches Generalvikariat Trier
    SB 2.1 Personalplanung, -gewinnung, und -fürsorge
    Mustorstraße 2
    54290 Trier

    Bewerbungen per Mail bitte in einer Datei zusammenfassen und an bewerbungen(at)bistum-trier.de senden.

     

  • Diplom–Sozialpädagogen/in Jugendzentrum Sohren Switch

    Für das Jugendzentrum Sohren (Rhein-Hunsrück-Kreis) suchen wir zum 1. Januar 2019 eine/n

    Diplom – Sozialpädagogen/in


    Die Stelle ist zunächst befristet bis zum 31.03.2021.

    Das Jugendzentrum Sohren ist eine Einrichtung der offenen Kinder- und Jugendarbeit und besteht seit 1996. Die besonderen Querschnittsaufgaben liegen in der Integration von jungen Migranten/ innen, gemeinwesenorientierten Angeboten und geschlechtsbezogener Arbeit.

    Ihre Aufgaben

    • Mitarbeit im offenen Bereich des Jugendzentrums
    • Entwicklung, Organisation und Durchführung erlebnispädagogischer, sportlicher und persönlichkeitsfördernder Veranstaltungen, Gruppenangebote und Projekte
    • geschlechtsbezogene Arbeit mit Jungen
    • Cliquenarbeit und individuelle Unterstützung von jungen Menschen
    • Organisation und Durchführung von Ferienfreizeiten und -programmen
    • Gewinnung und Begleitung ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
    • Weiterentwicklung von Konzepten und Projekten für die Offene Jugendarbeit
    • Mitarbeit in Arbeitskreisen
    • Ausbau von Kooperationsbeziehungen mit anderen Trägern der Jugendhilfe
    • Reflexion, Evaluation und Dokumentation sozialpädagogischer Arbeit.

    Als Voraussetzungen wünschen wir uns:

    • Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik (FH), der Sozialen Arbeit oder eines vergleichbaren Studienganges
    • Kompetenzen im Bereich der Neuen Medien
    • Identifikation mit den Zielen und Aufgaben kirchlicher Jugendarbeit und Empathie gegenüber jungen Menschen
    • Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie organisatorische und interkulturelle Kompetenzen
    • Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung
    • Berufserfahrung im Bereich der Offenen Jugendarbeit wäre von Vorteil
    • Fremdsprachenkenntnisse und eine erlebnispädagogische Qualifizierung
    • Führerschein Klasse B
    • Eine Lebensführung entsprechend den Grundsätzen der katholischen Kirche
    • Einen aktiven Einsatz für den Schutz von Kindern und Jugendlichen.


    Die Stelle umfasst 29,25 Wochenstunden befristet bis zum 24.08.2019 und 19, 5 Wochenstunden vom 25.08.19 bis zum 31.03.2021. Anstellung und Vergütung erfolgen entsprechend den Bestimmungen der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) in Anlehnung an den TVöD mit Zusatzversorgung.

    Inhaltliche Fragen beantwortet Frank Kettern, Leiter des Arbeitsbereiches Jugendeinrichtungen, Tel.: 0651/7105193.

    Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bitten wir bis zum 19.11.2018 zu richten an:

    Bischöfliches Generalvikariat Trier
    SB 2.1 Personalplanung, -gewinnung und –fürsorge
    Mustorstraße 2
    54290 Trier


    Bewerbungen per Mail nur an diese Adresse: bewerbungen(at)bistum-trier.de, Anhänge bitte in einer Datei zusammenfassen!

  • Schulleiterin/Schulleiter Nikolaus-Groß-Gemeinschaftsschule Lebach Switch

    An der Nikolaus-Groß-Gemeinschaftsschule in Lebach ist die Stelle der/des

    Schulleiterin/Schulleiters
    (A14 Z/E14 Z)

    zum 1. August 2019 zu besetzen.

    Die Nikolaus-Groß-Gemeinschaftsschule ist eine Schule in Trägerschaft des Bistums Trier. Die dreizügige Gemeinschaftsschule zählt 16 Klassen mit rund 360 Schülerinnen und Schülern, die von 27 Lehrkräften unterrichtet werden. Verantwortung – Achtsamkeit – Mitmenschlichkeit sind zentrale Werte der Schulgemeinschaft, wobei die Schülerin/der Schüler mit ihren/seinen Lernvoraussetzungen und Fähigkeiten „in der Mitte“ steht.

    Ihr Profil:

    • Sie verfügen über eine Lehrbefähigung (1. und 2. Staatsprüfung) für das Lehramt für die Sekundarstufe I oder für die Sekundarstufe II. und umfassende Berufserfahrung im aktiven Schuldienst, möglichst auch in leitender Funktion.
    • Sie verfügen über Leitungs- und Führungskompetenzen, sind kommunikativ und teamorientiert und zu guter Zusammenarbeit mit dem Kollegium, der Schülerschaft, den Eltern und dem Schulträger fähig.
    • Sie besitzen Gestaltungswille und die Fähigkeit zur zukunftssicheren Weiterentwicklung einer Schule in kirchlicher Trägerschaft und identifizieren sich mit den Erziehungs- und Bildungszielen katholischer Schulen.
    • Sie setzen sich aktiv für den Schutz von Kindern und Jugendlichen ein.
    • Sie gehören der Katholischen Kirche an und Ihre persönliche Lebensführung entspricht den Grundsätzen der Katholischen Kirche.

    Wir bieten Ihnen:

    • ein interessantes und vielseitiges Aufgabengebiet und ein engagiertes und aufgeschlossenes Kollegium;
    • eine Schulkultur, die von gegenseitigem Respekt und gegenseitiger Wertschätzung geprägt ist
    • eine beamtenähnliche Anstellung im kirchlichen Dienst, wenn die dafür notwendigen Voraussetzungen gegeben sind .Es gelten die entsprechenden Bestimmungen des Landesbeamtengesetzes des Saarlandes.

    Wir freuen uns auf die Bewerbung engagierter Damen und Herren. Für Rückfragen steht der Leiter der Hauptabteilung Schule und Hochschule, Herr OStD i.K. Albrecht Adam, unter ✆ 0651/7105-221 zur Verfügung.

    Haben wir Ihr Interesse geweckt?

    Dann richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 15. Dezember 2018 an

    Bischöfliches Generalvikariat l Abteilung Schule und Hochschule

    Postfach 13 40 l 54203 Trier

  • Diplom–Sozialpädagogen/in Jugendzentrum Sohren (Leitung) Switch

    Für das Jugendzentrum Sohren (Rhein-Hunsrück-Kreis) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zur Leitung des Jugendzentrums, eine/n

    Diplom – Sozialpädagogen/in


    Die Stelle ist zunächst bis zum 31.03.2021 befristet, der Stellenumfang beträgt 39 Wochenstunden.

    Das Jugendzentrum Sohren ist eine Einrichtung der offenen Kinder- und Jugendarbeit und besteht seit 1996. Die besonderen Querschnittsaufgaben liegen in der Integration von jungen Migranten/ innen, gemeinwesenorientierten Angeboten und geschlechtsbezogener Arbeit.

    Ihre Aufgaben

    • Personalverantwortung für die gesamte Einrichtung,
    • Finanz- und Verwaltungsverantwortung,
    • Vertretung der Einrichtung nach außen,
    • Konzeptionelle und inhaltliche Weiterentwicklung des Jugendzentrums,
    • Mitarbeit im offenen Bereich des Jugendzentrums
    • Pädagogische Angebote,
    • Gewinnung und Begleitung von ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen,
    • Gremienarbeit und Ausbau von Kooperationsbeziehungen mit anderen Trägern der Jugendhilfe
    • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

    Ihr Profil

    • Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik (FH), der Sozialen Arbeit oder eines vergleichbaren Studienganges (Diplom/Master),
    • Kompetenzen im Bereich der Neuen Medien,
    • Fähigkeit zum konzeptionellen und methodischen Arbeiten,
    • Identifikation mit den Zielen und Aufgaben kirchlicher Jugendarbeit, Empathie gegenüber jungen Menschen und Einsatz für den Kinder- und Jugendschutz,
    • Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie organisatorische und interkulturelle Kompetenzen,
    • Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung,
    • Möglichst Berufserfahrung im Bereich der Offenen Jugendarbeit,
    • Fremdsprachenkenntnisse und eine erlebnispädagogische Qualifizierung,
    • Führerschein Klasse B.

    Wir bieten

    • Ein herausforderndes, abwechslungsreiches und verantwortungsvolles Arbeitsfeld,
    • Zusammenarbeit in einem fachlich qualifizierten Team sowie fachliche und dienstliche Einbindung in regionale und überregionale Teams der katholischen Jugendarbeit im Bistum Trier,
    • vielfältige Möglichkeiten, eigene Fähigkeiten und Interessen aktiv in die Arbeit einzubringen,
    • Angebote qualifizierter Fort- und Weiterbildung.

    Anstellung und Vergütung erfolgen entsprechend den Bestimmungen der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) in Anlehnung an den TVöD mit Zusatzversorgung.
    Inhaltliche Fragen beantwortet Frank Kettern, Leiter des Arbeitsbereiches Jugendeinrichtungen, Tel.: 0651/7105193.

    Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bitten wir bis zum 2.11.2018 zu richten an:

    Bischöfliches Generalvikariat Trier
    SB 2.1 Personalplanung, -gewinnung und –fürsorge
    Mustorstraße 2
    54290 Trier


    Bewerbungen per Mail nur an diese Adresse: bewerbungen(at)bistum-trier.de, Anhänge bitte in einer Datei zusammenfassen!

  • Schulleiterin / Schulleiter der Franziskus-Schule Koblenz (1. August 2019) Switch

    An der St. Franziskus-Schule in Koblenz ist die Stelle

    der Schulleiterin / des Schulleiters

    (A15/E15) zum 1. August 2019 zu besetzen.

    Die St. Franziskus-Schule ist eine integrative Realschule plus und Fachoberschule mit einem Ganztagsbereich in Trägerschaft des Bistums Trier. An der Schule werden ca. 600 Schülerinnen und Schüler von ca. 40 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet. Die Schule versteht sich als eine christliche Gemeinschaft von Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrkräften und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit dem Ziel, die Welt verantwortlich mitzugestalten. Für weitere Informationen zur Schule besuchen Sie die Homepage der Schule www.franziskusschule-koblenz.de.

    Ihr Profil:

    • Sie verfügen über die Lehrbefähigung für die Sekundarstufe I oder die Realschule plus und umfassende Berufserfahrung im aktiven Schuldienst, möglichst auch in leitender Funktion.
    • Sie verfügen über Leitungs- und Führungskompetenzen, sind kommunikativ und teamorientiert und zu guter Zusammenarbeit mit dem Schulleitungsteam, dem Kollegium, der Schülerschaft, den Eltern und dem Schulträger fähig.
    • Sie besitzen Gestaltungswillen und die Fähigkeit zur zukunftssicheren Weiterentwicklung einer Schule in kirchlicher Trägerschaft und identifizieren sich mit den Erziehungs- und Bildungszielen katholischer Schulen.
    • Sie setzen sich aktiv für den Schutz von Kindern und Jugendlichen ein.
    • Sie gehören der katholischen Kirche an und Ihre persönliche Lebensführung entspricht den Grundsätzen der katholischen Kirche.

    Wir bieten Ihnen:

    • ein interessantes und vielseitiges Aufgabengebiet und ein engagiertes und aufgeschlossenes Kollegium;
    • eine Schulkultur, die von gegenseitigem Respekt und gegenseitiger Wertschätzung geprägt ist
    • eine beamtenähnliche Anstellung im kirchlichen Dienst, wenn die dafür notwendigen Voraussetzungen gegeben sind. Es gelten die entsprechenden Bestimmungen des Landes-beamtengesetzes von Rheinland-Pfalz.

    Wir freuen uns auf die Bewerbung engagierter Damen und Herren. Für Rückfragen steht der Leiter der Hauptabteilung Schule und Hochschule, Herr OStD i.K. Albrecht Adam, unter ✆ 0651 7105-221 zur Verfügung.

    Haben wir Ihr Interesse geweckt?

    Dann richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 30. November 2018 an
    Bischöfliches Generalvikariat l Abteilung Schule und Hochschule
    Postfach 13 40 l 54203 Trier

  • Mitarbeiter/in Sekretariat Katholisches Datenschutzzentrum Frankfurt/M Switch

    Die (Erz-)Diözesen Freiburg, Fulda, Limburg, Mainz, Rottenburg-Stuttgart, Speyer und Trier haben eine gemeinsame Datenschutzstelle des gemeinsamen Diözesandatenschutzbeauftragten errichtet. Das Bistum Limburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Katholische Datenschutzzentrum Frankfurt/Main eine/n

    Mitarbeiter/in für das Sekretariat

    (100 % Beschäftigungsumfang)

    Die Stelle ist unbefristet zu besetzen. Dienstsitz ist im Haus am Dom in Frankfurt am Main.

    Ihre Aufgaben umfassen insbesondere:

    • Eigenständiger Aufbau einer BüroorganisationS
    • Selbstständige Führung des Sekretariats in Zusammenarbeit und besonderer Vertrauensstellung zum Leiter des Katholischen Datenschutzzentrums
    • Sicherstellung einer effizienten Organisation und Erledigung aller in einem (Leitungs-)Sekretariat anfallenden Aufgaben wie z.B.
    • Büroorganisation und eigenverantwortliche Erledigung von Korrespondenz und Schriftverkehr
    • Professionelles Telefon-/ Besuchermanagement,
    • Terminplanung, -organisation und -überwachung,
    • Fristenkontrolle der ein- und ausgehenden Korrespondenz, Systematische Ablage, Datenbankpflege
    • Zuarbeit bei Sitzungen und Veranstaltungen, einschließlich organisatorische Vor- und Nachbereitung
    • Eigenständige Arbeit mit speziellen PC-Programmen

    Ihr Profil:

    • Gute abgeschlossene Ausbildung als Bürokauffrau/-mann oder vergleichbare Qualifikation
    • Fundierte Kenntnisse und sicherer Umgang in der Anwendung aller gängigen Office Programme sowie die Bereitschaft zur Einarbeitung in spezielle PC Programme
    • Einschlägige Berufserfahrungen von Vorteil
    • Freundliches und verbindliches Auftreten, Kommunikationsgeschick
    • Freundlichkeit und Flexibilität sowie dienstleistungsorientiertes Denken
    • Belastbarkeit und Überblick, auch in Stresssituationen
    • Zuverlässigkeit und Verschwiegenheit
    • Zugehörigkeit und Identifikation mit den Grundsätzen und Zielen der Katholischen Kirche

    Wir bieten:

    • Ein sehr interessantes und vielseitiges Aufgabenfeld mit Gestaltungspotential im Aufbau
    • Einen attraktiven, vielseitigen Arbeitsplatz
    • Eine Vergütung im Rahmen der Arbeitsvertragsordnung und der Vergütungsordnung des Bistums Limburg entsprechend des TVöD mit den im Öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen (z. B. Zusatzversorgungskasse)

    Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

    Haben wir Ihr Interesse geweckt?

    Dann bewerben Sie sich bitte per Email in einem komprimierten PDF-Dokument unter Angabe Ihrer Konfession und dem Stichwort „Mitarbeiter/in für Sekretariat Bistümer“ bis zum 08. April 2018 mit den üblichen Unterlagen an:
    Bischöfliches Ordinariat Limburg - Dezernat Personal - Personalakquise
    Roßmarkt 4 - 65549 Limburg - Bewerbung(at)bistumlimburg.de
    Bei Fragen zur Tätigkeit steht Ihnen Frau Becker-Rathmair, Diözesandatenschutzbeauftragte (Tel.: 069 / 8008 718800) gerne zur Verfügung. Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an Herrn Jörg Ludwig (Tel.: 06431/295-251) oder an Frau Petra Seipel (Tel.: 06431/295-402). Ausschreibung als PDF - zum Ausdrucken...

  • Referenten/-in für den Bereich Informationstechnologie | Datenschutzzentrum Frankfurt/M Switch

    Die (Erz-)Diözesen Freiburg, Fulda, Limburg, Mainz, Rottenburg-Stuttgart, Speyer und Trier haben eine gemeinsame Datenschutzstelle des gemeinsamen Diözesandatenschutzbeauftragten errichtet. Das Bistum Limburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Katholische Datenschutzzentrum Frankfurt/Main eine/n

    Referenten/-in für den Bereich Informationstechnologie

    (100 % Beschäftigungsumfang)

    Die Stelle ist unbefristet zu besetzen. Dienstsitz ist im Haus am Dom in Frankfurt am Main.

    Ihre Aufgaben umfassen insbesondere:

    • Unterstützen des Leiters bei der Datenschutzaufsicht
    • Datenschutzrechtliches und datensicherheitstechnisches Beraten der diözesanen, caritativen und kirchengemeindlichen Einrichtungen sowie sonstiger kirchlicher Dienststellen, auch durch Vorträge und Schulungen
    • Prüfen der Einhaltung datensicherheitsrelevanter und datenschutzrechtlicher Regelungen, auch bei Terminen vor Ort
    • Zusammenarbeit mit den kirchlichen und staatlichen Beauftragten für den Datenschutz sowie Beratern der betrieblichen Datenschutzbeauftragten
    • Bearbeiten von Anfragen und Beschwerden, allgemeiner datenschutzrechtlicher und datensicherheitsrelevanter Anfragen
    • Schwachstellenmanagement der IT-Infrastruktur, einschl. Schwachstellenanalysen/-scans und Mängelbeseitigung
    • Unterstützen bei erforderlichen Maßnahmen bzgl. IT-Sicherheitsrisiken
    • Bewerten von Change Requests im Hinblick auf Securityrelevanz

    Ihr Profil:

    Für diese verantwortungsvolle Position verfügen Sie über ein gutes abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik, der IT-Sicherheit oder eine vergleichbare technische Qualifikation. Auch sind Kenntnisse und Erfahrungen im Datenschutzrecht und / oder in der Umsetzung der Datensicherheit/IT-Sicherheit und der einschlägigen Standards (wie z. B. BSI-Grundschutz oder ISO 27000) vorhanden. Neben dem erforderlichen technischen Fachwissen und einer hohen Auffassungsgabe verfügen Sie insbesondere auch über ein hohes Verständnis für Prozesse unter Einbindung jeweiliger Anwendungen und sind in der Lage die fachlichen und technischen Abläufe zu verbinden. Integrations-, Kooperations- und Kommunikationsvermögen kombiniert mit diplomatischem und organisatorischem Geschick sind ebenso Ihre Stärken. Neben Eigeninitiative sind auch Integrität und Loyalität für Sie selbstverständlich und ein hohes Maß an Entscheidungsvermögen und Ergebnisorientierung mit ausgeprägter analytischer Denkweise zeichnet Sie und Ihre Arbeitsweise aus. Sie identifizieren sich mit dem Glauben und den Zielen der katholischen Kirche auf der Grundlage einer aktiven Zugehörigkeit.

    Wir bieten:

    • Ein sehr interessantes und vielseitiges Aufgabenfeld mit aktiver Mitgestaltung und Aufbau
    • Einen attraktiven, abwechslungsreichen Arbeitsplatz
    • Eine der Verantwortung der Stelle angemessene Vergütung im Rahmen der Arbeitsvertragsordnung und der Vergütungsordnung des Bistums Limburg entsprechend des TVöD mit den im Öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen (z. B. Zusatzversorgungskasse)

    Haben Sie Interesse?

    Dann bewerben Sie sich bitte per Email in einem komprimierten PDF-Dokument unter Angabe Ihrer Konfession und dem Stichwort „Referent/in für den Bereich Informationstechnologie“ bis zum 29. April 2018 mit den üblichen Unterlagen an:
    Bischöfliches Ordinariat Limburg - Dezernat Personal - Personalakquise
    Roßmarkt 4 - 65549 Limburg - Bewerbung(at)bistumlimburg.de

    Das Bewerbungsverfahren wird betreut vom Bischöflichen Ordinariat Limburg. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

    Bei Fragen zur Tätigkeit steht Ihnen Frau Becker-Rathmair, Diözesandatenschutzbeauftragte (Tel.: 069 / 8008 718800) gerne zur Verfügung. Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an Herrn Jörg Ludwig (Tel.: 06431/295-251) oder an Frau Petra Seipel (Tel.: 06431/295-402). Ausschreibung als PDF - zum Ausdrucken...

Das Bistum ist groß - und hat viele mögliche Einsatzorte. - Eine Übersicht über weitere Stellenangebote im Bistum Trier finden Sie hier:

Kirchliche Schulen im Bistum

Lebensberatungsstellen

Katholische KiTa gGmbH Koblenz

Katholische KiTa gGmbH Saar

Katholische KiTa gGmbH Trier

Caritas (Bundesweite Stellenbörse)

Ihre Einrichtung fehlt? Sie veröffentlichen regelmäßig Stellenanzeigen? Dann senden Sie uns bitte den Link zur Ihrem Stellenportal.

Weiteres: