Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Mitarbeiten an einem großen Auftrag...

Stellenangebote im Bistum Trier

  • Redakteur (m/w/d) für den Arbeitsbereich 3.4 Bistumszeitung Paulinus im Strategiebereich 3 des Bischöflichen Generalvikariates Switch

    Für den Arbeitsbereich 3.4 Bistumszeitung Paulinus im Strategiebereich 3 Kommunikation und Medien im Bischöflichen Generalvikariat Trier suchen wir zum 01. November 2019 zunächst befristet für 5 Jahre einen

    Redakteur (m/w/d)

    Der Arbeitsbereich Kommunikation umfasst die externe und interne Kommunikation, die Onlinearbeit (klassisches Internet und Social Media) sowie die Rundfunkarbeit.

    Zu den Aufgaben gehören u.a.:

    • Die Berichterstattung über das kirchliche Geschehen im Bistum in Text, Bild sowie ggfs O-Ton und Video
    • Die Mitbetreuung des Online-Auftritts der Bistumszeitung
    • Die Mitbetreuung der Social-Media-Kanäle der Bistumszeitung

     

    Ihr Profil

    • Eine Ausbildung im Bereich Journalismus oder abgeschlossenes Studium einer Geisteswissenschaft (bevorzugt Theologie und/oder Philosophie) und eine entsprechende journalistische Zusatzqualifikation (Volontariat)
    • Hervorragende Ausdrucksfähigkeit in Schrift und Wort
    • Gute Fähigkeiten im Bereich Fotografie
    • Erfahrungen im Umgang mit Sozialen Medien/Netzwerken
    • die Bereitschaft, abends und an Wochenenden zu arbeiten
    • Hohe Kommunikationsfähigkeit und Dialogbereitschaft
    • Flexibilität
    • Führerschein der Klasse B und Fahrpraxis
    • Identifikation mit den Werten der katholischen Kirche
    • Bereitschaft, sich im Rahmen der Präventionsordnung aktiv für den Schutz von Kindern und Jugendlichen einzusetzen

     

     

    Der Stellenumfang beträgt 50%. Anstellung und Vergütung erfolgen nach den Regelungen der Kirchlichen Arbeitsvergütungsordnung (KAVO) in Anlehnung an den TVöD. Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bitten wir bis zum 15. August 2019 zu richten an:

    Bischöfliches Generalvikariat Trier

    SB 2.1 Personalplanung, -gewinnung und –fürsorge

    Mustorstraße 2

    54290 Trier

    Bewerbungen per Mail:

    NUR an diese Adresse:

    bewerbungen(at)bistum-trier.de

    (möglichst in einer Datei zusammenfassen)

  • Leiter (m/w/d) für die Lebensberatungsstelle des Bistums in Mayen Switch

    Für die Lebensberatung des Bistums in Mayen, einer integrierten Erziehungs-, Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

    Leiter (m/w/d)

    Zur Leitung der Dienststelle gehören die Personalführung, die die Teamleitung umfasst, sowie die fachliche und fachpolitsche Vertretung des Trägers. Ebenso die Verantwortung für die Weiterentwicklung der Konzeption und des Angebots der Lebensberatung im Rahmen der vorhandenen oder zu erwirtschaftenden Haushaltsmittel.

    Die Leitung ist zugleich selbst in der Beratung tätig. Das Aufgabengebiet der LB Mayen umfasst die Beratung von Kindern, Jugendlichen, Eltern, Familien und Paaren unter Beachtung systemischer Sichtweisen. Weitere Schwerpunkte sind Trennungs- und Scheidungsberatung, sowie die vernetzte Arbeit mit anderen Einrichtungen, insbesondere der Jugendhilfe, sowie zugehende Beratung im Bereich Kindertagesstätten und Schule.

    An fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erwarten wir ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Psychologie, die Befähigung zu Leitung und den damit verbundenen Organisationsaufgaben und eine beraterisch-therapeutische Zusatzausbildung bzw. die Bereitschaft sich die nötigen Kenntnisse anzueignen. Teamfähigkeit, Organisationstalent und die Bereitschaft zu fallbezogener Kooperation mit anderen Einrichtungen werden vorausgesetzt. Die Lebensberatung Mayen ist sehr stark in das regionale Netzwerk Flüchtlingshilfe eingebunden. Wünschenswert sind daher Kenntnisse/Qualifikationen in kultursensibler Beratung und Traumatherapie bzw. die Bereitschaft, diese zu erwerben und sich in den Bereich einzuarbeiten.

    Eine Identifizierung mit der Zielsetzung kirchlicher Beratungsarbeit sowie eine dem kirchlichen Dienst entsprechende Lebensführung setzen wir voraus und erwarten einen aktiven Einsatz für den Schutz von Kindern und Jugendlichen.

    Die Einarbeitung in die Leitungsaufgabe erfolgt durch die Leitung einer benachbarten Dienststelle.

    Der Stellenumfang beträgt 100 Prozent. Anstellung und Vergütung erfolgen nach den Bestimmungen der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) auf der Grundlage des TVöD.

    Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 1. Juli 2019 an:

     

    Bischöfliches Generalvikariat Trier

    SB 2.1 Personalplanung und -gewinnung

    Mustorstraße 2

    54290 Trier

    Bewerbungen per Mail:

    NUR an diese Adresse:

    bewerbungen(at)bistum-trier.de

    (möglichst in einer Datei zusammenfassen)

  • Bauverantwortlicher (m/w/d) für die Rendantur in Saarbrücken Switch

    Im Zuge eines Unterstützungsangebotes des Bistums Trier für die Kirchengemeinden als Bauträger von Kindertageseinrichtungen ist im Bereich der Rendantur Saarbrücken zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle

    Bauverantwortlicher (m/w/d)

    zu besetzen.

    Die Aufgabe umfasst die Wahrnehmung der Aufgaben und Verantwortlichkeiten der Kirchengemeinden als Eigentümerinnen einer als Kindertageseinrichtung genutzten Immobilie durch das Bistum. Das beinhaltet folgende Aufgabenschwerpunkte:

     

    • Abstimmung zwischen den Beteiligten an Bau- und Fördermaßnahmen sowie Festlegung der verbindlichen Planung und Bauausführung
    • Vorbereitung von Bau- und Unterhaltungsmaßnahmen mit Finanzierung und Baugenehmigung
    • Umfassende Prüfung von Finanzierungsmöglichkeiten, Erstellung von Finanzierungsplänen, Stellung von Förderanträgen einschl. Mehrkostenanzeigen und -verhandlungen, Beantragung von Bau- und Finanzierungsgenehmigungen sowie Entgegennahme, Überwachung und Dokumentation von Förderzusagen und sonstigen Genehmigungen
    • Entscheidung über die Umsetzung von Baumaßnahmen, Unterzeichnung von Werkverträgen, Wahrnehmung der Bauherrenaufgaben bei Bau- und Unterhaltungsmaßnahmen, Erteilung von Mängelrügen und Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen
    • Mittelbewirtschaftung, Prüfung und Zahlungsanweisung von Bau-, Leistungs- und Lieferrechnungen sowie Überwachung der benötigten Liquidität
    • Erstellung ordnungsgemäßer Zwischen- und Schlussabrechnungen von Bau- und Unterhaltungsmaßnahmen sowie Erstellung von Verwendungsnachweisen in Förderverfahren

    Anforderungsprofil

    • Abgeschlossenes Studium der Wirtschaftswissenschaften (Bachelor/FH) oder vergleichbare Qualifikation; bewerben können sich ferner Diplomverwaltungswirte (FH) / Diplomverwaltungsbetriebswirte (FH) und Verwaltungsfachwirte oder Interessenten mit vergleichbarer Qualifikation
    • Erfahrungen im Bereich Bau, Sanierung und Baufinanzierung
    • Sehr gute Kenntnisse der Standardanwendungen von MS Office, insb. Word und Excel; Kenntnisse in SAP sind von Vorteil
    • Kenntnisse oder Erfahrungen im Verwaltungs- und Haushaltswesen sind erwünscht
    • Mehrjährige Berufserfahrung, vorzugsweise mit Erfahrungen in der Projektfinanzierung
    • Bereitschaft zu Außendiensten im Bistum nach Bedarf und Terminwahrnehmung auch außerhalb der gewöhnlichen Arbeitszeiten
    • Bereitschaft zur Mitarbeit in den Rendanturen
    • Sorgfältige, zuverlässige und eigenverantwortliche Arbeitsweise
    • Hohe Kommunikationsfähigkeit mit gutem Ausdruck in Wort und Schrift
    • Verhandlungsgeschick mit Einrichtungsträgern, Behörden und Firmen
    • Engagement, Motivationsfähigkeit sowie Team- und Kooperationsfähigkeit
    • Organisationsvermögen und Flexibilität bei wechselnden Anforderungen

    Die Stelle ist bewertet mit dem Tätigkeitsmerkmal der Vergütungsgruppe IVA/III BAT. Anstellung und Vergütung erfolgen nach den Bestimmungen der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) auf der Grundlage des TVöD. Der Beschäftigungsumfang beträgt 100 Prozent. Dienstort ist die Rendantur Saarbrücken.

     

    Bewerbungen bitten wir bis 01. Juli 2019 zu richten an das

    Bischöfliche Generalvikariat

    SB 2.1 – Personalplanung/-gewinnung/-fürsorge

    Mustorstraße 2

    54290 Trier

    Mails nur an diese Adresse: bewerbungen@bistum-trier.de

  • Sachbearbeiter (m/w/d) für Prävention und Aufarbeitung sexualisierter Gewalt Switch

    Im Rahmen der Gründung eines Instituts für Prävention und Aufarbeitung sexualisierter Gewalt sucht das Bistum Trier zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet für zwei Jahre, einen  

     

    Sachbearbeiter (m/w/d)

    Das Aufgabengebiet umfasst Sekretariats- und Sachbearbeitungstätigkeiten sowie die Unterstützung der Institutsleitung in organisatorischen Belangen sowie im Bereich des Veranstaltungsmanagements. Insbesondere beinhaltet dies:

    • Terminkoordination und -organisation
    • Organisation von Tagungen, Fortbildungen und Informationsveranstaltungen
    • Teilnahme an Tagungen, Fortbildungen und Informationsveranstaltungen in Verantwortung für die Ablauforganisation
    • Abwicklung des Schriftverkehrs intern und extern
    • Allgemeine Aktenführung
    • Reisebuchungen und Abwicklung
    • Abwicklung der Buchhaltung und Budgetkontrolle für das Institut
    • Verantwortung für den Internetauftritt des Institutes und für die Kommunikation in den sozialen Medien

    Die Arbeit im Team sowie der regelmäßige Austausch mit der Institutsleitung runden Ihr Aufgabenprofil ab.

    An fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erwarten wir eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung, ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten sowie eine wertschätzende, ressourcenorientierte Grundhaltung. Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Prävention und Aufarbeitung sexualisierter Gewalt sind von Vorteil. Darüber hinaus sollten Sie Freude am Aufbau eines neuen Arbeitsfelds haben und über die erforderliche Flexibilität sowie eine ausgeprägte organisatorische Kompetenz verfügen.

    Der Stellenumfang beträgt 100 Prozent. Anstellung und Vergütung erfolgen nach den Bestimmungen der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) auf der Grundlage des TVöD. Sitz des Instituts und damit Dienstsitz ist in der Nähe von Bonn auf Burg Lantershofen, Grafschaft.  

    Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen erbitten wir bis zum 30.06.2019 an:

     

    Bischöfliches Generalvikariat Trier

    SB 2 Personalplanung und -entwicklung

    Mustorstraße 2

    54290 Trier

    Bewerbungen per Mail:

    NUR:

    an diese Adresse:

    bewerbungen@bistum-trier.de

    (in einer Datei zusammenfassen)

     

  • Qualifizierter Mitarbeiter (m/w/d) für Prävention und Aufarbeiterung sexualisierter Gewalt Switch

    Im Rahmen der Gründung eines Instituts für Prävention und Aufarbeitung sexualisierter Gewalt sucht das Bistum Trier zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet für zwei Jahre, einen

     

    Qualifizierten Mitarbeiter (m/w/d)

    Das Aufgabengebiet umfasst Referententätigkeiten, die eigenständige Erarbeitung von Konzepten und Instrumentarien sowie die Unterstützung des Leiters bei der Leitung des Instituts. Insbesondere beinhaltet dies:

    • Entwicklung von fachlichen Positionen zu Fragestellungen der Prävention und Aufarbeitung sexualisierter Gewalt.
    • Sichtung, Aufbereitung und Zusammenfassung von Studien und anderen Veröffentlichungen und Ableitung daraus resultierender Handlungsempfehlungen.
    • Zusammenarbeit und Vernetzung mit relevanten Gruppierungen, Personen und Organisationen innerhalb und außerhalb der Katholischen Kirche.
    • Beratung und Unterstützung von (Erz-)Diözesen, Orden und anderen kirchlichen Gruppierungen und Einrichtungen bei Fragen zu Prävention und Aufarbeitung.
    • Erarbeitung eines Instruments zur Wirksamkeitsforschung von Präventionsmaßnahmen, gemeinsam mit externen Expertinnen und Experten.
    • Inhaltliche Konzeptionierung von Tagungen, Fortbildungen und Informationsveranstaltungen.
    • Zusammenarbeit mit Betroffenenorganisationen und Betroffeneninitiativen.
    • Vertretung des Institutes in der Öffentlichkeit in Abstimmung mit dem Leiter.

    Die Arbeit im Team, der gemeinsame konzeptionelle Aufbau des Instituts sowie regelmäßige Berichte an den Bischof von Trier als Missbrauchsbeauftragten der Deutschen Bischofskonferenz runden Ihr Aufgabenprofil ab.

    An fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erwarten wir ein abgeschlossenes (Hochschul-)Studium der Sozialpädagogik, Psychologie, Pädagogik, Theologie oder eine vergleichbare Qualifikation, ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten sowie eine wertschätzende, ressourcenorientierte Grundhaltung. Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Prävention und Aufarbeitung sexualisierter Gewalt sind von Vorteil. Darüber hinaus sollten Sie Freude am Aufbau eines neuen Arbeitsfelds haben und über die erforderliche Flexibilität sowie eine ausgeprägte organisatorische Kompetenz verfügen.

    Der Stellenumfang beträgt 75 Prozent. Anstellung und Vergütung erfolgen nach den Bestimmungen der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) auf der Grundlage des TVöD. Sitz des Instituts und damit Dienstsitz ist in der Nähe von Bonn auf Burg Lantershofen, Grafschaft.  

    Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen erbitten wir bis zum 30.06.2019 an:

     

    Bischöfliches Generalvikariat Trier

    SB 2 Personalplanung und -entwicklung

    Mustorstraße 2

    54290 Trier

    Bewerbungen per Mail:

    NUR an diese Adresse:

    bewerbungen@bistum-trier.de

    (in einer Datei zusammenfassen)

  • Schulhausmeister (m/w/d) für das Bischöfliche Cusanus-Gymnasium in Koblenz Switch

    Wir suchen für das Bischöfliche Cusanus-Gymnasium in Koblenz, eine Schule in Trägerschaft des Bistums Trier, zum 15.09.2019 eine/n


    Schulhausmeister/in (m/w/d)

    Beschäftigungsumfang 100%.

     

    Ihre Aufgaben:

    Pflege des Schulgrundstücks, der dazugehörigen Gebäude, Einrichtungen und Anlagen:

    • Wartung, Pflege und Bedienung der Haustechnik
    • Instandsetzungsarbeiten
    • Sauberhaltung der Schulgebäude und Außenanlagen
    • Überwachung und Sicherung der Schulgebäude, Außen- und Sportanlagen
    • Schließtätigkeiten
    • Verwaltung von Verbrauchsmaterialien
    • Herrichtung von Räumlichkeiten für Veranstaltungen
    • Annahme und Überwachung von Materiallieferungen
    • Botengänge.

     

    Ihr Profil:

    • Sie haben eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung im handwerklichen Bereich und mehrjährige Berufserfahrung.
    • Sie verfügen über handwerkliches Geschick, Kommunikations- und Organisationstalent, Flexibilität, sind umsichtig, vorausschauend, belastbar, selbstständig, freundlich und vertrauenswürdig und besitzen EDV-Kenntnisse sowie elektronische Kenntnisse.
    • Sie setzen sich aktiv für den Schutz von Kindern und Jugendlichen ein.

    Wir bieten:

    Anstellung und Vergütung erfolgen nach den Bestimmungen der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) auf der Grundlage des TVöD.

     

    Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 31.07.2019 an:

     

    Bischöfliches Generalvikariat Trier

    SB 2 Personalplanung und Personalentwicklung

    Mustorstraße 2

    54290 Trier

    Bewerbungen per Mail:

    NUR an diese Adresse:

    bewerbungen(at)bistum-trier.de

    (Bitte in einer Datei zusammenfassen)

     

  • Stelle im Volontariat der Paulinusredaktion und im Arbeitsbereich 3.1 im Bischöflichen Generalvikariat Switch

    In der Paulinusredaktion im Bistum Trier sowie unserem Arbeitsbereich 3.1: Kommunikation im Bischöflichen Generalvikariat in Trier besetzen wir zum 1. Oktober 2019 für die Dauer von zwei Jahren jeweils eine Stelle im

    Volontariat

    Sie haben ein Studium erfolgreich abgeschlossen, einen Freiwilligendienst absolviert oder erste journalistische Erfahrungen gesammelt, und haben einen Führerschein Klasse B, brennen für Geschichten und interessieren sich für ein umfassendes, abwechslungsreiches, fair bezahltes Volontariat?

    Das erwartet Sie:

    • Sie arbeiten in unserer Redaktion, begleitet von einem Ausbildungsredakteur.
    • Sie lernen das journalistische Handwerk.
    • Sie besuchen multimediale Seminare für Print, Hörfunk, Fernsehen/Videojournalismus, Online an der katholischen Journalistenschule ifp (Gesamtdauer zwei Monate).
    • Außerdem hospitieren Sie für drei Monate in namhaften deutschen Medienhäusern.
    • Die Vergütung erfolgt nach Tarif.
    • Während und nach der Ausbildung profitieren Sie vom Netzwerk und Angeboten des ifp: u.a. Mentorenprogramm, vergünstigte Weiterbildungen, Journalistenreisen (Informationen auf www.journalistenschuleifp.de).

    Die Redaktionen:

    Der „Paulinus“ erscheint wöchentlich in einer Auflage von 16.500 Exemplaren. Als Volontär/in erzählen Sie Geschichten über spannende Menschen aus dem Bistum und aus ganz Deutschland, recherchieren auch im Ausland, lernen multimedial zu berichten und haben die Möglichkeit, kurze Videos für unsere Website zu erstellen.

    Bei dem multimedialen Volontariat im Arbeitsbereich „Kommunikation“ des Bistums Trier lernen Sie Journalismus von Anfang an multimedial: Meldungen, O-Töne, Berichte, Hörfunkbeiträge, Videobeiträge, Interviews und mehr. Ihre Ausbildungsredaktionen sind die Bischöfliche Pressestelle, die Privatfunkredaktion und die Internet-/Social-Media-Redaktion des Bistums.

    Interessiert? Senden Sie Ihre Bewerbung bitte bis zum 1. März 2019 per E-Mail mit dem Stichwort „Paulinus“ bzw. „Bistum Trier“ an unseren Ausbildungspartner:

    Institut zur Förderung
    publizistischen Nachwuchses (ifp)
    Kapuzinerstraße 38
    80469 München
    Ansprechpartner: Andreas Unger, Magdalena Kulaga
    Mail: bewerbung.journalisten-schule-ifp.de
    Wichtig: Bitte beachten Sie die Hinweise zur Bewerbung auf www.journalistenschule-ifp.de/volontariat .

  • Mitarbeiter/in Sekretariat Katholisches Datenschutzzentrum Frankfurt/M Switch

    Die (Erz-)Diözesen Freiburg, Fulda, Limburg, Mainz, Rottenburg-Stuttgart, Speyer und Trier haben eine gemeinsame Datenschutzstelle des gemeinsamen Diözesandatenschutzbeauftragten errichtet. Das Bistum Limburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Katholische Datenschutzzentrum Frankfurt/Main eine/n

    Mitarbeiter/in für das Sekretariat

    (100 % Beschäftigungsumfang)

    Die Stelle ist unbefristet zu besetzen. Dienstsitz ist im Haus am Dom in Frankfurt am Main.

    Ihre Aufgaben umfassen insbesondere:

    • Eigenständiger Aufbau einer BüroorganisationS
    • Selbstständige Führung des Sekretariats in Zusammenarbeit und besonderer Vertrauensstellung zum Leiter des Katholischen Datenschutzzentrums
    • Sicherstellung einer effizienten Organisation und Erledigung aller in einem (Leitungs-)Sekretariat anfallenden Aufgaben wie z.B.
    • Büroorganisation und eigenverantwortliche Erledigung von Korrespondenz und Schriftverkehr
    • Professionelles Telefon-/ Besuchermanagement,
    • Terminplanung, -organisation und -überwachung,
    • Fristenkontrolle der ein- und ausgehenden Korrespondenz, Systematische Ablage, Datenbankpflege
    • Zuarbeit bei Sitzungen und Veranstaltungen, einschließlich organisatorische Vor- und Nachbereitung
    • Eigenständige Arbeit mit speziellen PC-Programmen

    Ihr Profil:

    • Gute abgeschlossene Ausbildung als Bürokauffrau/-mann oder vergleichbare Qualifikation
    • Fundierte Kenntnisse und sicherer Umgang in der Anwendung aller gängigen Office Programme sowie die Bereitschaft zur Einarbeitung in spezielle PC Programme
    • Einschlägige Berufserfahrungen von Vorteil
    • Freundliches und verbindliches Auftreten, Kommunikationsgeschick
    • Freundlichkeit und Flexibilität sowie dienstleistungsorientiertes Denken
    • Belastbarkeit und Überblick, auch in Stresssituationen
    • Zuverlässigkeit und Verschwiegenheit
    • Zugehörigkeit und Identifikation mit den Grundsätzen und Zielen der Katholischen Kirche

    Wir bieten:

    • Ein sehr interessantes und vielseitiges Aufgabenfeld mit Gestaltungspotential im Aufbau
    • Einen attraktiven, vielseitigen Arbeitsplatz
    • Eine Vergütung im Rahmen der Arbeitsvertragsordnung und der Vergütungsordnung des Bistums Limburg entsprechend des TVöD mit den im Öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen (z. B. Zusatzversorgungskasse)

    Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

    Haben wir Ihr Interesse geweckt?

    Dann bewerben Sie sich bitte per Email in einem komprimierten PDF-Dokument unter Angabe Ihrer Konfession und dem Stichwort „Mitarbeiter/in für Sekretariat Bistümer“ bis zum 08. April 2018 mit den üblichen Unterlagen an:
    Bischöfliches Ordinariat Limburg - Dezernat Personal - Personalakquise
    Roßmarkt 4 - 65549 Limburg - Bewerbung(at)bistumlimburg.de
    Bei Fragen zur Tätigkeit steht Ihnen Frau Becker-Rathmair, Diözesandatenschutzbeauftragte (Tel.: 069 / 8008 718800) gerne zur Verfügung. Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an Herrn Jörg Ludwig (Tel.: 06431/295-251) oder an Frau Petra Seipel (Tel.: 06431/295-402). Ausschreibung als PDF - zum Ausdrucken...

  • Referenten/-in für den Bereich Informationstechnologie | Datenschutzzentrum Frankfurt/M Switch

    Die (Erz-)Diözesen Freiburg, Fulda, Limburg, Mainz, Rottenburg-Stuttgart, Speyer und Trier haben eine gemeinsame Datenschutzstelle des gemeinsamen Diözesandatenschutzbeauftragten errichtet. Das Bistum Limburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Katholische Datenschutzzentrum Frankfurt/Main eine/n

    Referenten/-in für den Bereich Informationstechnologie

    (100 % Beschäftigungsumfang)

    Die Stelle ist unbefristet zu besetzen. Dienstsitz ist im Haus am Dom in Frankfurt am Main.

    Ihre Aufgaben umfassen insbesondere:

    • Unterstützen des Leiters bei der Datenschutzaufsicht
    • Datenschutzrechtliches und datensicherheitstechnisches Beraten der diözesanen, caritativen und kirchengemeindlichen Einrichtungen sowie sonstiger kirchlicher Dienststellen, auch durch Vorträge und Schulungen
    • Prüfen der Einhaltung datensicherheitsrelevanter und datenschutzrechtlicher Regelungen, auch bei Terminen vor Ort
    • Zusammenarbeit mit den kirchlichen und staatlichen Beauftragten für den Datenschutz sowie Beratern der betrieblichen Datenschutzbeauftragten
    • Bearbeiten von Anfragen und Beschwerden, allgemeiner datenschutzrechtlicher und datensicherheitsrelevanter Anfragen
    • Schwachstellenmanagement der IT-Infrastruktur, einschl. Schwachstellenanalysen/-scans und Mängelbeseitigung
    • Unterstützen bei erforderlichen Maßnahmen bzgl. IT-Sicherheitsrisiken
    • Bewerten von Change Requests im Hinblick auf Securityrelevanz

    Ihr Profil:

    Für diese verantwortungsvolle Position verfügen Sie über ein gutes abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik, der IT-Sicherheit oder eine vergleichbare technische Qualifikation. Auch sind Kenntnisse und Erfahrungen im Datenschutzrecht und / oder in der Umsetzung der Datensicherheit/IT-Sicherheit und der einschlägigen Standards (wie z. B. BSI-Grundschutz oder ISO 27000) vorhanden. Neben dem erforderlichen technischen Fachwissen und einer hohen Auffassungsgabe verfügen Sie insbesondere auch über ein hohes Verständnis für Prozesse unter Einbindung jeweiliger Anwendungen und sind in der Lage die fachlichen und technischen Abläufe zu verbinden. Integrations-, Kooperations- und Kommunikationsvermögen kombiniert mit diplomatischem und organisatorischem Geschick sind ebenso Ihre Stärken. Neben Eigeninitiative sind auch Integrität und Loyalität für Sie selbstverständlich und ein hohes Maß an Entscheidungsvermögen und Ergebnisorientierung mit ausgeprägter analytischer Denkweise zeichnet Sie und Ihre Arbeitsweise aus. Sie identifizieren sich mit dem Glauben und den Zielen der katholischen Kirche auf der Grundlage einer aktiven Zugehörigkeit.

    Wir bieten:

    • Ein sehr interessantes und vielseitiges Aufgabenfeld mit aktiver Mitgestaltung und Aufbau
    • Einen attraktiven, abwechslungsreichen Arbeitsplatz
    • Eine der Verantwortung der Stelle angemessene Vergütung im Rahmen der Arbeitsvertragsordnung und der Vergütungsordnung des Bistums Limburg entsprechend des TVöD mit den im Öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen (z. B. Zusatzversorgungskasse)

    Haben Sie Interesse?

    Dann bewerben Sie sich bitte per Email in einem komprimierten PDF-Dokument unter Angabe Ihrer Konfession und dem Stichwort „Referent/in für den Bereich Informationstechnologie“ bis zum 29. April 2018 mit den üblichen Unterlagen an:
    Bischöfliches Ordinariat Limburg - Dezernat Personal - Personalakquise
    Roßmarkt 4 - 65549 Limburg - Bewerbung(at)bistumlimburg.de

    Das Bewerbungsverfahren wird betreut vom Bischöflichen Ordinariat Limburg. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

    Bei Fragen zur Tätigkeit steht Ihnen Frau Becker-Rathmair, Diözesandatenschutzbeauftragte (Tel.: 069 / 8008 718800) gerne zur Verfügung. Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an Herrn Jörg Ludwig (Tel.: 06431/295-251) oder an Frau Petra Seipel (Tel.: 06431/295-402). Ausschreibung als PDF - zum Ausdrucken...

Das Bistum ist groß - und hat viele mögliche Einsatzorte. - Eine Übersicht über weitere Stellenangebote im Bistum Trier finden Sie hier:

Kirchliche Schulen im Bistum

Lebensberatungsstellen

Katholische KiTa gGmbH Koblenz

Katholische KiTa gGmbH Saar

Katholische KiTa gGmbH Trier

Caritas (Bundesweite Stellenbörse)

Ihre Einrichtung fehlt? Sie veröffentlichen regelmäßig Stellenanzeigen? Dann senden Sie uns bitte den Link zur Ihrem Stellenportal.

Weiteres: