Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Professionelle Beratung im beruflichen Kontext

Supervision und Coaching

Pastorale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihre berufliche Rolle und die Gestaltung ihres Arbeitsfeldes reflektieren wollen, haben die Möglichkeit, Supervision und Coaching als professionelle Beratungsleistung in Anspruch zu nehmen. Beide sind Unterstützungsformen, die helfen, das eigene berufliche Handeln und damit verbundene Lernprozesse weiter zu entwickeln. Sie haben das Ziel, die Qualität der Arbeit und die Arbeitszufriedenheit zu sichern und zu verbessern.

Von Seiten des Bistums steht hierfür die Fachgruppe Supervision und Coaching mit speziell ausgebildeten SupervisorInnen und Coaches zur Verfügung. In begründeten Fällen besteht die Möglichkeit, eine/n externe/n Supervisor/in oder Coach zu beauftragen.
Die Gespräche unterliegen in jedem Fall der Vertraulichkeit.

Was ist Supervision / Coaching?

Supervision und Coaching sind  professionelle Beratungs- und Reflexionsformen zur Begleitung, Unterstützung und Weiterentwicklung von Personen in ihrer beruflichen Praxis auf der Grundlage systemischer und analytischer Theorien. Gegenstand des Beratungsprozesses sind die konkreten Erfahrungen, Anliegen, Fragen und Probleme von MitarbeiterInnen (Einzelpersonen, Gruppen, Teams) im pastoralen Arbeitsfeld.
Die Möglichkeiten und Kompetenzen der handelnden Personen und des pastoralen Umfeldes werden wahrgenommen und betrachtet. Dies führt zu neuen Sichtweisen oder Bewertungen und zu erweiterten Handlungsmöglichkeiten.

Anlässe und Themen:

Für den Beratungsprozess sind Inhalte nicht im Vorhinein festgelegt. Die SupervisandInnen / Coachees bringen ihre Fragestellungen selbst mit. Die Anlässe und Themen für Supervision und Coaching ergeben sich aus den Belangen des beruflichen Alltags, z.B.:

  • Übernahme einer neuen beruflichen Aufgabe oder Rolle,
  • Umgang mit komplexen Arbeits-, Rollen- und Organisationsstrukturen,
  • strukturelle und persönliche Veränderungsprozesse
  • neue Konstellation der beruflichen Zusammenarbeit,
  • berufliche Krisen,
  • Konfliktprävention und Bearbeitung von Konflikten,
  • Verbesserung der Zusammenarbeit,
  • Führungskompetenzentwicklung,
  • Werte-Sinn-Reflexion,
  • Entwicklung der beruflichen Perspektive,
  • Teamentwicklung.
Weiteres: