Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Arbeitsstelle „Medien für Blinde und Sehbehinderte im Bistum Trier“

Unsere Braille-Angebote

Unsere Braille-Angebote werden grundsätzlich mit Audio-CD angeboten

  • Stadtführer und Stadtführungen in Trier Switch

    Ein „begreifendes“ Erlebnis

    Dieser Stadtführer wurde von uns ausgearbeitet, damit blinde und sehbehinderte Menschen mit ihren Sinnen die historische Stadt Trier be-greifen können. Wer über diesen Stadtführer hinaus vor Ort selbst auf die historische Spurensuche gehen möchte, kann über die Touristinformation Trier eine Stadtführung buchen. Es wird mit den taktilen Plänen, mit Tast-, Planbeispielen und Modellen gearbeitet, damit Ihr Besuch in Trier zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

    Erhältlich als Audio-Daten-CD, Braillebuch mit 12 tastbaren Plänen der Trierer Sehenswürdigkeiten, Großdruck oder kombiniert für 12,- Euro

    Das Bistum Trier und die Touristinformation Trier bieten Stadtführungen für blinde und sehbehinderte Menschen an. Auch ein Reiseführer macht die Römerstadt an der Mosel barrierefreier. Die „begreifbare“ Stadtführung kann auch von Sehenden mit einer Dunkelbrille begangen werden.

    Vor Ort arbeiten die Gästeführerinnen und -führer zu ihren Erläuterungen mit ausgewählten Tastbildern und Modellen – und machen architektonische Besonderheiten spürbar. „Vor allem Fingerspitzengefühl im wahrsten Sinn des Wortes ist dabei nötig“, erklärt  Gästeführerin Dorothee Serwe. Und Martin Ludwig, Leiter der Arbeitsstelle Medien für Blinde und sehbehinderte Menschen im Bistum Trier, ergänzt: „Blinde Menschen nehmen ihre Umwelt anders wahr. Deshalb ist diese Stadtführung intensiver und dauert länger, denn Fühlen braucht länger als Sehen.“ Die Führung dauert rund 2,5 Stunden und ist für etwa 25 Personen gedacht.

    Auch für Sehende kann die Führung angeboten werden. „Unter der Dunkelbrille versteht sich“, sagt Martin Ludwig und fügt hinzu: „In Zeiten von Abenteuerurlaub kann eine Stadtführung unter der Dunkelbrille ein besonderes Erlebnis sein“. Für Touristen, aber auch für Einheimische, könne so eine Möglichkeit geboten werden, die Stadt aus einer anderen Perspektive zu erleben.

    Schon 1999 wurde der Reiseführer mit dem Titel „Stadtführer für Blinde und Sehbehinderte Durch das historische Trier“ entwickelt, der jetzt überarbeitet worden ist. Das Buch in Braille- und Schwarzschrift mit tastbaren Bauwerken enthält jetzt auch eine Audio-Daten-CD, die den Inhalt hörbar und über den Computer zugängig macht.
    Zu erwerben ist er für 12 Euro bei der Arbeitsstelle Medien für Blinde und Sehbinderte im Bistum und der Touristinformation Trier. Auch die barrierefreie Stadtführung hat schon längere Tradition in Trier, ist aber auch neu aufbereitet worden. Mehr Sehenswürdigkeiten sind für die Teilnehmenden nun ertastbar geworden.

    Weitere Informationen über die barrierefreien Stadtführungen in Trier gibt es bei der
    Touristinformation Trier
    Simeonstraße 60
    54290 Trier
    Tel.: 0651-97808-0, E-Mail: info(at)trier-info.de
    und im Internet unter: www.trier-info.de 

    Weitere Informationen über den barrierefreien „Stadtführer“ Trier gibt es bei uns.

  • Das Römisch-Germanische Museum in Köln Switch

    Der Kurzführer durch das Römisch-Germanische Museum der Stadt Köln für Blinde und Sehbehinderte ausgearbeitet von Renate Loose, Dr. Friederike Naumann-Steckner und Siegfried Saerberg

    Dieser Kurzführer soll Blinden und Sehbehinderten helfen, die historische Einbindung der Römerstadt Köln zu erfassen. Taktile Pläne und  Beschreibungen ausgewählter Funde in Braillekurzschrift unterstützen bei der Suche nach dem römischen Köln und sollen den Besuch des Römisch-Germanischen Museums zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

    Führungen und Informationen über die Braille- und Hörversion durch den Museumsdienst Köln: Tel. 0221- 2212 23468

    Zu  Ihrer Verfügung stehen außer den bisher aufgeführten Texten, Karten und Objekten zahlreiche Kleinfunde z. B.: Keramiken, Gläser, Lampen und Mosaikfragmente.
    Es ist möglich, eine Führung zu vereinbaren und dabei auf ein von Ihnen gewünschtes Thema einzugehen, z.B.: Essen und Tischsitten oder Techniken der Dekoration.

  • Das Pilgerbuch zur Heilig-Rock-Wallfahrt 2012 in Trier – hören und ertasten! Switch

    „Und Führe zusammen was getrennt ist“

    Das Pilgerbuch zur Heilig-Rock-Wallfahrt 2012 ist in Auszügen auch als Audiobuch auf einer MP3-CD und als Braillebuch mit 100 Punktschriftseiten erhältlich.

    Die tastbare Titelseite des Braillebuches zeigt das Logo der Wallfahrt und auf dem tastbaren Grundrissplan des „Dom zu Trier“ fühlen Sie den Standort des Schreins mit dem Heiligen Rock. Eine kurze Erklärung zum Grundriss wird Ihnen die Orientierung im Dom erleichtern. Die Auszüge aus dem Pilgerbuch geben Informationen und laden zum beten und mitsingen ein, gemäß dem Leitwort: „Und führe zusammen, was getrennt ist“.

    Das Audiobuch als MP3-CD, sowie das Braillebuch sind kostenlos bei uns zu beziehen.

Alle in den Braille- Angeboten schwarz dargestellte Zeichnungen, Reliefs und Logos sind taktil und somit für blinde Menschen ertastbar.

Weiteres: