Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Fortbildungen und anderes:

Termine für die Flüchtlings-Arbeit

Hier weisen wir hin auf Veranstaltungen & Termine, von denen wir erfahren haben... (Ihr Termin noch nicht dabei? Senden Sie uns eine eMail...)

Angebote für Ehrenamtliche und Interessierte


Interkulturelle Woche 2018

  • 12.09.2018-03.10.2018, Interkulturelle Wochen in Konz Switch

    Die diesjährigen Interkulturellen Wochen sind die zehnten in Folge, die seit 2009 durch das Interkulturelle Netzwerk in Konz veranstaltet werden. Konz ist einer von 500 Veranstaltungsorten in ganz Deutschland, die mit ca. 5000 Veranstaltungen den Blick in dieser Zeit bewusst auf das Thema Vielfalt und Verständigung legen.

    Wir wollten Sie einladen, an den diesjährigen Veranstaltungen teilzunehmen. Nutzen Sie die Gelegenheit, Menschen aus anderen Kulturen oder anderen Religionszugehörigkeiten zu begegnen und mit Ihnen ins Gespräch zu kommen und womöglich auch voneinander lernen.

    Nutzen Sie die Gelegenheit, Vielfalt in Konz zu erleben!

    12.09.2018, Mittwoch, 09:30-12:00 Uhr, Interkulturelles Frühstück
    16.09.2018, Sonntag, 11:00-13:00 Uhr, Politischer Salon Konz, Thema: Antisemitismus
    21.09.2018, Freitag, 17:00-21:00 Uhr, Kochen ohne Grenzen
    23.09.2018, Sonntag, 17:00 Uhr, Auf den Spuren der Römer
    24.09.2018, Montag, 15:00-16:00 Uhr, Bilderbuchkino: Das kleine Schaaf Ida findet freunde
    28.09.2018, Freitag, 14:00-17:00 Uhr, Integration beginnt im Topf
    28.09.2018, Freitag, 19:30 Uhr, Szenische Lesung mit Musik "Ein Morgen vor Lampedusa"
    29.09.2018, Samstag, 10:00-15:00 Uhr, Workshop Improvisationstheater "Typisch syrisch, afganisch, spanisch, deutsch... typisch Mensch"
    03.10.2018, Mittwoch, 14:00-18:00 Uhr, Tag der offenen Muschee

    Plakat als PDF
    Flyer als PDF
     

     

  • 15.09.2018, Sommerfest in Plaidt "Fremde werden Freunde" Switch

    Bunte Pellenz – Fremde werden Freunde feiern Sommerfest
    Lebendkicker-Turnier – Anmeldung möglich

    Am Samstag, den 15.September feiert die Initiative Fremde werden Freunde ein Sommerfest in Plaidt an der Hummerichhalle. Es beginnt um 10.30 Uhr und endet gegen 16.00 Uhr. Und es steht unter dem Motto „Bunte Pellenz“. 

    Bunte Pellenz – das sind die Menschen aus vielen Nationen und Kulturen, die, die schon länger hier wohnen, und die die in den letzten Jahren zu uns gekommen sind und Schutz vor Krieg, Gewalt und Not gesucht haben: sie können sich an diesem Tag begegnen, miteinander essen, trinken – und spielen. Neben dem Sportmobil des Landessportbundes Rheinland-Pfalz – auch mit einer Hüpfburg – gibt es auch ein Lebendkicker.  Dabei schlüpfen die Spieler selbst in die Rolle der Kickerfiguren. Je fünf Spieler oder Spielerinnen bilden eine Mannschaft. Auf die Erstplazierten des Turniers warten Gutscheine der einheimischen Gastronomie.

    Auch Einzelpersonen können sich melden – oder auch sich spontan vor Ort entscheiden, mitzuspielen, wenn es vom Turnierverlauf möglich ist.

    Und vielleicht gibt es ja auch gemischte Mannschaften, Alteingesessene und Neubürger – getreu dem Motto: Bunte Pellenz.

    Aber auch ohne Teilnahme am Lebendkicker-Turnier laden wir Sie herzlich ein, unser Fest zu besuchen.

    Dieses Fest findet im Rahmen der Interkulturellen Woche statt, zu der jedes Jahr Ende September u.a. von der katholischen und evangelischen Kirche aufgerufen wird. Ihr Motto ist: Vielfalt verbindet. Genau das wollen wir in der Pellenz leben.

    Kontakt und Infos: Günter Leisch, Pastoralreferent im Dekanat Andernach-Bassenheim, Tel.: 0176 – 666 914 38, guenter.leisch@bistum-trier.de

    Flyer PDF

  • 22. September – 6. Oktober – 13. Oktober 2018 "Die Welt zusammennähen" in Koblenz Switch

    Die Welt zusammennähen – Projekt zwei   
    (im Rahmen der interkulturellen Wochen)

    Was tut sich, wenn Frauen aus unterschiedlichen Kulturen, mit unterschiedlichen Fertigkeiten und textilen Ideen für drei Samstage zusammenkommen? Wenn sie außerdem noch Material und Nähmaschinen in Hülle und Fülle da haben? Und etwas Nettes zum Essen, genügend Kaffee und Tee und Spaß am Experimentieren?

    Der Erfahrung nach entstehen dann eine Menge schöner und brauchbarer Dinge: Kleidungsstücke, Taschen und vieles mehr. Vor allem entstehen Gespräche und Freundschaften…

    Das alles soll möglich werden an folgenden Samstagen in den interkulturellen Wochen, jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr in der Kornpfortstr. 15, Dreiköniginnenhaus, 1. Etage, Koblenz.

    22. September – 6. Oktober – 13. Oktober  

    Die Teilnahme ist kostenlos! Wer möchte, kann eigene Sachen mitbringen zum zeigen und/oder Verändern. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Info über mail: jutta.ksj(at)gmail.com oder per Telefon: 0151 40531400.


Veranstaltungen

  • 25.08.2018, Begegnung auf Augenhöhe? Switch

    Ein Thema in der Begleitung und Begegnung mit Geflüchteten

    Es ist Fakt: Geflüchtete haben nicht von vornherein dieselben
    Möglichkeiten, am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben, z. B. auf Grund
    fehlender finanzieller Mittel oder wegen Sprachproblemen.

    Dies ist ein strukturelles Problem, d.h. es gibt mehr als einen Grund
    dafür und es ist sehr komplex. In unserer Veranstaltung möchten wir vor
    allem der Frage nachgehen, welche Probleme damit im direkten
    zwischenmenschlichen Kontakt einhergehen. Wie erschweren diese
    unterschiedlichen Ressourcen und Privilegien die Begegnung auf
    Augenhöhe? Beispiel Freizeitgestaltung: Zahle ich z. B. regelmäßig für
    meinen „Schützling“, damit wir gemeinsam etwas Schönes unternehmen
    können – oder ist das eine Abhängigkeit, die er oder sie sogar selbst
    ablehnt? Wie beeinflusst das die Gestaltung der gemeinsamen Zeit und
    meiner (ehrenamtlichen) Arbeit?

    Wir wollen den großen Strukturen der Abhängigkeiten und Privilegien
    nachgehen, aber eben besonders für uns persönlich reflektieren, wie sie
    unsere Arbeit mit Geflüchteten beeinflusst.

    Zeit & Ort: 25. August, 10 – 18 Uhr (inkl. Mittagessen)
    Haus der Jugend, Rathausplatz 6, 54634 Bitburg
    Referent_innen: Meike Eiberger, Kulturpädagogin und Philosophin
    Florian Jäckel, Islamwissenschaftlicher Referent bei CIBEDO e.V. (Christlich-Islamische Begegnungs- und Dokumentationsstelle der Deutschen Bischofskonferenz, www.cibedo.de)

    Zielgruppe: Alle, die hauptberuflich oder ehrenamtlich mit Kindern und Jugendlichen arbeiten oder in der Begleitung geflüchteter Migrant_innen aktiv sind. Teilnahme ab 16 Jahren möglich.

    Teilnahmebeitrag: 10,- €für Nicht-Verdienende (Schüler, Studenten) / 15,- € für Verdienende /Fachkräfte (Preise inkl. Verpflegung und Getränke)

    Anmeldeschluss: 11. August 2018

  • 12.09.2018-03.10.2018 Interkulturelle Wochen in Konz Switch

    Die diesjährigen Interkulturellen Wochen sind die zehnten in Folge, die seit 2009 durch das Interkulturelle Netzwerk in Konz veranstaltet werden. Konz ist einer von 500 Veranstaltungsorten in ganz Deutschland, die mit ca. 5000 Veranstaltungen den Blick in dieser Zeit bewusst auf das Thema Vielfalt und Verständigung legen.

    Wir wollten Sie einladen, an den diesjährigen Veranstaltungen teilzunehmen. Nutzen Sie die Gelegenheit, Menschen aus anderen Kulturen oder anderen Religionszugehörigkeiten zu begegnen und mit Ihnen ins Gespräch zu kommen und womöglich auch voneinander lernen.

    Nutzen Sie die Gelegenheit, Vielfalt in Konz zu erleben!

    12.09.2018, Mittwoch, 09:30-12:00 Uhr, Interkulturelles Frühstück
    16.09.2018, Sonntag, 11:00-13:00 Uhr, Politischer Salon Konz, Thema: Antisemitismus
    21.09.2018, Freitag, 17:00-21:00 Uhr, Kochen ohne Grenzen
    23.09.2018, Sonntag, 17:00 Uhr, Auf den Spuren der Römer
    24.09.2018, Montag, 15:00-16:00 Uhr, Bilderbuchkino: Das kleine Schaaf Ida findet freunde
    28.09.2018, Freitag, 14:00-17:00 Uhr, Integration beginnt im Topf
    28.09.2018, Freitag, 19:30 Uhr, Szenische Lesung mit Musik "Ein Morgen vor Lampedusa"
    29.09.2018, Samstag, 10:00-15:00 Uhr, Workshop Improvisationstheater "Typisch syrisch, afganisch, spanisch, deutsch... typisch Mensch"
    03.10.2018, Mittwoch, 14:00-18:00 Uhr, Tag der offenen Muschee

    Plakat als PDF
    Flyer als PDF

  • 15.09.2018, Sommerfest in Plaidt "Fremde werden Freunde " Switch

    Bunte Pellenz – Fremde werden Freunde feiern Sommerfest
    Lebendkicker-Turnier – Anmeldung möglich

    Am Samstag, den 15.September feiert die Initiative Fremde werden Freunde ein Sommerfest in Plaidt an der Hummerichhalle. Es beginnt um 10.30 Uhr und endet gegen 16.00 Uhr. Und es steht unter dem Motto „Bunte Pellenz“. 

    Bunte Pellenz – das sind die Menschen aus vielen Nationen und Kulturen, die, die schon länger hier wohnen, und die die in den letzten Jahren zu uns gekommen sind und Schutz vor Krieg, Gewalt und Not gesucht haben: sie können sich an diesem Tag begegnen, miteinander essen, trinken – und spielen. Neben dem Sportmobil des Landessportbundes Rheinland-Pfalz – auch mit einer Hüpfburg – gibt es auch ein Lebendkicker.  Dabei schlüpfen die Spieler selbst in die Rolle der Kickerfiguren. Je fünf Spieler oder Spielerinnen bilden eine Mannschaft. Auf die Erstplazierten des Turniers warten Gutscheine der einheimischen Gastronomie.

    Auch Einzelpersonen können sich melden – oder auch sich spontan vor Ort entscheiden, mitzuspielen, wenn es vom Turnierverlauf möglich ist.

    Und vielleicht gibt es ja auch gemischte Mannschaften, Alteingesessene und Neubürger – getreu dem Motto: Bunte Pellenz.

    Aber auch ohne Teilnahme am Lebendkicker-Turnier laden wir Sie herzlich ein, unser Fest zu besuchen.

    Dieses Fest findet im Rahmen der Interkulturellen Woche statt, zu der jedes Jahr Ende September u.a. von der katholischen und evangelischen Kirche aufgerufen wird. Ihr Motto ist: Vielfalt verbindet. Genau das wollen wir in der Pellenz leben.

    Kontakt und Infos: Günter Leisch, Pastoralreferent im Dekanat Andernach-Bassenheim, Tel.: 0176 – 666 914 38, guenter.leisch@bistum-trier.de

    Flyer PDF

     

  • 17.09.2018, Themenabend Islam und Besuch der Moschee Bitburg Switch

    Themenabend Islam und Besuch der Moschee Bitburg

    "Die Religion des Islam ist nach wie vor verstärkt in das Zentrum des öffentlichen Interesses gerückt. Dabei werden oft diejenigen Aspekte betont, die der deutschen Mehrheitsgesellschaft problematisch erscheinen. Die Veranstaltung lädt ein, sich dagegen einen möglichst breiten Überblick über verschiedene Facetten muslimischen Glaubens zu verschaffen. Außerdem ist ein Moscheebesuch in Planung, so dass wir nicht nur über, sondern auch mit Musliminnen und Muslimen sprechen können."

    Zeit & Ort: 17. September 2018, 17:00 – 21:00 (inkl. Moscheebesuch)
    Haus der Jugend (Musiksaal), Rathausplatz 6, 54634 Bitburg
    Referent: Florian Jäckel, Islamwissenschaftlicher Referent bei CIBEDO e.V. (Christlich-Islamische Begegnungs- und Dokumentationsstelle der Deutschen Bischofskonferenz, www.cibedo.de)
    Zielgruppe: Alle ab 15 Jahren, die sich für das Angebot interessieren
    Teilnahmebeitrag: 5,- €
    Anmeldeschluss: 31. August 2018

  • 18.09.2018, Themenabend Islam und Besuch der Moschee Jünkerath Switch

    "Die Religion des Islam ist nach wie vor verstärkt in das Zentrum des öffentlichen Interesses gerückt. Dabei werden oft diejenigen Aspekte betont, die der deutschen Mehrheitsgesellschaft problematisch erscheinen. Die Veranstaltung lädt ein, sich dagegen einen möglichst breiten Überblick über verschiedene Facetten muslimischen Glaubens zu verschaffen. Außerdem ist ein Moscheebesuch in Planung, so dass wir nicht nur über, sondern auch mit Musliminnen und Muslimen sprechen können."

    Zeit & Ort: 18. September 2018, 17:00 – ca. 21:00 Uhr (inkl. Moscheebesuch)

    Feuerwehrsaal, Rathauspl. 2, 54584 Jünkerath

    Referent: Florian Jäckel, Islamwissenschaftlicher Referent bei CIBEDO e.V. (Christlich-Islamische Begegnungs- und Dokumentationsstelle der Deutschen Bischofskonferenz, www.cibedo.de)

    Zielgruppe: Alle ab 15 Jahren, die sich für das Angebot interessieren

    Teilnahmebeitrag: 5,- €

    Anmeldeschluss: 31. August 2018

    In Kooperation mit dem Dekanat Vulkaneifel

  • 22.09.-06.10.-13.10.2018 "Die Welt zusammennähen" in Koblenz Switch

    Die Welt zusammennähen – Projekt zwei   
    (im Rahmen der interkulturellen Wochen)

    Was tut sich, wenn Frauen aus unterschiedlichen Kulturen, mit unterschiedlichen Fertigkeiten und textilen Ideen für drei Samstage zusammenkommen? Wenn sie außerdem noch Material und Nähmaschinen in Hülle und Fülle da haben? Und etwas Nettes zum Essen, genügend Kaffee und Tee und Spaß am Experimentieren?

    Der Erfahrung nach entstehen dann eine Menge schöner und brauchbarer Dinge: Kleidungsstücke, Taschen und vieles mehr. Vor allem entstehen Gespräche und Freundschaften…

    Das alles soll möglich werden an folgenden Samstagen in den interkulturellen Wochen, jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr in der Kornpfortstr. 15, Dreiköniginnenhaus, 1. Etage, Koblenz.

    22. September – 6. Oktober – 13. Oktober  

    Die Teilnahme ist kostenlos! Wer möchte, kann eigene Sachen mitbringen zum zeigen und/oder Verändern. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Info über mail: jutta.ksj(at)gmail.com oder per Telefon: 0151 40531400.

Gebete, Gottesdienste und interreligiöser Dialog

  • Internationaler Ökumenischer Gottesdienst Switch

    Trier - Internationaler Ökuemnischer Gottesdient

    Das Dekanat Trier und der Evangelische Kirchenkreis Trier laden regelmäßig zum internationalen ökumenischen Gottesdienst in der Welschnonnenkirche (Flanderstraße).
    Der Gottesdienst wird in den Sprachen Englisch, Arabisch, Farsi, Tigrin und Deutsch durchgeführt. Anschließend gibt es Begegnung und Mittagessen im 100 Meter entfernten Haus Fetzenreich. Alle christlichen Flüchtlinge und interessierte Einheimische sind herzlich eingeladen. 

     

     Die aktuellen Termine können Sie auf der Homepage des Dekanats oder auf Facebook entnehmen.

  • Schweigen für den Frieden Switch

    Schweigen für den Frieden

    Im Jahr 2016 werden einmal im Monat an öffentlichen Plätzen in Cochem, Zell, Ulmen, Kaisersesch Friedensgebete – „Schweigen für den Frieden“ – gehalten, um ein Zeichen für den herbeigesehnten Frieden zu setzen. Alle Menschen, die sich im Schweigen anschließen wollen – unabhängig von Weltanschauung oder religiösem Bekenntnis – sind herzlich eingeladen.  

    Die Friedensgebete sind eine Kooperation von Dekanat Cochem und der Friedensinitiative Rhein-Hunsrück.

    Informationen über die geplanten Termine erhalten Sie bei:
    Frau Veronika Rass, Pastoralreferentin im Dekanat Cochem
    Moselweinstraße 15, 56821 Ellenz
    Telefonnummer: 02673 96194717

Flüchtlingskonferenz

Koordinierungsstelle

Mit allgemeinen Fragen

  • zur Flüchtlingshilfe im Bistum Trier
  • zum Flüchtlingsfonds
  • bezüglich der Kontaktaufnahme zu örtlichen Ansprechpartnern

wenden Sie sich bitte an die "Koordinierungsstelle Flüchtlinge" im Bischöflichen Generalvikariat.
Kontaktadresse:
Bischöfliches Generalvikariat
Koordinierungsstelle Flüchtlinge
Mustorstraße 2 || 54290 Trier
Telefon: 0651 7105-384 || Fax: 0651 7105-435
koordination.fluechtlinge(at)bistum-trier.de

Weiteres: