Die Welt in den Gottesdienst und ins Gebet (mit)nehmen

Fürbitten-Vorschlag für den Gemeinde-Gottesdienst

Sonntag, 4. Juni 2017

Pfingsten

Autor/-in:EmailStefan Dumont, Andernach
Thematischer Bezug:

Tagestexte, Pfingsten & Kirche, Klimaabkommen, Abschiebung von Asylbewerbern, Synode, neuer Weihbischof in Trier

Einleitung:

"Empfangt den Heiligen Geist"
Jesu Zusage gilt auch heute.
Wir sind versammelt wie die Jünger
und bitten jeden Tag neu um den Beistand des Geistes.

Bitten:

Wir erleben, dass Umwelt und Klima sich verändern.
Und doch finden die Staaten keinen gemeinsamen Weg, die Schöpfung zu schützen.
Gott sende den Geist, der sensibel macht
für die Einmaligkeit der Schöpfung und für die Gefahren der Umweltzerstörung.

V: Gott, unser Vater A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder Gl 645,3: Sende aus deinen Geist...)

Wir erleben, dass viele Menschen aus Ländern mit Krieg und Terror
bei uns Aufnahme und Gastfreundschaft finden.
Andere werden ausgewiesen und abgeschoben.
Gott sende den Geist, der den Verantwortlichen hilft,
gut zu unterscheiden und gerecht zu urteilen – im Sinne der Menschlichkeit.

V: Gott, unser Vater A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder Gl 645,3: Sende aus deinen Geist...)

Wir feiern das Pfingstfest als Geburtstag der Kirche
und denken an alle Menschen, die der Kirche heute ein Gesicht geben,
an die vielen ehrenamtlich Engagierten
und an alle, die beruflich im Dienst der Kirche stehen.
Gott sende den Geist, der uns achten lässt auf die Zeichen unserer Zeit,
und unser Herz weit macht für die konkrete Not der Menschen.

V: Gott, unser Vater A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder Gl 645,3: Sende aus deinen Geist...)

Wir erleben, dass viele Menschen keine Beziehung mehr zur Kirche und zu ihrer Gemeinde haben.
Und doch fragen sie nach Gott und suchen Wege zum Leben.
Gott sende uns seinen guten Geist, der uns hilft, einfach von ihm zu sprechen,
vom Glauben und von der Hoffnung, die uns bewegt.
Er wecke neu das Bedürfnis, sich miteinander auch als keine Gemeinde zu versammeln,
Gottes Wort zu hören und für das alltägliche Leben zu deuten.

V: Gott, unser Vater A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder Gl 645,3: Sende aus deinen Geist...)

[ Bistum Trier
Viele Menschen reagieren in diesen Wochen auf die Vorschläge der Synode im Bistum Trier.
Wir spüren Sorge und Angst, dass das Vertraute verloren geht,
und erleben zugleich Aufbruch und Mut, die Dinge neu zu sehen.
Gott sende den Geist, der uns herausruft aus der Angst vor neuen Wegen.
Er mache uns selbstbewusst und mutig,
als getaufte Menschen Kirche zu sein und zu gestalten. ]

V: Gott, unser Vater A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder Gl 645,3: Sende aus deinen Geist...)

[ Bistum Trier
Papst Franziskus hat einen neuen Weihbischof für das Bistum Trier ernannt.
Wir beten für den neuen Weihbischof Franz-Josef und bitten
Gott sende ihm und allen, die die Kirche leiten,
den Geist der Weitsicht und der Erkenntnis,
den Geist der Treue zum Evangelium und der Großzügigkeit des Himmels.  ]

V: Gott, unser Vater A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder Gl 645,3: Sende aus deinen Geist...)

Wir erleben, dass Menschen schwer krank sind und manchmal die Hoffnung verlieren.
Andere sehen sich gestärkt im Glauben, dass Du sie nicht alleinlässt.
Gott sende den Geist des Trostes und der Kraft.
Er mache Mut und stärke alle, die schwach sind.

V: Gott, unser Vater A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder Gl 645,3: Sende aus deinen Geist...)

Wir empfehlen Gott unsere Verstorbenen an
und beten für alle, die um einen lieben Menschen trauern.
Gott sende den Geist der Hoffnung, der uns Aussicht schenkt auf das ewige Leben bei ihm.

V: Gott, unser Vater A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder Gl 645,3: Sende aus deinen Geist...)

Abschluss-Gebet:

Ja, sende Deinen guten Heiligen Geist, Gott,
damit er uns erfüllt und stärkt für den Weg, den Du uns zugedacht hast.
Heute, morgen und alle Tage unseres Lebens. Amen.

Weiteres:
 /section>