Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Leseförderung

Die Fachstelle unterstützt und koordiniert unterschiedliche Leseförderprojekte für die Büchereien:
30 - 35 Büchereien im Bistum Trier beteiligten sich in den vergangenen Jahren an den vom Kultusministerium unterstützten Leseförderaktionen des Landes Rheinland-Pfalz in Kooperation mit kommunalen Bibliothekseinrichtungen. Um den seit Jahren allseits beklagten Ergebnissen der PISA-Studie mit positiven Signalen entgegen zu wirken, hat man mit attraktiven Angeboten wie der Aktion »Schultüte« oder dem »Bibliotheksführerschein« Eltern, Schülern und Lehrern gleichermaßen die Bedeutung örtlicher Büchereiarbeit wieder verstärkt ins Bewusstsein gebracht.
Ergänzt werden diese Maßnahmen durch die alle zwei Jahre stattfindenden »Rheinland-pfälzischen Bibliothekstage« mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktivitäten kommunaler und kirchlicher Büchereien.

  • Aktion Bibfit Switch

    Büchereiführerschein und Lese-Kompass für den Elementarbereich und die Grundschule

    Die in Zusammenarbeit mit Borromäusverein und den 15 Büchereifachstellen seiner Mitgliedsdiözesen erarbeitete Aktion »Ich bin Bib(liotheks)fit - der Bücheeiführerschein für Kindergartenkinder« hat sich seit 2006 zu einer bundesweit überaus beliebten Leseförderaktion entwickelt, die inzwischen auch von kommunalen Einrichtungen übernommen worden ist. Allein im Bistum Trier konnte dies Aktion inzwischen wiederholt in über 200 Kindergruppen in Kooperation mit den örtliche Kindergärten und Kindertagesstätten durchgeführt werden.
    Ein Nachfolgeprojekt »Ich bin Bib(liotheks)fit - der Lesekompass für die 1. und 2. Grundschulklasse« startete im September 2008 und erfreut sich bereits großer Nachfrage bei den Büchereien.

    Das Bestellformular können Sie hier herunterladen...

  • Lesesommer Rheinland-Pfalz Switch

    Der seit 2008 jährlich veranstaltete LESESOMMER steht unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur.

    Für Kinder und Jugendliche von 6 bis 16 Jahren stellen landesweit öffentliche Büchereien in der Sommerzeit exklusiv und kostenlos für den LESESOMMER aktuelle Kinder- und Jugendbücher zur Verfügung.

    Hier sollen auch Kinder und Jugendliche besonders angesprochen werden, die sonst kaum oder nur wenig lesen. Wer in den Sommerferien mindestens 3 Bücher liest und bewertet, erhält eine Urkunde. Viele Schulen honorieren diese Urkunde zusätzlich mit einem positiven Eintrag auf dem nächsten Halbjahreszeugnis.

    Der LESESOMMER soll den Kindern und Jugendlichen aber vor allem Lesespaß vermitteln und ein spannendes Programm in den Sommerferien sein. Zusätzliche Motivation entsteht durch zahlreiche Veranstaltungen und Verlosungen, die von den Büchereien vor Ort organisiert werden.

    Der Lesesommer 2019 findet vom 17. Juni bis 17. August 2019 statt.

  • Lesespass-Aktionen Rheinland-Pfalz Switch

    Das Landesbibliothekszentrum (LBZ) Rheinland-Pfalz bietet jedes Jahr diverse Materialien zu unterschiedlichen Leseförderaktionen an. Diese Leseförderhilfen können von den Rheinlandpfälzischen Büchereien beim LBZ zu bestimmten Fristen abgerufen werden. Die Liste mit Beschreibung der einzelnen Aktionen können Sie hier als PDF-Datei heruntergeladen.

    Bei den Planungen wünschen wir Ihnen viel Spaß  – und stehen für weitere Auskünfte gerne bereit.

  • »Ich bin ein Leseheld« ist online! Switch

    Ab sofort ist die interaktive Webseite www.ich-bin-ein-leseheld.de online! „Ich bin ein LeseHeld“ ist ein Leseförderangebot des Borromäusvereins für Jungen, dass im Rahmen von »Kultur macht STARK – Bündnisse für Bildung« durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird.

    Insbesondere Jungen werden in einem eigenen Bereich von einem Superhelden-Avatar angesprochen und zum Lesen animiert. Die Kinder tauchen in unterschiedliche Erlebniswelten wie Abenteuer, Sport und Weltraum ein und bekommen vom Superhelden-Avatar spannende Bücher empfohlen. Eltern erhalten einen Überblick über altersgerechte und spannende Literatur.

    Interessenten und Bündnispartner können sich über aktuelle Entwicklungen informieren und erhalten alle wichtigen Informationen rund um das Leseförderangebot des Borromäusverein e. V.

    Die Webseite ergänzt das Leseförderangebot des Borromäusvereins »Ich bin ein LeseHeld«. In diesem Rahmen veranstaltet der Borromäusverein e. V. mit Bibliotheken und lokalen Akteuren Leseabenteuer für Jungen, um Lesekompetenz zu fördern und einen wichtigen Beitrag zur Bildungsfairness zu leisten. Herzstück des Projektes sind die teilnehmenden Büchereien, die im Rahmen des Konzeptes von »Ich bin ein LeseHeld« spannende Angebote für Jungen machen.

    Alle Öffentlichen Büchereien können sich beim Borromäusverein e. V. für eine Teilnahme bewerben. Für 2014 und 2015 stehen noch Fördermittel zur Verfügung. Das Projekt »Ich bin ein LeseHeld« des Borromäusvereins gehört zu den 35 Projektpartnern des Bundesministeriums für Bildung und Wissenschaft (BMBF) im Rahmen des Programms „Kultur macht stark“.

  • Lesestart - Drei Meilensteine für das Lesen Switch

    „Lesestart - Drei Meilensteine für das Lesen“ ist eine bundesweite frühkindliche Leseförderinitiative, die Kinder schon von klein auf spielerisch an Bücher und Geschichten heranführen will. Sie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert und von der Stiftung Lesen ab 2011 für acht Jahre durchgeführt. Besondere Partner, die während des Projekts jeweils Lesestart-Pakete an die Kinder bzw. deren Eltern verteilen, sind die Kinderärzte, die Öffentlichen Bibliotheken und die Grundschulen.

    Weitere Informationen zu Lesestart finden Sie unter: www.lesestart.de
    Seit Herbst 2013 können sich auch die Öffentlichen Bibliotheken mit der Verteilung von Lesestart-Sets an dreijährige Kinder bzw. deren Eltern aktiv an der Initiative beteiligen.

Weiteres: