Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Breit angelegte kirchenmusikalische Ausbildung:

Die "C-Ausbildung" für's Nebenberufliche Musizieren

Die C-Ausbildung vermittelt umfassend Kenntnisse über Chorleitung bzw. Orgelspiel im kirchlichen Rahmen. Sie bietet die höchste Qualifikation unterhalb eines Universitätsstudiums an. 

Die breit angelegte, kirchenmusikalische Ausbildung dauert in der Regel zwei Jahre, kann aber in bestimmten Fällen um ein Jahr verlängert werden. 

Abschluss ist die C-Prüfung, die eine Qualifikation für den nebenberuflichen, eigenverantwortlichen Dienst als Organist/in und Chorleiter/in in einer katholischen Kirchengemeinde darstellt. Dieser Abschluss wird in allen deutschen Diözesen anerkannt.

  • C-Ausbildung (gesamt) Switch

    Dieser Ausbildungsgang umfasst alle Bereiche der Kirchenmusik.

    Der Unterricht ist gestaltet als:

    Einzelunterricht:     
    Orgel - Klavier - Gesang

    erfolgt wöchentlich, möglichst ortsnah im jeweiligen Visitationsbezirk oder Dekanat

    Seminarunterricht:      
    Chorleitung - Liturgiegesang - Harmonielehre - Gehörbildung

    erfolgt vierzehntägig in Trier, Koblenz und Saarbrücken, sofern an dem entsprechenden Wochenende kein Kompaktunterricht angesetzt ist. 

    Kompaktunterricht: 
    Liturgik - Musikgeschichte - Orgelkunde - Kinderchorleitung     

    erstreckt sich jeweils über ein Wochenende - innerhalb der Herbstferien über eine Woche.

    Für die Ausbildung ist die Bischöfliche Kirchenmusikschule / Trier verantwortlich.

    Der Unterricht wird von den Regionalkantoren und weiteren von der Bischöflichen Kirchenmusikschule beauftragten Lehrkräften erteilt.

  • C-Ausbildung / Orgel Switch

    Der Ausbildungsgang umfasst alle Bereiche die mit dem Dienst als Organistin bzw. Organist zusammenhängen.

    Der Unterricht ist gestaltet als:

    Einzelunterricht:     
    Orgel - Klavier 

    erfolgt wöchentlich, möglichst ortsnah im jeweiligen Visitationsbezirk oder Dekanat

    Seminarunterricht:      
    Harmonielehre - Gehörbildung

    erfolgt vierzehntägig in Trier, Koblenz und Saarbrücken, sofern an dem entsprechenden Wochenende kein Kompaktunterricht angesetzt ist. 

    Kompaktunterricht: 
    Liturgik - Musikgeschichte - Orgelkunde

    erstreckt sich jeweils über ein Wochenende - innerhalb der Herbstferien über eine Woche.

    Für die Ausbildung ist die Bischöfliche Kirchenmusikschule / Trier verantwortlich.

    Der Unterricht wird von den Regionalkantorenund weiteren von der Bischöflichen Kirchenmusikschule beauftragten Lehrkräften erteilt.

  • C-Ausbildung / Chorleitung Switch

     

    Der Ausbildungsgang umfasst alle Bereiche die mit dem Dienst als Chorleiterin bzw. Chorleiter zusammenhängen.

    Der Unterricht ist gestaltet als:

    Einzelunterricht:     
    Klavier - Gesang

    erfolgt wöchentlich, möglichst ortsnah im jeweiligen Visitationsbezirk oder Dekanat

    Seminarunterricht:      
    Chorleitung - Liturgiegesang - Harmonielehre - Gehörbildung

    erfolgt vierzehntägig in Trier, Koblenz und Saarbrücken, sofern an dem entsprechenden Wochenende kein Kompaktunterricht angesetzt ist. 

    Kompaktunterricht: 
    Liturgik - Musikgeschichte - Kinderchorleitung     

    erstreckt sich jeweils über ein Wochenende - innerhalb der Herbstferien über eine Woche.

    Für die Ausbildung ist die Bischöfliche Kirchenmusikschule / Trier verantwortlich.

    Der Unterricht wird von den Regionalkantoren und weiteren von der Bischöflichen Kirchenmusikschule beauftragten Lehrkräften erteilt.

  • C-Ausbildung / Prüfungsordnungen Switch

Weiteres: