Zum Inhalt springen

Theo-Talk-Trier: UNERHÖRTE FRAUEN - die Netzwerke der Nonnen im Mittelalter

Zehn Leute sitzen bei Essen und Getränken in einem Lokal an einer Tischrunde. Die Gäste spenden den Vortragenden, die scheinbar soeben fertig geworden sind, Applaus.
Datum:
Montag, 14. Oktober 2024 19:00
Von:
Katholische Erwachsenenbildung Trier
Ort:

Kegel- und Bowlingcenter Trier-Heiligkreuz
Karlsweg 5
54295 Trier

Henrike Lähnemann wird in einer Live-Schaltung aus Oxford Handschriften aus den norddeutschen Frauenklöstern vorstellen, die von der Fähigkeit der Nonnen zeugen, ihre Andacht, ihren Alltag und ihre Handlungsvollmacht in Schrift und Bild zu fassen. Die Beispiele entstammen dem Buch‚ UNERHÖRTE FRAUEN - die Netzwerke im Nonnen im Mittelalter‘, das die Germanistin gemeinsam mit der Historikerin Eva Schlotheuber verfasst hat. Neben der historischen Perspektive wird es auch um das Fortleben dieses Erbes in der Gegenwart gehen.

Prof. Dr. Henrike Lähnemann, Lehrstuhl für Germanistische Mediävistik an der University of Oxford 
(Hybrides Angebot:  Prof. Lähnemann wird aus Oxford zugeschaltet)  

Alle Veranstaltungen finden im Kegel- und Bowlingcenter Trier-Heiligkreuz, Karlsweg 5, statt. Einlass ist um 18:30 Uhr, Beginn um 19:00 Uhr.

Die Theo-Talk Reihe wird verantwortet von Katharina Zey-Wortmann (Leiterin der KEB-Fachstelle Trier) und Dr. Samuel Acloque (KEB Konz/Trier).