Zum Inhalt springen

DA SEIN als Solidaritätsnetz

melissa-askew-tSlvoSZK77c-unsplash

Caritas und Seelsorge - gemeinsam an der Seite der Menschen

Beim Solidaritaritätsnetz handelt es sich um ein gemeinsames Netzwerk von Caritas und Seelsorge im Bistum Trier. Es ist ein Netzwerk auf der lokalen und der diözesanen Ebene, das soziale Teilhabe in unserer Gesellschaft ermöglichen will. Dies tun wir, indem wir uns mit aktuellen gesellschaftlichen Themen und Herausforderungen befassen und für sie einsetzen, wie z.B. der Migrationsthematik und der Energiekrise. Unser Handlungsansatz ist sozialraumorientiert und partizipativ ausgerichtet.

Seinen Ursprung hat das Solidaritätsnetz im willkommens-netz. Als 2015 vermehrt Asylsuchende nach Deutschland kamen, reagierte das Bistum Trier in Kooperation mit dem Diözesan-Caritasverband (DiCV) Trier mit einem auf fünf Jahre angelegten Hilfsprojekt. Das willkommens-netz bündelte Seelsorge, Beratung sowie konkrete Lebenshilfe und vernetzte Haupt- und Ehrenamtliche vor Ort. 

Durch die gewachsenen Netzwerke während der vergangenen Jahre werden wir unserem Anspruch, eine diakonischere Kirche im Bistum Trier zu werden, gerecht, indem wir für die Menschen in den Sozialräumen DA sind und uns für ihre Sorgen und Nöte einsetzen.

„Eine Gesellschaft, die auf allen Ebenen bewusst im Dienst des Menschen bleiben will, setzt sich das Gemeinwohl als Wohl aller Menschen und des ganzen Menschen als vorrangiges Ziel.“

Kompendium der Soziallehre der Kirche, Nr. 165

Unsere Themen

Diözesane Koordination - wir sind für Sie da:

Esther Mertes

Esther Mertes

Bischöfliches Generalvikariat
Mustorstraße 2
54290 Trier
Dummy

N. N.

Diözesan-Caritasverband
Dietrichstraße 30a
54290 Trier