Zum Inhalt springen

Liturgische Bücher und Arbeitshilfen

Hier finden Sie unsere Empfehlungen von Publikationen zu liturgischen Themen und hilfreiche Links zur Vorbereitung von Gottesdiensten.

Gottesdienst in leichter Sprache

Gotteslob_in_Leichter_Sprache

Mit Unterstützung des Sekretariats der Deutschen Bischofskonferenz ist das Gotteslob in leichter Sprache „LeiGoLo“ unter dem Titel „Gemeinsam bunt – Leichtes Gotteslob“ entstanden. 

Volk Gottes um den Altar

Bild Altar

Für die zahlreichen Eigenfeiern im Bistum Trier finden Sie hier verschiedene Arbeitshilfen.
Lektionar, Manuale - Hinweise für die Kar- und Ostertage, Trierer Stundenbuch

Kleines Rituale

Kleines Rituale

Das Kleine Rituale vereint die wichtigsten liturgischen Feiern für den seelsorgerlichen Alltag in einem handlichen Buchformat. 

Neuerscheinungen

Das Liturgische Institut weist auf Neuerscheinungen hin.

Lernpartnerschaft - Den Glauben vielfältig und gut feiern

csm_deckblatt-synode_geht
„Gott ruft sein Volk zusammen“
Den Glauben vielfältig und gut feiern  singen wir in einem bekannten Lied. Sich versammeln, auf Gott hören, seine Gegenwart feiern, im Gebet Freude und Not des Lebens ihm anvertrauen, das ist Gottesdienst. Sind diese Gottesdienste voller Leben, persönlich, mitreißend, eine Begegnung mit Gott ermöglichend, bleiben sie lange in Erinnerung und klingen im Alltag nach. Solche Gottesdienste tragen wesentlich zum Aufbau der Kirche vor Ort bei. Wo Menschen sich versammeln, um Gottes Wort zu hören, seine Gegenwart feiern, dort entsteht Kirche.
Ausgehend von den Empfehlungen der Teilprozessgruppe Liturgie möchten wir Sie vor Ort unterstützen

Liturgie im Fernkurs

Liturgie im Fernkurs

Sie interessieren sich für die Gestaltung von Gottesdiensten? Sie wollen mehr über die katholische Liturgie wissen? - Dann ist Liturgie im Fernkurs das Richtige für Sie!

Veranstalter: Deutsches Liturgisches Institut, Trier

15. - 17. September 2023
Mit allen Sinnen. Kinder- und Familiengottesdienste vorbereiten und feiern

im Forum Vinzenz Palotti, Vallendarmit Monika Mehringer & Iris Maria Blecker-Guczki

Infos und Anmeldung: 
dli.institute/wp/lif/studienwochenende-7-2023

Neue Gedenktage

Die römische Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung hat mit dem Dekret vom 26. Januar 2021 den nicht gebotenen Gedenktag des Heiligen Gregor von Narek in den römischen Generalkalender eingefügt und auf den 27. Februar festgelegt.
Die Übersetzung der liturgischen Texte in die deutsche Sprache liegt noch nicht vor. Bis dies geschehen ist: Commune Kirchenlehrer MB 931 oder Commune Heilige Männer und Frauen MB 946 Nr. 7 Für einen Abt. Die liturgischen Texte in lateinischer Sprache.
In der österlichen Bußzeit ist lediglich die Kommemoration möglich.

Hinweis zur Feier des nichtgebotenen Gedenktages "Hl. Josef, der Arbeiter" am 1. Mai 2021.

Die römische Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung hat mit dem Dekret vom 26. Januar 2021 den nicht gebotenen Gedenktag des Heiligen Johannes von Avila in den römischen Generalkalender eingefügt und auf den 10. Mai festgelegt. 
Die Übersetzung der liturgischen Texte in die deutsche Sprache liegt noch nicht vor. Bis dies geschehen ist: Commune für Hirten der Kirche MB 920 Nr. 5 oder Commune Kirchenlehrer MB 931. Die liturgischen Texte in lateinischer Sprache.

Die römische Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung hat mit dem Dekret vom 26. Januar 2021 den Gedenktag der Heiligen Marta, Maria und Lazarus in den römischen Generalkalender eingefügt und auf den 29. Juli festgelegt. Die entsprechenden Änderungen der liturgischen Texte zum bisherigen Gedenktag der Heiligen Martha am 29. Juli sind im Dekret aufgeführt. Die liturgischen Texte in lateinischer Sprache und Hinweise auf die Veränderungen der bisherigen liturgischen Texte. Die Übersetzung in die deutsche Sprache liegt noch nicht vor.