Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Erstes Gesetz zur Umsetzung der Ergebnisse der Bistumssynode 2013-2016

Bischof Ackermann wird Stellung nehmen – Keine direkten Auswirkungen auf Seelsorge

Rom setzt Umsetzungsgesetz zur Überprüfung aus

Trier - Am 21. November hat Bischof Dr. Stephan Ackermann die Nachricht erhalten, dass die römische Kleruskongregation entschieden hat, den Vollzug des „Gesetzes zur Umsetzung der Ergebnisse der Diözesansynode 2013-2016“ auszusetzen, damit der Päpstliche Rat für die Interpretation der Gesetzestexte eine sorgfältige Durchsicht und Prüfung des Gesetzes durchführen kann. Auslöser war die Beschwerde einer Priestergemeinschaft bei der Kleruskongregation. Zudem liegt dem Päpstlichen Rat für die Gesetzestexte der Antrag einiger Gläubiger aus dem Bistum vor, die Übereinstimmung des Umsetzungsgesetzes mit dem universalen Kirchenrecht zu prüfen. (mehr)

Die Synodenumsetzung ist einen bedeutenden Schritt vorangekommen: Mit dem 15. Oktober 2019 tritt das erste Gesetz zur Umsetzung ( Amtsblatt des Bistums oder PDF zum Download) der Ergebnisse der Diözesansynode 2013 - 2016 (Umsetzungsgesetz) in Kraft. Damit gilt ab sofort auch die Wahlordnung zur Wahl zum ersten Rat der Pfarrei in den 15 Pfarreien, die zum 1. Januar 2020 errichtet werden. Für sie läuft jetzt auch das Anhörungsverfahren zu den Dekreten.

 

20 weitere Pfarreien folgen zum 1. Januar 2021

Für die 20 Pfarreien, die erst am 1. Januar 2021 errichtet werden, gibt es Übergangsregelungen / Übergangsmandate, die Generalvikar Dr. Ulrich von Plettenberg in einem Brief an die Gremienmitglieder erläutert hat.

Mit der Zeitung EinBlicke 3, die auch dem Paulinus beiliegt und in den Pfarreien verteilt wird, geben wir Ihnen weitere Informationen und Erläuterungen zum Gesetz - hier auch online. Synode geht - einen weiteren guten Schritt vorwärts!

Download im Volltext

Inhaltsverzeichnis Umsetzungsgesetz

Artikel 1 - Ordnung zur Aufhebung von Pfarreien, Kirchengemeinden, Pfarreiengemeinschaft en, Kirchengemeindeverbänden und Dekanaten sowie zur Errichtung von neuen Pfarreien und Kirchengemeinden im Zuge der Diözesansynode 2013 – 2016 (Aufhebungs- und Errichtungsordnung – AEO)

Artikel 2 - Ordnung über die pfarrlichen Gremien im Bistum Trier (PGO)

Artikel 3 - Gesetz über die Verwaltung und Vertretung des Kirchenvermögens in den Kirchengemeinden des Bistums Trier ab dem Jahr 2020 (Kirchenvermögensverwaltungsgesetz 2020 – KVVG 2020)

Artikel 4 - Ordnung für die Wahl der ehrenamtlichen Mitglieder der Kammern des Rates der Pfarrei (Wahlordnung Kammern – WOK)

Artikel 5 - Ordnung für die Wahl der ehrenamtlichen Mitglieder der Kammern des ersten Rates der Pfarrei

Artikel 6 - Ordnung für die Wahl der ehrenamtlichen Mitglieder des Leitungsteams (Wahlordnung Ehrenamtliche im Leitungsteam – WOELT)

Artikel 7 - Ordnung zur Berufung der Mitglieder von Verwaltungsteams in den Kirchengemeinden des Bistums Trier (Berufungsordnung Verwaltungsteams – BOVT)

Artikel 8 - Ordnung zur Änderung der Diözesanbestimmungen über die Kirchengemeinden und die Verwaltung ihres Vermögens

Artikel 9 - Ordnung zur Änderung der Ordnung für die Pfarrgemeinderäte und Pfarreienräte im Bistum Trier (PGR-O)

Artikel 10 - Ordnung zur Änderung der Diözesanbestimmungen über die Gliederung des Bistums

Artikel 11 - Ordnung zur Änderung des Kirchenvermögensverwaltungsgesetzes für das Bistum Trier (KVVG)

Artikel 12 - Ordnung zur Änderung der Ordnung für die Kirchengemeinderäte im Bistum Trier (KGR-O)

Artikel 13 - Ordnung für die gemäß Strukturplan 2020 gebildeten Kirchengemeindeverbände im Bistum Trier (KGV-O)

Artikel 14 - Inkraftsetzung

Weiteres: