Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Pfarrgemeinderäte - Verwaltungsräte

Wahl der Räte im Bistum Trier 2022

Verwaltungsratswahlen 2022

Die neu konstituierten Pfarrgemeinderäte wählen die Verwaltungsräte. Die Terminsetzung erfolgt individuell. Hier finden Sie Informationen zum Download dazu:

Da die Übergangsmandate in den pastoralen Gremien spätestens Ende Dezember 2021 enden, fanden 2021/2022 Wahlen zu den Räten im Bistum Trier statt.

Hier finden Sie alle Informationen, Präsentationen, Materialien, Downloads.

Einen Rückblick zu den Wahlen im November 2021 finden Sie hier:Wahlen 2021

Die allgemeinen Informationen zu den Wahlen, zu Wahlmodellen und Hintergründen finden Sie auf dieser Seite. Im Folgenden finden Sie spezielle Informationen zu den Wahlen im Januar 2022.

  • Die 35 fusionierten Pfarreien im Bistum Trier haben gewählt Switch

     330 Frauen und Männer werden künftig in den neuen Pfarrgemeinderäten der 35 zum 1. Januar fusionierten Pfarreien im Bistum Trier das kirchliche Leben vor Ort mitgestalten. Das geht aus dem vorläufigen Ergebnis der Wahlen am 29. und 30. Januar hervor. 220.000 Katholikinnen und Katholiken waren unter dem Motto „Mitreden! Der Zukunft eine Stimme geben.“ aufgerufen, den ersten Pfarrgemeinderat nach dem Zusammenschluss zu wählen. Am 6. und 7. November 2021 fanden bereits die Wahlen in den übrigen Pfarreien des Bistums statt. Hier waren rund 916.000 Katholikinnen und Katholiken zur Wahl aufgerufen; dabei wurden rund 2.500 Frauen und Männer in die pastoralen Gremien gewählt.

    Mehr lesen in der Nachricht

  • Wahlergebnisse aus den Fusionierten Pfarreien - Stand: 3. Februar 2022 Switch

    pastoraler Raum/
    Dekanat
    Pfarrei Wahlberechtigte Wähler Wahlbeteiligung in %
    Ahr-Eifel Bad Neuenahr-
    Ahrweiler 
    12.174 375 3,08%
    Andernach
    Bassenheim
    Sankt Marien
    Andernach
    10.147 450 4,43%
    Bad Kreuznach Bad Kreuznach 10.967 1.723 15,71%
    Bad Kreuznach Bad Sobernheim,
    St. Willigis
    4.971 1.047 21,06%
    Bad Kreuznach Sponheimer Land 4.813 1.028 21,36%
    Mayen-Mendig PG Langenfeld 2.238 395 17,65%
    Merzig Merzig (Hilbringen)
    St. Maria
    5.729 153 2,67%
    Remagen-
    Brohltal
    Brohltal 7.275 277 4%
    St. Goar Mittelrhein St. Josef 6.799 1.994 29,33%
    Vulkaneifel Gillenfeld 4.956 1.164 23,49%
    Wadgassen Wadgassen,
    St. Wolfram
    9.953 2.162 21,72%
    Bernkastel Morbach,
    Vierzehnheilige
    4.348 1.041 23,94%
    Bernkastel St. Matthias,
    rechts und links der Mosel
    4.257 1.193 28,02%
    Neuwied Großmaischeid-Isenburg,
    St. Maria Magdalena
    2.766 591 21,37%
    Neuwied St. Marien,
    Linz an Rhein und Höhe
    7.837 1.851 23,62%
    Neuwied Neuwied,
    St. Matthias
    12.335 1.506 12,21%
    Saarbrücken Saarbrücken
    St. Johann
    11.197 193 1,72%
    Saarbrücken Sulzbach
    Allerheiligen
    6.266 128 2,04%
    Saarbrücken Scheidter Tal,
    St. Remigius
    3.705 124 3,35%
    Trier Trier,
    St. Paulin
    8.282 202 2,44%
    Trier Sankt Hildegard
    Trierer Land
    5.896 146 2,48%
    Völklingen St. Eligius 8.781 221 2,52%
    Wadern Weiskirchen,
    Don Bosco
    4.217 741 17,57%
    Wadern Losheim am See,
    Heilig Geist
    10.481 1.622 15,48%
    Wittlich Mittlere Mosel 4.816 956 19,85%
    Wittlich Alftal,
    Maria vom Berge Karmel
    2.626 755 28,75%
    Dillingen Nalbach Heilig Geist 5.981 319 5,33%
    Konz Saarburg Saar-Mosel St. Jakobus 7.539 1.430 18,97%
    Konz Saarburg Konz
    St. Nikolaus-St.Johann-St. Marien
    5.640 936 16,60%
    Neunkirchen Schiffweiler St. Martin 7.761 150 1,93%
    Koblenz Kobelnz
    St. Petrus u. St. Martinus
    6.733 140 2,08%
    Bitburg südliche Eifel S. Matthias
    (ehemals PG Rittersdorf)
    6.142 394 6,41%
    Gesamtergebnis fusionierte Pfarreien 217.628 25.407 11,67%
  • Wahlaufruf von Bischof Dr. Stephan Ackermann Switch

    Der Trierer Bischof Dr. Stephan Ackermann hat die Katholikinnen und Katholiken im Bistum aufgerufen, ihr Mitbestimmungsrecht wahrzunehmen und an der Wahl der pastoralen Gremien teilzunehmen. In den Pfarreien, die sich zum 1. Januar 2022 zusammengeschlossen haben, finden die ersten gemeinsamen Wahlen am 29. und 30. Januar 2022 statt.

    Mehr lesen in der Nachricht (9. Januar 2022)

    Wahlaufruf für die Wahlen im Januar 2022 zum Download als PDF - und als Videobotschaft (aus dem Jahr 2021) via Youtube

Werbematerialien für die Wahlen 2022 und Hintergrundinformationen / Downloads

Auf einen Klick...

Weiteres: