Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Fürbitten-Vorschlag für den Gemeinde-Gottesdienst

Ein Angebot des Bistums Trier

Sonntag, 19. Juni 2022

12. Sonntag im Jahreskreis

Autor/-in: Judith Schütz, Kirchheim bei München
Thematischer Bezug:

Lesungstexte vom Tag; Krieg in der Ukraine; Hunger in Afrika; Wasserknappheit; steigende Lebenshaltungskosten – Drosselung der russischen Gaslieferung; Papst Franziskus; „eins in Christus“ - Ökumene; steigende Coronazahlen

Einleitung:

Zusammen mit den Jüngern fragen wir: „Wer ist Jesus für uns?“. Er ist der Christus, der Messias, der
Gesalbte Gottes und doch sind ihm menschliche Sorgen und Leid nicht fremd. Er geht mit denen, die
ihr Kreuz täglich auf sich nehmen. Deshalb bitten wir um Jesu Beistand und Hilfe:

Bitten:

Sei mit den Menschen in der Ukraine, die nun schon seit fast vier Monaten unter Krieg,
Gewalt, Zerstörung, Schmerz, Hunger und Tod leiden;
sei auch mit den Menschen, die vor diesem Krieg auf der Flucht sind;
steh denen bei, die sich in der Politik für ein Ende von Tod und Zerstörung einsetzen
und auch denen, die Menschen auf der Flucht unterstützen.

(Kurze Stille) V: Du Gesalbter Gottes: A: Wir bitten dich, erhöre uns.

Sei mit den Menschen im Osten Afrikas und überall auf der Welt, die infolge des Krieges in
der Ukraine und infolge von Dürre unter Hunger leiden und sogar verhungern;
und sei auch mit denen, die sich für eine bessere Verteilung der Nahrungsmittel weltweit
engagieren.

(Kurze Stille) V: Du Gesalbter Gottes: A: Wir bitten dich, erhöre uns.

Stehe den Menschen bei, die weltweit von Wasserknappheit betroffen sind;
und denen, die in Wissenschaft und Forschung an Lösungen dazu arbeiten.

(Kurze Stille) V: Du Gesalbter Gottes: A: Wir bitten dich, erhöre uns.

Sei mit denen, die auch hier bei uns in Not geraten, weil die Kosten für Lebensmittel und
Energie steigen;
und steh den Menschen bei, die hoffnungslos in die Zukunft sehen, weil ihnen der Mangel an
Gas, Öl und Lebensmitteln, die steigende Inflation und der Krieg Angst machen.

(Kurze Stille) V: Du Gesalbter Gottes: A: Wir bitten dich, erhöre uns.

Sei mit unserem Papst Franziskus, der zu tragen hat an seinen gesundheitlichen
Einschränkungen und an der Last von hoher Verantwortung und hohen Erwartungen.

(Kurze Stille) V: Du Gesalbter Gottes: A: Wir bitten dich, erhöre uns.

Stehe den getrennten Christen bei, die aus verschiedenen Konfessionen aufeinander
zugehen, um alle „eins zu sein in Christus“.

(Kurze Stille) V: Du Gesalbter Gottes: A: Wir bitten dich, erhöre uns.

Sei mit den Menschen, die am Coronavirus erkranken und darunter leiden, sei es erstmalig,
zum wiederholten Male oder länger anhaltend ;
stehe allen bei, die daran versterben;
und sei mit allen Angehörigen, Pflegenden und Heilenden.

(Kurze Stille) V: Du Gesalbter Gottes: A: Wir bitten dich, erhöre uns.

Abschluss-Gebet:

Herr Jesus, du trägst mit, wenn wir unser Kreuz auf uns nehmen, um dir nachzufolgen. Wir
danken dir und loben dich jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen


Weiteres: