Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Fürbitten-Vorschlag für den Gemeinde-Gottesdienst

Ein Angebot des Bistums Trier

Sonntag, 3. Juli 2022

14. Sonntag im Jahreskreis

Autor/-in: EmailMarina und Hans Seidl, Thalmässing
Thematischer Bezug:

Schrifttexte, Austrittszahlen, Klimakrise, Ernährungskrise, Armutsbericht, G7- u. NATO-Gipfel, Migration

Einleitung:

Jesus hat seine Jüngerinnen und Jünger ausgesendet.
Er sendet auch uns heute,
    den Menschen die frohmachende Botschaft zu bringen.
Wir beten für die Menschen und ihre Anliegen in unserer Zeit.

Bitten:

Die Zahl der Kirchenaustritte hat einen neuen Höchststand erreicht.
Wir denken an die Menschen, die um eine Entscheidung ringen.
Wir denken an die Menschen, die in ihren Kirchen engagiert waren
    und jetzt gehen;
und an die vielen, die trotz allem in der Kirche bleiben.

V: / A: Gott, tröste deine Menschen.:/

(oder GL 639.3 Beim Herrn ist Barmherzigkeit)

Die Erde überwärmt sich immer schneller.
Wir denken an die vielen Menschen,
    deren Existenz durch Unwetter oder Dürre oder Hochwasser bedroht ist;
wir denken an alle, die den Klimawandel bezweifeln und die Krise verharmlosen;
und an alle, die ihre Energie zur Rettung der Erde einsetzen.

V: / A: Gott, tröste deine Menschen.:/

(oder GL 639.3 Beim Herrn ist Barmherzigkeit)

Die Menschheit steuert auf eine weitere große Ernährungskrise zu.
Wir denken an die Mächtigen, die diese Katastrophe abwenden könnten;
wir denken an die Menschen, die hungern oder verhungern,
und an die Familien, denen das Nötigste zum Leben fehlt.

V: / A: Gott, tröste deine Menschen.:/

(oder GL 639.3 Beim Herrn ist Barmherzigkeit)

Auch in unserem reichen Land wird die Armut der Menschen größer.
Wir denken an die Menschen,
    die ihre Familien nicht mehr angemessen versorgen können;
wir denken an die Menschen, die sich nicht gesund ernähren können.
Und an die Menschen, die sich bei den „Tafeln“ engagieren
    und deren Arbeit immer schwieriger wird.

V: / A: Gott, tröste deine Menschen.:/

(oder GL 639.3 Beim Herrn ist Barmherzigkeit)

Politikerinnen und Politiker von NATO und „G7“ haben sich getroffen.
Wir bitten für sie und alle,
    die sich für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung einsetzen.
Wir denken auch an die Machthaber,
    die das Wohl der gesamten Menschheit aus den Augen verloren haben.
Und an die Menschen, die etwa bei Demonstrationen ihre Kritik hörbar und sichtbar machen.

V: / A: Gott, tröste deine Menschen.:/

(oder GL 639.3 Beim Herrn ist Barmherzigkeit)

Millionen Menschen befinden sich auf der Flucht.
Wir denken an die Menschen an der mexikanischen und an der griechischen Grenze,
    die zurückgedrängt werden;
wir denken an die Menschen aus der Ukraine,
    die bei uns eine neue Heimat gefunden haben.
Und an diejenigen, die in ihre Heimat zurückkehren wollen.

V: / A: Gott, tröste deine Menschen.:/

(oder GL 639.3 Beim Herrn ist Barmherzigkeit)

Abschluss-Gebet:

Guter Gott, du tröstest uns in diesen Zeiten.
Du bist bei uns und stärkst unsgegen Mutlosigkeit und Resignation.
Wir danken dir und bitten dich:
Lass uns so handeln, dass Menschen darin deine frohe Botschaft erkennen
durch Jesus unseren Bruder und Herrn. Amen.


Weiteres: