Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Fürbitten-Vorschlag für den Gemeinde-Gottesdienst

Ein Angebot des Bistums Trier

Sonntag, 2. August 2020

18. Sonntag im Jahreskreis

Autor/-in: EmailThomas Köster, Bochum
Thematischer Bezug:

Corona: Infiziertenzahl steigt; Hunger und sinkende Wirtschaftsleistung in vielen armen Ländern, steigende Arbeitslosenzahlen auch in Deutschland; rechtsextremistische Drohmails, Gedenken an Atombombenabwürfe vor 75 Jahren, Brotvermehrung (Tagesevangelium)

Einleitung:

Die Jünger machen die Erfahrung,
dass Jesus sie und alle Menschen nährt an Leib und Seele.
Ihr Zeugnis kann auch in uns das Vertrauen stärken, dass Gott hilft.
So wollen wir beten:

Bitten:

Die Zahl der mit dem Corona-Virus Infizierten steigt in vielen Ländern;
auch die Zahl der Menschen wächst, die mit Covid 19 versterben.
Wir bitten um Hilfe und Heilung für die Kranken;
um Ausdauer und Besonnenheit für alle, die helfen
und die andere und sich selbst vor der Infektion schützen wollen.

Kurze Gebetsstille - V: Gott, so beten wir. / A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder: Te rogamus, audi nos. GL 586,6)

In der Pandemie wächst auch die Zahlen von Menschen,
die hungern oder denen Hunger droht oder Einkommen fehlt.
Wir bitten um Hilfe in ihrer Not und
um die Bereitschaft der vielen, die helfen können.

Kurze Gebetsstille - V: Gott, so beten wir. / A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder: Te rogamus, audi nos. GL 586,6)

Viele sorgen sich in diesen schwierigen Zeiten um ihre Gesundheit,
um ihre Arbeit, um Familie und Mitmenschen.
Wir bitten für sie und alle um inneren Halt
und um äußeren Zusammenhalt.

Kurze Gebetsstille - V: Gott, so beten wir. / A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder: Te rogamus, audi nos. GL 586,6)

Vor 75 Jahren wurden die ersten Atombomben im Krieg eingesetzt.
Heute bedrohen Krieg und Bürgerkrieg weltweit viele Menschen;
Hass und Gewalt gibt es auch gegen Menschen hier bei uns.
Wir bitten um Frieden und Versöhnung, um Verständigung und Schutz.

Kurze Gebetsstille - V: Gott, so beten wir. / A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder: Te rogamus, audi nos. GL 586,6)

Jesus sammelt viele Menschen um sich und ernährt sie.
Wir bitten um die Erfahrung, dass die Gemeinschaft im Glauben stärkt,
und um die Bereitschaft, zu teilen, was uns am Leben hält.

Kurze Gebetsstille - V: Gott, so beten wir. / A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder: Te rogamus, audi nos. GL 586,6)

Wir bitten um deine Nähe für Kranke und für pflegende Angehörige;
und um Leben in deinem Frieden für unsere Verstorbenen.

Kurze Gebetsstille - V: Gott, so beten wir. / A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder: Te rogamus, audi nos. GL 586,6)

Abschluss-Gebet:

Gott, steh uns bei
und denen, für die wir bitten.
Denn du bist der Gott mit uns.
Dir vertrauen wir, dich preist unser Leben heute und bis in deine Ewigkeit. Amen

Weiteres:
 /section>