Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Fürbitten-Vorschlag für den Gemeinde-Gottesdienst

Ein Angebot des Bistums Trier

Sonntag, 23. August 2020

21. Sonntag im Jahreskreis

Autor/-in: Emailaltfried g. rempe, Trier
Thematischer Bezug:

Evangelium (Tu es Petrus) – US-Wahlkampf – Dürre & Landwirtschaft – Belarus & Nawalny – Abfall-Belastung / Einweg – Corona / Covid-19 / Vorsorge… - Synodaler Weg

Einleitung:

Gott beauftragt und befähigt Menschen,
für die Welt und für die Kirche Verantwortung zu übernehmen;
Jesus verheißt ihnen und uns Gottes Beistand.
So vertrauen wir ihm die Welt und die Menschen an und beten

Bitten:

… für Menschen, die Verantwortung übernehmen oder sich darum bewerben –
in der Gemeinde oder in der Stadt,
im Land oder für einen ganzen Staat.
Und für die Wählerinnen und Wähler, die ihnen vertrauen und sie wählen.

– kurze Stille – V. Christus, Sohn des lebendigen Gottes – A: Wir bitten dich erhöre uns

(oder GL 307.7 Christus... erbarme dich unser; Trier: GL 814)

Wir denken an das Land, den Boden, den Acker, die uns Menschen unser tägliches Brot geben
und jetzt unter Dürre und Hitze leiden;
wir beten für die Bäuerinnen und Bauern und alle in der Landwirtschaft,
die an den Folgen des Klima-Wandels und des Wetters schwer zu tragen haben

– kurze Stille – V. Christus, Sohn des lebendigen Gottes – A: Wir bitten dich erhöre uns

(oder GL 307.7 Christus... erbarme dich unser; Trier: GL 814)

Für alle, die auch im Alltag daran denken,
Gottes Schöpfung zu schützen und zu bewahren –
für sich selbst und vor allem für die kommenden Generationen.

– kurze Stille – V. Christus, Sohn des lebendigen Gottes – A: Wir bitten dich erhöre uns

(oder GL 307.7 Christus... erbarme dich unser; Trier: GL 814)

Wir beten für die Menschen in Belarus
und für alle, die dort friedlich um einen Neuanfang ringen;
für Gruppen und Staaten, die abwägen
zwischen Hilfe von außen und Unterstützung der inneren Kräfte.

– kurze Stille – V. Christus, Sohn des lebendigen Gottes – A: Wir bitten dich erhöre uns

(oder GL 307.7 Christus... erbarme dich unser; Trier: GL 814)

Für Menschen wie Alexej Nawalny,
deren Leben bedroht ist, weil sie sich einsetzen für Frieden und Gerechtigkeit.

– kurze Stille – V. Christus, Sohn des lebendigen Gottes – A: Wir bitten dich erhöre uns

(oder GL 307.7 Christus... erbarme dich unser; Trier: GL 814)

Wir beten für die vielen Menschen,
die neu mit Covid-19 infiziert sind.
Für alle, die im Urlaub oder bei der Rückkehr
von neuen Maßnahmen und Einschränkungen überrascht werden;
und für die weniger Vorsichtigen in Stadt und Land.

– kurze Stille – V. Christus, Sohn des lebendigen Gottes – A: Wir bitten dich erhöre uns

(oder GL 307.7 Christus... erbarme dich unser; Trier: GL 814)

Für die an Covid-19 Erkrankten und alle kranken und gebrechlichen Menschen;
für das Pflegepersonal und die Ärztinnen und Ärzte,
die für sie sorgen und ihre Genesung unterstützen.

– kurze Stille – V. Christus, Sohn des lebendigen Gottes – A: Wir bitten dich erhöre uns

(oder GL 307.7 Christus... erbarme dich unser; Trier: GL 814)

Wir beten für die und mit der Kirche in unseren Bistümern;
für alle, die auf synodalen Wegen unterwegs sind
und Christsein und Kirche Jesu Christi heute neu zu leben versuchen.

– kurze Stille – V. Christus, Sohn des lebendigen Gottes – A: Wir bitten dich erhöre uns

(oder GL 307.7 Christus... erbarme dich unser; Trier: GL 814)

Abschluss-Gebet:

Christus, Sohn des lebendigen Gottes,
dir vertrauen wir die Welt und die Menschen an
und uns selbst und die Nöte, die jetzt unausgesprochen bleiben.
Wir hoffen auf dein Wort
und danken dir – heute und morgen und bis in deine Ewigkeit. Amen

Weiteres:
 /section>