Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Fürbitten-Vorschlag für den Gemeinde-Gottesdienst

Ein Angebot des Bistums Trier

Sonntag, 4. Oktober 2020

27. Sonntag im Jahreskreis / Erntedanktag

Autor/-in: Emailaltfried g. rempe, Trier
Thematischer Bezug:

Erntedank – Tag der Deutschen Einheit – Corona / Trump infiziert / neue Einschränkungen – Spannungen / Krieg im Mittelmeer u. Aserbaidschan – [Hildesheim&Trier: Bolivienpartnerschaft 60 Jahre] – Belarus – Klima-Katastrophe & Fridays / Churches for Future

Einleitung:

Gott vertraut uns die Erde an
und beschenkt sie und uns mit reicher Ernte.
Jesus Christus ist mit uns auf dem Weg
wenn wir die Welt schützen und bewahren und Gottes Ernte einbringen.
Bitten wir den Herrn des Weinbergs für seine Welt:

Bitten:

Wir danken für die reiche Ernte, die auch in diesem Jahr wieder unser Leben sichert;
wir danken und beten für alle, die uns mit Lebensmitteln versorgen –
in unserem Land, in Europa und in der Welt.

- kurze Stille – V. Gott, du gibst deinen Segen – A: Wir bitten dich, erhöre uns

(oder: GL 645.3 Sende aus deinen Geist; Trier: GL 814 Heiland und Erlöser)

Wir denken auch an die vielen Millionen Menschen, die immer noch jeden Tag hungern.

- kurze Stille – V. Gott, du gibst deinen Segen – A: Wir bitten dich, erhöre uns

(oder: GL 645.3 Sende aus deinen Geist; Trier: GL 814 Heiland und Erlöser)

Wir danken, dass Deutschland wieder zusammenwächst, weil wir zusammengehören.
Wir beten für alle, die sich dafür einsetzen,
dass die Lebensverhältnisse im ganzen Land wirklich vergleichbar werden
in Frieden und Gerechtigkeit.

- kurze Stille – V. Gott, du gibst deinen Segen – A: Wir bitten dich, erhöre uns

(oder: GL 645.3 Sende aus deinen Geist; Trier: GL 814 Heiland und Erlöser)

Wir danken dafür, dass so viele Menschen die Corona-Infektion überstanden haben.
Wir beten für Männer und Frauen und Kinder, die krank sind und lange leiden;
für alle, die eine Infektion fürchten und sich schützen –
und für die eher wenigen, die das alles für übertrieben halten.

- kurze Stille – V. Gott, du gibst deinen Segen – A: Wir bitten dich, erhöre uns

(oder: GL 645.3 Sende aus deinen Geist; Trier: GL 814 Heiland und Erlöser)

Wir danken für mehr als fünfundsiebzig Jahre Frieden hier bei uns.
Und bitten für die Völker im Kaukasus und im östlichen Mittelmeer,
in Arabien und im Nahen Osten,
wo schon wieder die Spannungen wachsen oder Krieg und Bürgerkrieg wüten.

- kurze Stille – V. Gott, du gibst deinen Segen – A: Wir bitten dich, erhöre uns

(oder: GL 645.3 Sende aus deinen Geist; Trier: GL 814 Heiland und Erlöser)

Wir danken für den friedlichen Übergang so vieler europäischer Länder zur Demokratie.
Wir beten für die Menschen in Belarus und anderen Staaten,
wo Freiheit und Mitbestimmung immer noch
   oder schon wieder eingeschränkt und bedroht sind.

- kurze Stille – V. Gott, du gibst deinen Segen – A: Wir bitten dich, erhöre uns

(oder: GL 645.3 Sende aus deinen Geist; Trier: GL 814 Heiland und Erlöser)

Wir sind dankbar für einen langen Sommer und für den Regen, der die Trockenheit jetzt beendet.
Wir beten für alle, die Gottes Schöpfung besser zu bewahren suchen und sich dafür engagieren–
im eigenen Alltag und bei besonderen Aktionen und Demonstrationen.

- kurze Stille – V. Gott, du gibst deinen Segen – A: Wir bitten dich, erhöre uns

(oder: GL 645.3 Sende aus deinen Geist; Trier: GL 814 Heiland und Erlöser)

[Hildesheim & Trier:
Dankbar blicken wir auf 60 Jahre Partnerschaft mit der Kirche in Bolivien zurück.
Wir beten für alle, die diese lange Geschichte mitgestaltet haben;
für die Schwestern und Brüder in Bolivien, die uns an ihrem Glauben teilhaben lassen,
und für Gruppen und Gemeinden hier im Land, die immer neue Energie und Ideen einbringen,
hier und in Bolivien mehr für die Menschen zu tun.]

- kurze Stille – V. Gott, du gibst deinen Segen – A: Wir bitten dich, erhöre uns

(oder: GL 645.3 Sende aus deinen Geist; Trier: GL 814 Heiland und Erlöser)

Abschluss-Gebet:

Gott, du hast den Weinberg Erde geschaffen und uns anvertraut.
Durch deine Gnade können wir ihn bearbeiten und deine Ernte einbringen.
Du hörst unsere Bitten und kennst die vielen Nöte, die jetzt unausgesprochen bleiben.
Das alles vertrauen wir dir an und danken für so viel Hilfe und Liebe.
Dich loben wir im Heiligen Geist, mit Jesus Christus, unserem Bruder und Herrn. Amen

Weiteres:
 /section>