Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Fürbitten-Vorschlag für den Gemeinde-Gottesdienst

Ein Angebot des Bistums Trier

Sonntag, 13. Oktober 2019

28. Sonntag im Jahreskreis

Autor/-in: EmailThomas Köster
Thematischer Bezug:

Antisemitisch motivierter Anschlag in Halle; LKW-Anschlag in Limburg; Türkische Militärintervention in Nordsyrien; Erste Woche Amazonas-Synode; Tagestexte/Heilung und Dank

Einleitung:

Dankbar für alles, was wir durch ihn empfangen, kommen wir zu Christus, dem Meister und Heiland.
Ihm vertrauen wir auch an, was uns in diesen Tagen bewegt:

Bitten:

Entsetzt schauen wir auf den tödlichen Angriff auf eine Synagoge in Halle.
Wir bitten für unsere jüdischen Mitbürger in ihrer Sorge um ein Leben in Sicherheit.
Wir beten für die Toten dieses Anschlags und alle Opfer von Gewalt.

V: Christus, unser Heiland / A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(alternativ: GL 181, 1 oder 2 oder 3)

Wir bitten für alle, die die Anerkennung und das Miteinander verschiedener Religionen und Kulturen leben und fördern.
Wir bitten um Heilung für jene, die sich von Hass und menschenverachtenden Ideologien leiten lassen.

V: Christus, unser Heiland / A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(alternativ: GL 181, 1 oder 2 oder 3)

Der türkische Militärangriff erfüllt uns mit Trauer und Sorge um die Menschen im Norden Syriens.
Wir bitten für die Menschen in der Region, die Angst um ihr Leben und das ihrer Familien haben.
Wir beten für die Flüchtlinge in unserem Land,
die sich um ihre Heimat und Familien sorgen und endlich Frieden im Nahen Osten ersehnen.
Wir bitten um Heilung der tiefen Risse zwischen Menschen verschiedener Religionen, Volksgruppen und Überzeugungen.

V: Christus, unser Heiland / A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(alternativ: GL 181, 1 oder 2 oder 3)

Die Amazonas-Synode hat in Rom begonnen und diskutiert „heiße Eisen“.
Wir bitten für die Menschen am Amazonas angesichts vielfältiger Herausforderungen in ihrem Leben.
Wir beten für alle, die sich für Lösungen einsetzen, die den Glauben und das Leben der Kirche vor Ort stärken helfen.
Wir bitten um Offenheit für das Wirken des Geistes, der seine Kirche leitet und heilt.

V: Christus, unser Heiland / A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(alternativ: GL 181, 1 oder 2 oder 3)

Wir bitten für alle Kranken auf mühsamen und belastenden Wegen der Heilung.
Wir beten für alle, die dankbar sind, eine Krise überstanden zu haben.
Wir bitten für alle, die in heilenden und pflegerischen Berufen tätig sind.

V: Christus, unser Heiland / A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(alternativ: GL 181, 1 oder 2 oder 3)

Wir bitten für alle Menschen, die mit der Diagnose einer unheilbaren Krankheit leben müssen.
Wir beten für jene, die in Krankheit und Krisen nur wenig Beistand haben.
Wir beten für unsere lieben Verstorbenen.

V: Christus, unser Heiland / A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(alternativ: GL 181, 1 oder 2 oder 3)

Abschluss-Gebet:

Jesus Christus, Heiland und Erlöser, erbarme dich über uns und über die ganze Welt.
Gedenke deiner Christenheit und führe zusammen, was getrennt ist. Amen

Weiteres:
 /section>