Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Fürbitten-Vorschlag für den Gemeinde-Gottesdienst

Ein Angebot des Bistums Trier

Sonntag, 18. Oktober 2020

29. Sonntag im Jahreskreis

Autor/-in: EmailMarion Bexten, Saarbrücken
Thematischer Bezug:

Texte vom Tag, Corona, Demonstrationen in Thailand, Internationaler Tag für die Beseitigung der Armut (17.10.), Annäherung zwischen Israel und dem Libanon, Finanzwirtschaft, Sanktionen gegen Russland; [Bistümer Hildesheim und Trier: Wahl in Bolivien]

Einleitung:

„Gebt Gott, was Gott gehört“, fordert Jesus die Menschen auf.
So bringen wir unsere Bitten vor Gott:

Bitten:

Für alle, die besorgt sind wegen der steigenden Zahlen der Corona-Infektionen.
Beten wir für die Menschen in den Risikogebieten.
Für alle, die sich selbst und andere möglichst gut zu schützen versuchen.
Wir denken an die an Covid19 Erkrankten und ihre Angehörigen.

– kurze Stille – V: Gott des Lebens - (A:) Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder: GL 373 Du bist Licht und du bist Leben)

Für Studentinnen und Studenten und alle, die in Thailand und anderen Ländern
   für die Menschenrechte auf die Straße gehen.
Für alle, die ihre Meinung öffentlich äußern
   und die deswegen verfolgt werden.

– kurze Stille – V: Gott des Lebens - (A:) Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder: GL 373 Du bist Licht und du bist Leben)

Für die Kinder, Frauen und Männer,
die weltweit unter Armut und ihren Folgen leiden.
Beten wir für alle Menschen, die sich für die Beseitigung von Armut einsetzen.

– kurze Stille – V: Gott des Lebens - (A:) Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder: GL 373 Du bist Licht und du bist Leben)

Für die Regierenden in Israel und im Libanon.
Für jene Menschen, die Wege der Annäherung bereiten
zwischen den beiden verfeindeten Ländern.

– kurze Stille – V: Gott des Lebens - (A:) Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder: GL 373 Du bist Licht und du bist Leben)

Für die Männer und Frauen in der Finanzwirtschaft.
Für alle, die sich für Handel und Finanzgeschäfte auf guten ethische Grundlagen einsetzen.
Wir beten auch für jene, die das Geld zu ihrem „Gott“ gemacht haben.

– kurze Stille – V: Gott des Lebens - (A:) Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder: GL 373 Du bist Licht und du bist Leben)

Für die Diplomatinnen und Diplomaten im Dialog zwischen Russland und der Europäischen Union.
Wir denken an alle, die die Wahrung der Menschenrechte in Russland einfordern.
Beten wir für jene, die die demokratische Bewegung im Land zu stärken versuchen.

– kurze Stille – V: Gott des Lebens - (A:) Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder: GL 373 Du bist Licht und du bist Leben)

[Bistümer Hildesheim und Trier:
Wir beten für die Menschen in unserem Partnerland Bolivien,
die ihren neuen Präsidenten wählen.
Und für alle, die dort für einen friedlichen Übergang sorgen wollen.]

– kurze Stille – V: Gott des Lebens - (A:) Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder: GL 373 Du bist Licht und du bist Leben)

Abschluss-Gebet:

Gott des Lebens, du hörst unser Gebet.
Vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Untergang
erkennen wir Menschen so, dass du Gott bist.
Darum loben wir dich jetzt und in Ewigkeit. Amen.

Weiteres:
 /section>