Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Fürbitten-Vorschlag für den Gemeinde-Gottesdienst

Ein Angebot des Bistums Trier

Sonntag, 30. Mai 2021

Dreifaltigkeits-Sonntag

Autor/-in: Emailaltfried g. rempe, Trier
Thematischer Bezug:

Lesungen: Ein Gott / drei Namen; Belarus / FlugzeugEntführung; Seilbahn-Absturz; „Wahlen“ in Syrien; Waffenruhe im Heiligen Land; Pandemie / Impfung für jüngere Menschen?; „Lockerungen“ / Befürchtungen / Tests; Kolonialer Völkermord; Bischofs-Synode 2023 und Synodaler Weg dahin

Einleitung:

Gottes Geist bezeugt uns,
dass wir Gottes Kinder sind.
Mit unserem Bruder Jesus Christus
legen wir dem Gott der Liebe und des Friedens unsere Welt ans Herz
und bitten...

Bitten:

für Menschen, die an Covid19 schwer erkrankt sind
oder weiter dem Risiko ausgesetzt bleiben.
Für alle, die genesen oder geimpft sind
und alle, die auf eine baldige Impfung hoffen und das Ende der Einschränkungen,
besonders für die Kinder und Jugendlichen und ihre Familien.
– kurze  Stille – V. Gott, barmherziger Vater…

A. Wir bitten dich, erhöre uns.

Wir beten für die vielen Frauen und Männer,
die die Erkrankten pflegen, die Gesunden testen und impfen;
und für die Vorsichtigen, die sich und alle vor der Infektionsgefahr schützen.
– kurze  Stille – V. Jesus, unser menschlicher Bruder…

A. Wir bitten dich, erhöre uns.

Für alle, die unterwegs sind – auf dem Boden oder in der Luft oder auf dem Wasser;
für die vielen Menschen, die für ihre Sicherheit verantwortlich sind –
und für alle, die bei Unglücken oder sogar durch menschliche Eingriffe zu Schaden kommen.
– kurze  Stille – V. Gottes Geist der Weisheit…

A. Wir bitten dich, erhöre uns.

Wir beten für die Menschen in Syrien nach den sogenannten Wahlen;
und für die Völker im Heiligen Land, die in der Waffenruhe anfangen,
Trümmer und Verwüstungen zu beseitigen, auch in den eigenen Herzen.
Und für die vielen überall in der Welt, die unter Diktatur und Terror leiden.
– kurze  Stille –  V. Jesus Christus, Friede der Welt…

A. Wir bitten dich, erhöre uns.

Für die Menschen in Namibia,
die bis heute immer wieder an die Verbrechen der deutschen Kolonial-Macht erinnern;
für alle, die das Vergangene anschauen und Verantwortung übernehmen,
damit die Zukunft besser wird.
– kurze  Stille –  V. Gott, Vater (und Mutter) aller Menschen…

A. Wir bitten dich, erhöre uns.

Wir beten für Papst Franziskus und für alle,
die sich mit ihm auf einen Synodalen Weg machen;
für alle in der Weltkirche und in der Kirche in Deutschland
(Trier: und in unserem Bistum),
die mit dem ganzen Gottesvolk gemeinsam auf Gottes Stimme hören.
– kurze  Stille –  V. Gottes Geist des Rates und der Stärke…

A. Wir bitten dich, erhöre uns.

Abschluss-Gebet:

Jesus Christus ist bei uns bis zum Ende der Welt,
damit die Welt und die Menschen gerettet werden.
Dir, Gott vertrauen und danken wir
im Heiligen Geist und mit ihm, unserem Bruder und Herrn. Amen

Weiteres: