Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Fürbitten-Vorschlag für den Gemeinde-Gottesdienst

Ein Angebot des Bistums Trier

Sonntag, 25. Oktober 2020

Dreißigster Sonntag im Jahreskreis - Weltmissions-Sonntag

Autor/-in: Emailaltfried g. rempe, Trier (mit Blick auf einen Vorschlag von missio)
Thematischer Bezug:

Missions-Sonntag – Tageslesung (1) und Evangelium – Pandemie und Infektions-Zahlen – Papst Franziskus zu homosexuellen Partnerschaften – Waldbrände in USA und Amazonien – Krieg und Gewalt im Nahen Osten – Sexualisierte Gewalt gegen Kinder und Jugendliche

Einleitung:

Du sollst deine Nächsten lieben wie dich selbst:
Die Einladung nehmen wir gern an,
die Jesus mit dem zweiten wichtigsten Gebot ausspricht.
Wir beten für die Menschen, denen wir zu Nächsten werden – hier und überall auf der Welt:

Bitten:

Für die Kirche in Westafrika und überall in armen Ländern,
wo sie mit den Menschen in der Not aushält,
Hilfe und Trost und Hoffnung spendet.

kurze Stille – V: Wir rufen zu dir – A: Erhöre uns, Gott

(oder GL 75.1 – Ich schreie zu dir…)

Wir beten für alle Christinnen und Christen,
die von ihrem Glauben sprechen
und anderen helfen, Jesus Christus für sich zu entdecken.
Und für alle, die ein offenes Herz für die Welt haben
und in Dialog und Begegnung mit anderen Menschen leben.

kurze Stille – V: Wir rufen zu dir – A: Erhöre uns, Gott

(oder GL 75.1 – Ich schreie zu dir…)

Wir beten für alle, die in diesen Wochen an Covid19 erkrankt sind;
für die Infizierten – auch für die mit einem leichten Verlauf –
und für alle, die mit Infizierten Kontakt hatten und jetzt in Furcht leben
oder in Quarantäne müssen.

kurze Stille – V: Wir rufen zu dir – A: Erhöre uns, Gott

(oder GL 75.1 – Ich schreie zu dir…)

Für die Menschen, die in der Pandemie einen Dienst für andere leisten,
die der Angst und der Krankheit mit Solidarität begegnen.

kurze Stille – V: Wir rufen zu dir – A: Erhöre uns, Gott

(oder GL 75.1 – Ich schreie zu dir…)

Wir beten für alle Menschen, die ihre Partnerschaft liebevoll leben;
für Papst Franziskus und unsere ganze Kirche,
in der auch homosexuelle Menschen Heimat suchen und akzeptiert sein wollen.

kurze Stille – V: Wir rufen zu dir – A: Erhöre uns, Gott

(oder GL 75.1 – Ich schreie zu dir…)

Für Menschen, Tiere und Pflanzen in US-Amerika
und in Amazonien und überall,
wo Wälder brennen und das Leben in Gefahr bringen oder vernichten.

kurze Stille – V: Wir rufen zu dir – A: Erhöre uns, Gott

(oder GL 75.1 – Ich schreie zu dir…)

Wir beten für Kinder und Jugendliche, die wir besser schützen wollen und müssen
vor sexualisierter Gewalt und vor anderen Übergriffen –
in Familien und Schulen, in Vereinen und in der Kirche.

kurze Stille – V: Wir rufen zu dir – A: Erhöre uns, Gott

(oder GL 75.1 – Ich schreie zu dir…)

Für die politisch und militärisch und zivil Verantwortlichen im Nahen Osten,
die endlich friedliche Wege für das Miteinander aller Menschen aller Religionen suchen.
Und für die vielen Frauen, Kinder und Männer,
die immer noch unter Krieg und Terror leiden.

kurze Stille – V: Wir rufen zu dir – A: Erhöre uns, Gott

(oder GL 75.1 – Ich schreie zu dir…)

Abschluss-Gebet:

Gott, du Quelle des Lebens und der Liebe zu dir und zu den Menschen,
du hörst unsere Bitten.
Du bist bei uns und allen Menschen in Not.
Du gibst uns die Kraft, solidarisch und in geschwisterlicher Liebe zu handeln.
Dir sei Lob und Dank, heute und alle Tage unseres Lebens bis in Ewigkeit. Amen

Weiteres:
 /section>