Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Fürbitten-Vorschlag für den Gemeinde-Gottesdienst

Ein Angebot des Bistums Trier

Sonntag, 26. April 2020

Dritter Oster-Sonntag

Autor/-in: EmailThomas Köster, Bochum
Thematischer Bezug:

Corona / Corona in ärmeren Ländern; Schul-Beginn; Weiter-/wieder arbeiten; Flucht; + Norbert Blüm; Wälder und Moor brennen; Ramadan (Nachtrag Freitag 22:00 h)

Einleitung:

In Zeiten der Krise sind auch wir manchmal wie mit Blindheit geschlagen.
Wir wollen unsere Augen öffnen für die Menschen in Not
und sie dem Gott des Lebens anvertrauen:

Bitten:

Für die an Covid19 Erkrankten
und für diejenigen, die um ihr Leben kämpfen.
Für alle, die in Medizin und Pflege tätig sind.

- kurze Stille - V: Du unser Gott – A: Sieh unsere Not und hilf uns.

(oder GL 312.2 Sende aus deinen Geist)

Für Forscherinnen und Forscher und alle,
die Entscheidungen treffen müssen
in Politik, Verwaltung und Unternehmensleitungen.

- kurze Stille - V: Du unser Gott – A: Sieh unsere Not und hilf uns.

(oder GL 312.2 Sende aus deinen Geist)

Für alle, die weiterarbeiten im Einsatz für andere.
Für alle, die die Arbeit wieder aufnehmen können.
Für alle, die weiterhin von Beschränkungen existenziell betroffen sind.
Für die Feuerwehr-Männer und -Frauen, die bei Tschernobyl und anderswo
Moor- und Waldbrände bekämpfen.

- kurze Stille - V: Du unser Gott – A: Sieh unsere Not und hilf uns.

(oder GL 312.2 Sende aus deinen Geist)

Für die Abiturientinnen und Abiturienten
und für alle Schülerinnen und Schüler,
die wieder zur Schule gehen können.
Für alle, für die weiterhin nur Homeschooling möglich ist.

- kurze Stille - V: Du unser Gott – A: Sieh unsere Not und hilf uns.

(oder GL 312.2 Sende aus deinen Geist)

Für die Erkrankten und die von Corona Betroffenen
   in Ländern mit mangelnder staatlicher Hilfe.
Für Menschen auf der Flucht oder in überfüllten Lagern.

- kurze Stille - V: Du unser Gott – A: Sieh unsere Not und hilf uns.

(oder GL 312.2 Sende aus deinen Geist)

Für die Besorgten und für die Sorglosen,
für die Ungeduldigen und für die Mahnerinnen und Mahner,
für die Überforderten und für die Gelangweilten.
Für Norbert Blüm und alle, die um ihn trauern.

- kurze Stille - V: Du unser Gott – A: Sieh unsere Not und hilf uns.

(oder GL 312.2 Sende aus deinen Geist)

Für die Einsamen,
für alle, die Nähe vermissen,
für alle, die nicht wagen, um Hilfe zu bitten.
Für alle, die Begleitung und Beistand bieten – so, wie es möglich ist.

- kurze Stille - V: Du unser Gott – A: Sieh unsere Not und hilf uns.

(oder GL 312.2 Sende aus deinen Geist)

Für unsere muslimischen Nachbarn
und für alle, die unter vielen Einschränkungen den heiligen Fastenmonat Ramadan feiern.
Für alle, die an den einen Gott glauben;
für alle, die aktiv Frieden suchen und stiften - auch zwischen den verschiedenen Religionen.

- kurze Stille - V: Du unser Gott – A: Sieh unsere Not und hilf uns.

(oder GL 312.2 Sende aus deinen Geist)

[Bistum Trier:
Eigentlich würde unser Bistum in diesen Tagen die Heilig Rock-Tage feiern.
Wir beten für alle, die sich der Kirche von Trier verbunden wissen
und die beten und handeln, damit Gott zusammenführt, was getrennt ist.]

- kurze Stille - V: Du unser Gott – A: Sieh unsere Not und hilf uns.

(oder GL 312.2 Sende aus deinen Geist)

Abschluss-Gebet:

Du, unser Gott, hast Jesus Christus ins neue Leben geführt;
begleite auch uns in aller Not und Bedrängnis
und lass uns das neue Leben erfahren,
das du uns schenken willst heute und in deiner Ewigkeit. Amen

Weiteres:
 /section>