Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Fürbitten-Vorschlag für den Gemeinde-Gottesdienst

Ein Angebot des Bistums Trier

Sonntag, 29. März 2020

Fünfter Sonntag der Österlichen Bußzeit

Autor/-in: EmailThomas Köster, Bochum
Thematischer Bezug:

Corona - Menschen auf der Flucht - MISEREOR

Einleitung:

Der Gott des Lebens
will uns und alle aus ihren Toden erretten;
zu ihm rufen wir:

Bitten:

Wir bitten für alle am Corona-Virus Erkrankten,
für alle, die um ihr Leben kämpfen.
Für alle, die in den medizinischen und pflegerischen Berufen
für die Kranken und für alte Menschen im Einsatz sind.

Gebets-Stille - V: Du Gott des Lebens. – A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder: Alle eure Sorgen werft auf ihn, denn er sorgt für euch. – zB "Halleluja" - oder GL 76.1 Der Herr ist nahe))

Wir beten für alle,
die um ihren Arbeitsplatz fürchten oder in ihrer Existenz bedroht sind.
Für alle, die im Dienst für uns und die Gesellschaft
gerade auch in der Krisenzeit arbeiten – oft unter erschwerten Bedingungen.

Gebets-Stille - V: Du Gott des Lebens. – A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder: Alle eure Sorgen werft auf ihn, denn er sorgt für euch. – zB "Halleluja" - oder GL 76.1 Der Herr ist nahe))

Wir beten für die Menschen in den vielen Ländern
mit einem nur wenig ausgebauten Gesundheitssystem.
Für Arme weltweit
und für Menschen ohne Obdach bei uns,
denen schon die Einhaltung von Hygieneregeln nur schwer möglich ist.

Gebets-Stille - V: Du Gott des Lebens. – A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder: Alle eure Sorgen werft auf ihn, denn er sorgt für euch. – zB "Halleluja" - oder GL 76.1 Der Herr ist nahe))

Wir beten für alle Menschen auf der Flucht,
besonders für die auf den griechischen Inseln.
Für alle, die vor Ort,
mit begrenzten Möglichkeiten und trotz Anfeindungen helfen.
Für alle, die angesichts der Not ihre Ohnmacht spüren.

Gebets-Stille - V: Du Gott des Lebens. – A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder: Alle eure Sorgen werft auf ihn, denn er sorgt für euch. – zB "Halleluja" - oder GL 76.1 Der Herr ist nahe))

Wir bitten für die Arbeit des Hilfswerks Misereor
und für alle, die mit Misereor zusammenarbeiten
im Einsatz für Frieden und Entwicklung.
Für alle, die durch die Projekte Hilfe bekommen und Hoffnung erfahren.

Gebets-Stille - V: Du Gott des Lebens. – A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder: Alle eure Sorgen werft auf ihn, denn er sorgt für euch. – zB "Halleluja" - oder GL 76.1 Der Herr ist nahe))

Wir bitten für die Christinnen und Christen,
die sich zu Gebet und Gottesdienst verbinden,
auch ohne dass wir zusammenkommen können;
und für alle, die dafür zu neuen kreativen Wegen einladen.

Gebets-Stille - V: Du Gott des Lebens. – A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder: Alle eure Sorgen werft auf ihn, denn er sorgt für euch. – zB "Halleluja" - oder GL 76.1 Der Herr ist nahe))

Wir beten für alle, die es nur schwer aushalten können,
zu Hause allein oder nur mit der Familie zusammen zu sein.
Besonders für die vielen tatsächlich oder vielleicht Corona-Infizierten
in strenger Quarantäne.

Gebets-Stille - V: Du Gott des Lebens. – A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder: Alle eure Sorgen werft auf ihn, denn er sorgt für euch. – zB "Halleluja" - oder GL 76.1 Der Herr ist nahe))

Wir bitten für uns selbst in unseren Nöten
und mit den Sorgen um Menschen in der Familie und im Bekanntenkreis.
Für unsere Toten und alle, die um sie trauern.

Gebets-Stille - V: Du Gott des Lebens. – A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder: Alle eure Sorgen werft auf ihn, denn er sorgt für euch. – zB "Halleluja" - oder GL 76.1 Der Herr ist nahe))

Abschluss-Gebet:

Du, Gott, begleitest uns auf allen Wegen.
Du führst uns durch den Tod zum Leben.
Dich loben und preisen wir jetzt und allezeit. Amen

Weiteres:
 /section>