Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Fürbitten-Vorschlag für den Gemeinde-Gottesdienst

Ein Angebot des Bistums Trier

Sonntag, 15. Mai 2022

Fünfter Sonntag der Osterzeit

Autor/-in: EmailHans-Peter Weindorf, Mainz
Thematischer Bezug:

Schriftlesungen vom Tag; Krieg in der Ukraine; Hungerkatastrophen; Eheleute und Familien

Einleitung:

Liebe Schwestern und Brüder,
Jesus will, dass die Liebe das Kennzeichen der Christen sei.
Daran sollen ALLE erkennen, dass wir seine Jüngerinnen und Jünger sind.
Wir wollen seinem Gebot folgen
und beten auch heute für Menschen, die das Geschenk der Liebe so dringend brauchen:

Bitten:

Schau auf die Menschen in der Ukraine,
im Nahen Osten und in den vielen anderen Kriegs- und Krisengebieten unserer Welt …

– kurze Stille – V: Herr, schenke ihnen deine Liebe. - (Alle:) Herr, schenke ihnen deine Liebe.

(oder GL 312.2 - Sende aus deinen Geist...)

Schau auf die ungezählten Menschen,
die in ihrem Leben Hass, Gewalt und Krieg erfahren müssen –
wir denken besonders an die Kinder, die Frauen und alle jungen Menschen …

– kurze Stille – V: Herr, schenke ihnen deine Liebe. - (Alle:) Herr, schenke ihnen deine Liebe.

(oder GL 312.2 - Sende aus deinen Geist...)

Schau auf die Menschen, die nicht genug zum Leben haben,
die unter den Folgen des Krieges leiden, unter Hunger und Elend …

– kurze Stille – V: Herr, schenke ihnen deine Liebe. - (Alle:) Herr, schenke ihnen deine Liebe.

(oder GL 312.2 - Sende aus deinen Geist...)

Schau auf die Menschen,
deren Herz versteinert ist und deren Denken um sie selbst kreist …

– kurze Stille – V: Herr, schenke ihnen deine Liebe. - (Alle:) Herr, schenke ihnen deine Liebe.

(oder GL 312.2 - Sende aus deinen Geist...)

Schau auf ALLE, die unserer Kirche ein neues Gesicht geben wollen;
schau besonders auf die Frauen,
    die das kirchliche Leben in besonderer Weise mitgestalten –
in den Familien, in den Gemeinden und in vielen kirchlichen Gemeinschaften …

– kurze Stille – V: Herr, schenke ihnen deine Liebe. - (Alle:) Herr, schenke ihnen deine Liebe.

(oder GL 312.2 - Sende aus deinen Geist...)

Schau auf alle Eheleute und Familien, die einander tragen und ertragen,
die treu zueinander stehen und es beieinander aushalten,
und schau auf ALLE, die es schwer haben miteinander …

– kurze Stille – V: Herr, schenke ihnen deine Liebe. - (Alle:) Herr, schenke ihnen deine Liebe.

(oder GL 312.2 - Sende aus deinen Geist...)

Schau auf die jungen Menschen,
die sich in diesen Tagen und Wochen das Ja-Wort geben
    und sich Treue, Achtung und Wertschätzung versprechen …

– kurze Stille – V: Herr, schenke ihnen deine Liebe. - (Alle:) Herr, schenke ihnen deine Liebe.

(oder GL 312.2 - Sende aus deinen Geist...)

Schau auf die Kranken, die sich hilflos und allein fühlen –
oft wie „von Gott und der Welt verlassen“ …

– kurze Stille – V: Herr, schenke ihnen deine Liebe. - (Alle:) Herr, schenke ihnen deine Liebe.

(oder GL 312.2 - Sende aus deinen Geist...)

Schau auf die Menschen, die für andere da sind,
die andere trösten und ihnen Mut machen,
die ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen:
als zuverlässige und hilfsbereite Nachbarn,
in medizinischen und pflegenden Berufen …

– kurze Stille – V: Herr, schenke ihnen deine Liebe. - (Alle:) Herr, schenke ihnen deine Liebe.

(oder GL 312.2 - Sende aus deinen Geist...)

Abschluss-Gebet:

Herr und Bruder Jesus Christus,
wir danken für DEIN Gebot, einander zu lieben, wie du uns geliebt hast.
So willst du eine neue Erde schaffen, auf der Gerechtigkeit und Frieden wohnen.
Hilf uns, lebendige und glaubwürdige Zeuginnen und Zeugen für deine frohe Botschaft zu sein.
Darum bitten wir dich, der du lebst und liebst mit dem Vater und dem Heiligen Geist –
heute und in Ewigkeit. Amen.


Weiteres: