Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Fürbitten-Vorschlag für den Gemeinde-Gottesdienst

Ein Angebot des Bistums Trier

Sonntag, 2. Mai 2021

Fünfter Sonntag der Osterzeit

Autor/-in: EmailHildegard Jäger, Bochum
Thematischer Bezug:

Jesus Christus, der Weinstock, und wir die Reben; 1. Mai: Arbeit und Arbeitslosigkeit; Geduld und Solidarität im Kampf gegen die Pandemie; Pandemie in Indien; Klimaschutz (Urteil des Bundesverfassungsgerichts) und Umweltschutz; Gewalt gegenüber Opposition und Widerstandskämpfern; Massenpanik bei religiöser Feier in Israel. Orthodoxes Osterfest

Einleitung:

Jesus Christus ist der Weinstock;
er sorgt dafür, dass wir als seine Reben reiche Frucht bringen.
Wir bleiben in ihm und dürfen vertrauen,
dass Gott unsere Bitten erhört.
So bringen wir unsere Anliegen vor Gott:

Bitten:

Wir denken an alle Frauen und Männer,
die an ihrem Arbeitsplatz täglich dafür sorgen,
   dass alle gut und sicher leben können;
an diejenigen, die auch in der Pandemie Verantwortung für andere Menschen tragen –
in Schule und Kindergarten, in Kliniken und in der Pflege.

(kurze Stille) V: Wir bitten um deine Hilfe, Herr. - A: Wir bitten um deine Hilfe, Herr.

Lasst uns beten für alle, die ihren Arbeitsplatz verloren haben,
die durch Lockdown und Kurzarbeit in ihrer Existenz bedroht sind
    oder den Sinn ihrer Arbeit in Frage gestellt sehen.
Wir denken besonders an junge Menschen,
die am Beginn eines neuen Lebensabschnitts
   keine gute Perspektive für ihre Zukunft sehen.

(kurze Stille) V: Wir bitten um deine Hilfe, Herr. - A: Wir bitten um deine Hilfe, Herr.

Lasst uns beten für alle,
die die Geduld mit den Verantwortlichen in der Politik verlieren
und denen Solidarität miteinander schwer fällt.

(kurze Stille) V: Wir bitten um deine Hilfe, Herr. - A: Wir bitten um deine Hilfe, Herr.

Wir schauen nach Indien,
wo sich täglich Hunderttausende mit Covid19 infizieren
    und die Kliniken oft keine Hilfe mehr leisten können.
Lasst uns beten für alle Menschen,
deren Lebenssituation die Gefahr der Ansteckung begünstigt -
bei uns und in aller Welt.

(kurze Stille) V: Wir bitten um deine Hilfe, Herr. - A: Wir bitten um deine Hilfe, Herr.

Lasst uns beten für alle jungen und älteren Menschen,
die sich für die Schönheit der Schöpfung
   und für den Schutz von Klima und Umwelt aktiv einsetzen;
für alle, die in der Politik und im persönlichen Verhalten dafür sorgen,
   dass auch die nächsten Generationen in einer guten Welt leben können.

(kurze Stille) V: Wir bitten um deine Hilfe, Herr. - A: Wir bitten um deine Hilfe, Herr.

Wir schauen auf andersdenkende Menschen,
die in vielen Ländern dieser Erde verfolgt werden.
Und beten für alle,
die mutig und zuversichtlich für eine bessere Zukunft eintreten
   und sich friedlich der Gewalt der Mächtigen entgegenstellen.

(kurze Stille) V: Wir bitten um deine Hilfe, Herr. - A: Wir bitten um deine Hilfe, Herr.

Lasst uns beten für die Toten und Verletzten nach der Massenpanik in Israel;
und für alle, die einer Natur-Katastrophe zum Opfer fallen
   oder einem von Menschen verursachten Unglück.

(kurze Stille) V: Wir bitten um deine Hilfe, Herr. - A: Wir bitten um deine Hilfe, Herr.

Wir sind verbunden mit den Schwestern und Brüdern in den östlichen Kirchen,
die am Sonntag / heute Ostern feiern.
Und für alle, die als Zeichen der einen Christenheit
   einen gemeinsamen Ostertermin zu finden versuchen.

(kurze Stille) V: Wir bitten um deine Hilfe, Herr. - A: Wir bitten um deine Hilfe, Herr.

Abschluss-Gebet:

Jesus Christus, du hast uns gezeigt,
dass Gott mutige, starke und aufrichtige Menschen wünscht.
Du stärkst uns, dass wir weiter an deinem Reich bauen.
Dafür loben wir dich – jetzt und bis in deine Ewigkeit. Amen.

Weiteres: