Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Fürbitten-Vorschlag für den Gemeinde-Gottesdienst

Ein Angebot des Bistums Trier

Mittwoch, 10. August 2022

Fürbitten-Vorschlag für ein Friedensgebet

Autor/-in: Emailaltfried g. rempe
Thematischer Bezug:

Diese Fürbitten-Vorschläge sind u.a. für das Friedensgebet im Trierer Dom gedacht - jeweils am 24. eines Monats, im Juli in der Sonntags-Vesper. Vielleicht können diese Bitten für Ihr eigenes Friedensgebet helfen - wir haben sie am 10. August aktualisiert und tun das weiterhin gelegentlich.

Einleitung:

Der Gott allen Trostes tröstet uns in aller Not,
damit auch wir die Kraft haben,
   alle zu trösten, die in Not sind,
durch den Trost, mit dem auch wir von Gott getröstet werden.
Nach fünf Monaten Krieg gegen die Ukraine vertrauen wir Gott
   auch die Not der Menschen dort an und beten:

Bitten:

Für die vielen Männer, Frauen und Kinder,
  die in Städten und Dörfern verletzt oder getötet worden sind
– jetzt wieder bei Angriffen im ganzen Süden und Südosten.
Für alle Toten des Krieges auf beiden "Seiten".
Und für alle, die um liebe Menschen trauern.

kurze Stille - V: Lebendiger Gott des Friedens – A: wir bitten dich, erhöre uns

(oder GL 300 "Heiliger Herre Gott..." - evtl nach je zwei Fürbitten)

Für alle Menschen auf der Flucht
  in der Ukraine und in den Nachbarländern.
Für alle, die die Geflüchteten aufnehmen und ihnen Arbeit geben.
Wir beten auch für Familien und Einzelne,
  die in ihre ukrainische Heimat zurückkehren.
Für die vielen, die ihr Land verteidigen wollen.

kurze Stille - V: Lebendiger Gott des Friedens – A: wir bitten dich, erhöre uns

(oder GL 300 "Heiliger Herre Gott..." - evtl nach je zwei Fürbitten)

Für alle Vermissten oder Kriegs-Gefangenen.
Für Menschen und Einrichtungen,
   die das Militär wohl auf beiden Seiten als Schutzschild missbraucht.
Wir beten für alle,
  die die Wahrheit über Kriegs-Verbrechen herausfinden und berichten.

kurze Stille - V: Lebendiger Gott des Friedens – A: wir bitten dich, erhöre uns

(oder GL 300 "Heiliger Herre Gott..." - evtl nach je zwei Fürbitten)

Für alle hier, die von außen zuschauen und zuhören müssen,
  wie ihre Lieben und andere Menschen in der Ukraine leiden.
Für Kranke und Verletzte, die medizinische Hilfe brauchen
   und unter dem kriegsbedingten Notstand im Gesundheitswesen leiden. 
Und für alle, die immer weiter Hilfsmaßnahmen organisieren
  und Hilfe ins Land bringen [Bistum Trier: auch für die Malteser unseres Bistums].

kurze Stille - V: Lebendiger Gott des Friedens – A: wir bitten dich, erhöre uns

(oder GL 300 "Heiliger Herre Gott..." - evtl nach je zwei Fürbitten)

Wir beten für die Mitarbeiter im besetzten Atomkraft Saporischschja,
   die jetzt unter Angriffen für Sicherheit sorgen müssen.
Und für Gottes Schöpfung, die unter dem Krieg
  und unter den Kriegsfolgen schwer leidet.

kurze Stille - V: Lebendiger Gott des Friedens – A: wir bitten dich, erhöre uns

(oder GL 300 "Heiliger Herre Gott..." - evtl nach je zwei Fürbitten)

Für alle in der ganzen Welt,
  die sich nach Gerechtigkeit und Frieden sehnen.
Für so viele, die das Dilemma kaum mehr aushalten können,
  ob Gewalt vielleicht doch eine Lösung sein kann;
und die zugleich schweren Herzens Waffen liefern lassen.

kurze Stille - V: Lebendiger Gott des Friedens – A: wir bitten dich, erhöre uns

(oder GL 300 "Heiliger Herre Gott..." - evtl nach je zwei Fürbitten)

Wir beten für die Frauen und Männer in Politik und Diplomatie,
  die das Gespräch suchen und vermitteln könnten.
Für die vielen, die nach Wegen zum Frieden suchen
  und auf Verhandlungen warten.

kurze Stille - V: Lebendiger Gott des Friedens – A: wir bitten dich, erhöre uns

(oder GL 300 "Heiliger Herre Gott..." - evtl nach je zwei Fürbitten)

Wir beten für Politik und Wirtschaft
  zwischen Sanktionen gegen Russland
  und wirtschaftlichen Problemen überall.
Für die vielen, vor allem in Nahost und Afrika,
  die auf Getreide aus der Ukraine hoffen.
Für alle, deren wirtschaftliche Existenz in Gefahr gerät,
  wenn das Gas aus Russland ausbleibt.

kurze Stille - V: Lebendiger Gott des Friedens – A: wir bitten dich, erhöre uns

(oder GL 300 "Heiliger Herre Gott..." - evtl nach je zwei Fürbitten)

Abschluss-Gebet:

Diese Bitten und die vielen Anliegen,
die jetzt unausgesprochen bleiben müssen,
kennst Du, Lebendiger Gott des Friedens und des Trostes –
und bist bei allen Menschen in Not.
Dankbar legen wir ihre und alle Bitten zusammen
in das Gebet, das Jesus uns zu beten lehrt…

Vater unser…

(Hier finden Sie das VaterUnser auch in Ukrainisch)


Weiteres: