Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Fürbitten-Vorschlag für den Gemeinde-Gottesdienst

Ein Angebot des Bistums Trier

Sonntag, 21. November 2021

Letzter Sonntag im Jahreskreis - Christkönigs-Sonntag

Autor/-in: EmailMarina und Hans Seidl, Thalmässing
Thematischer Bezug:

Christkönig; Corona-Pandemie; Belarus; Regierungsbildung; Trauermonat; Gebetstag für von sexualisierter Gewalt Betroffene ; Diaspora-Sonntag

Einleitung:

Jesus bezeichnet sich als König,
dessen Reich nicht von dieser Welt ist.
Seine Macht zeigt er in völliger Ohnmacht.
Zu ihm beten wir.

Bitten:

Wir beten für die Menschen an der Grenze zwischen Belarus und Polen ;
für die Helferinnen und Helfer, die die Menschen mit dem Notwendigsten versorgen,
für die Menschen auf der Flucht, die zum Spielball der Mächtigen werden,
und für die, deren Hoffnungen an solchen Grenzen enden.

V: Jesus Christus, dir vertrauen wir diese Menschen an. - A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder: GL 644 „Christus gestern… in Ewigkeit“)

Wir beten für die Politikerinnen und Politiker,
die an einer neuen Regierung für unser Land arbeiten;
für alle, denen das Wohl der Menschen am Herzen liegt
und die sich weniger von politischem Kalkül leiten lassen,
und für alle, die unsere Demokratie vor Bedrohungen schützen.

V: Jesus Christus, dir vertrauen wir diese Menschen an. - A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder: GL 644 „Christus gestern… in Ewigkeit“)

Wir beten für die Menschen,
denen die vierte Corona-Welle zu schaffen macht;
für alle, die auf den Intensivstationen bis an die Grenzen ihrer Kräfte arbeiten,
für alle, die müde und ausgelaugt sind:
und für die Menschen,
die ihre bisherige Haltung zur Impfung überdenken und einen Termin wollen.

V: Jesus Christus, dir vertrauen wir diese Menschen an. - A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder: GL 644 „Christus gestern… in Ewigkeit“)

Wir beten für die Menschen,
die von Mitarbeitern der katholischen Kirche sexualisierte Gewalt erlitten haben.
Für die vielen, die bis zum heutigen Tag sprachlos geblieben sind,
für die, die mit ihrem Leid gesehen und gehört werden wollen.
Und für alle, die zum Schutz der Kinder und Jugendlichen
auch in der Kirche aufmerksamer miteinander umgehen als früher.

V: Jesus Christus, dir vertrauen wir diese Menschen an. - A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder: GL 644 „Christus gestern… in Ewigkeit“)

Wir beten für die Menschen,
die mutig an einem Wandel in unserer Kirche mitarbeiten,
damit sie Botin der Liebe bleibt;
für alle, die hoffnungsvolle Aufbrüche sehen und schätzen,
für diejenigen, die angesichts der starren Strukturen mutig bleiben;
und für die, die an keine Erneuerung mehr glauben.

V: Jesus Christus, dir vertrauen wir diese Menschen an. - A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder: GL 644 „Christus gestern… in Ewigkeit“)

Wir beten für die Menschen,
die vom Tod eines Angehörigen betroffen sind;
für die, die gerade jetzt besonders sensibel sind,
für alle, die darum ringen, die Realität zu akzeptieren,
und für alle, die ihre Trauer nicht zulassen können.

V: Jesus Christus, dir vertrauen wir diese Menschen an. - A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder: GL 644 „Christus gestern… in Ewigkeit“)

Abschluss-Gebet:

Zu dir beten wir und auf dich hoffen wir.
Denn dein ist das Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.


Weiteres: