Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Fürbitten-Vorschlag für den Gemeinde-Gottesdienst

Ein Angebot des Bistums Trier

Freitag, 1. Januar 2021

Neujahr - Hochfest der Gottesmutter Maria

Autor/-in: EmailHildegard Jäger, Bochum
Thematischer Bezug:

Biblische Texte vom Tage: Ende der Geburtsgeschichte Jesu: Antwort der Hirten; Jahreswechsel; fortgesetzter Corona-Lockdown und Kranke auf Intensivstationen; Impfungen gegen Covid19; Menschen auf der Flucht; Erdbeben in Kroatien; Verstorbene

Einleitung:

Die Hirten lassen sich von der himmlischen Botschaft anrühren
und zum Kind hinbewegen.
Wie die Hirten und Maria lassen wir uns auf den Zuruf „Fürchtet euch nicht!“ ein,
damit auch in uns wirksam wird, dass Gott als Mensch unter Menschen lebt.
Darum beten wir…

Bitten:

… für die Menschen,
die uns im vergangenen Jahr begegnet sind und die uns Gutes getan haben;
für alle, die mit Sorge oder Angst in das neue Jahr gehen,
deren Familien von Krankheit, Tod oder Existenzverlust bedroht sind.

(kurze Stille) V: Guter Gott, stärke du ihre Hoffnung. A: Wir bitten dich, erhöre uns.

Für die Verantwortlichen in Wissenschaft und Politik,
die heute die richtigen Fragen stellen
und uns helfen, auch selbst gute Antworten zu finden.

(kurze Stille) V: Guter Gott, stärke du ihre Hoffnung. A: Wir bitten dich, erhöre uns.

Für alle, die mit ihren Entscheidungen Gesellschaft und Kirche
in eine gute und gerechte Zukunft führen – weltweit und hier bei uns;
für alle, die sich aktiv für Frieden und menschenwürdige Lebensbedingungen
überall auf der Welt einsetzen.

(kurze Stille) V: Guter Gott, stärke du ihre Hoffnung. A: Wir bitten dich, erhöre uns.

Wir beten für alte und junge Menschen, die an Covid19 erkrankt sind,
für die Patienten auf den Intensivstationen, für die Sterbenden;
für alle Helferinnen und Helfer in Kliniken,
in Alten- und Pflegeheimen und in den Impfstationen.

(kurze Stille) V: Guter Gott, stärke du ihre Hoffnung. A: Wir bitten dich, erhöre uns.

Wir beten für die flüchtenden Menschen,
die in Bosnien und auf den griechischen Inseln festsitzen –
in bitterer Kälte, ohne ausreichende Nahrung, Decken und medizinische Hilfe;
für alle, die  Hilfe von den europäischen Staaten erwarten;
für die Rohingya, denen in Bangladesh eine sichere Bleibe verwehrt wird.

(kurze Stille) V: Guter Gott, stärke du ihre Hoffnung. A: Wir bitten dich, erhöre uns.

Wir beten für die Familien in Kroatien,
deren Wohnungen bei den Erdbeben zerstört wurden und die auf Hilfe warten;
für alle Menschen auf der Erde, die unter den Folgen von Naturkatastrophen im letzten Jahr leiden
und sich für 2021 einen neuen Anfang  wünschen.

(kurze Stille) V: Guter Gott, stärke du ihre Hoffnung. A: Wir bitten dich, erhöre uns.

Wir beten für die im letzten Jahr Verstorbenen
in unseren Familien, in unserem Freundeskreis;
für die vielen Menschen, um die niemand trauert;
und für alle, die ein Unfall oder eine Krankheit
viel zu früh aus dem Leben gerissen hat.

(kurze Stille) V: Guter Gott, stärke du ihre Hoffnung. A: Wir bitten dich, erhöre uns.

Wir beten für die Kirche in Deutschland auf ihrem Synodalen Weg;
für alle, die nach neuen Wegen suchen,
die Gute Nachricht für heute ins Leben der Menschen zu bringen
und als Kirche für die Menschen da zu sein.

[alternativ im Bistum Trier:
Wir beten für die Kirche in Deutschland auf ihrem Synodalen Weg;
für alle auch im Bistum Trier, die die Synode umsetzen.
Für alle, die die Gute Nachricht auf neuen Wegen
ins Leben der Menschen bringen und als Kirche für die Menschen da sein wollen.]

(kurze Stille) V: Guter Gott, stärke du ihre Hoffnung. A: Wir bitten dich, erhöre uns.

Abschluss-Gebet:

Herr, wir danken für Sicherheit und Frieden, die wir erleben dürfen.
Lass uns wach bleiben für die Nöte und Sorgen unserer Mitmenschen,
damit wir unsere Verantwortung für sie und für deine Schöpfung wahrnehmen.
Mit den Menschen und der Schöpfung loben wir dich  –
heute, im kommenden Jahr und allezeit. Amen.

Weiteres:
 /section>