Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Fürbitten-Vorschlag für den Gemeinde-Gottesdienst

Ein Angebot des Bistums Trier

Sonntag, 27. März 2022

Vierter Sonntag der Fastenzeit

Autor/-in: EmailThomas Köster, Bochum
Thematischer Bezug:

Weiterhin Krieg in der Ukraine, Vorwürfe von Kriegsverbrechen gegen Russland; Entlastungspaket durch Regierung beschlossen; Corona-Höchststände; Tagesevangelium

Einleitung:

Dem Vater, der seine Arme weit öffnet,
kommen wir mit unseren Bitten entgegen:

Bitten:

Für die Menschen in der Ukraine und in allen Kriegsgebieten:
für alle, die täglich Gewalt und Schrecken erfahren;
für alle, die trotz eigener Not und Angst helfen.

– kurze Stille – Du, unser Vater – A: Sieh unsre Not und hilf uns.

(oder GL 475 - Verleih uns Frieden; evtl. nach jeweils zwei Gebets-Anliegen...)

Für die Männer, die gegen ihren Willen in den Krieg geschickt werden;
für alle, die nach Wegen aus der Gewalt suchen;
für alle, die ernsthaft über Waffenruhe und Frieden verhandeln.

– kurze Stille – Du, unser Vater – A: Sieh unsre Not und hilf uns.

(oder GL 475 - Verleih uns Frieden; evtl. nach jeweils zwei Gebets-Anliegen...)

Für Frauen, Kinder, Männer, alte Menschen, die aus ihrer Heimat fliehen mussten;
für alle, die den Menschen helfen, die hier ankommen,
und sie willkommen heißen.

– kurze Stille – Du, unser Vater – A: Sieh unsre Not und hilf uns.

(oder GL 475 - Verleih uns Frieden; evtl. nach jeweils zwei Gebets-Anliegen...)

Für alle, die durch steigende Preise bei uns in Not geraten;
für Menschen in vielen Ländern der Erde,
denen Hungersnöte drohen, weil der Krieg die Versorgung mit Nahrungsmitteln gefährdet.

– kurze Stille – Du, unser Vater – A: Sieh unsre Not und hilf uns.

(oder GL 475 - Verleih uns Frieden; evtl. nach jeweils zwei Gebets-Anliegen...)

Für Menschen, die in ihrem Leben in Sackgassen geraten;
für alle, die einen neuen Anfang wagen wollen;
für alle, die verzeihen können –
und auch für die, denen das schwerfällt.

– kurze Stille – Du, unser Vater – A: Sieh unsre Not und hilf uns.

(oder GL 475 - Verleih uns Frieden; evtl. nach jeweils zwei Gebets-Anliegen...)

Für Menschen, die an Covid19 erkranken;
besonders für die vielen, die mit langen Folgen kämpfen;
für alle, die anderen beistehen und in der Krankheit helfen,
ihre Ängste und ihre Trauer um Verstorbene mittragen.

– kurze Stille – Du, unser Vater – A: Sieh unsre Not und hilf uns.

(oder GL 475 - Verleih uns Frieden; evtl. nach jeweils zwei Gebets-Anliegen...)

Abschluss-Gebet:

Du, Vater, willst Leben für uns und alle.
Wir danken dir, dass du uns entgegenkommst und uns annimmst.
Wir preisen dich, heute und allezeit. Amen


Weiteres: