Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Fürbitten-Vorschlag für den Gemeinde-Gottesdienst

Ein Angebot des Bistums Trier

Dienstag, 24. Mai 2022

Vorschlag für ein Friedensgebet: Tränen-"Litanei"

Autor/-in: EmailUrsula Mayers MHD und altfried g. rempe, beide Trier
Thematischer Bezug:

Im Friedensgebet von Malteser Hilfsdienst und Diözesanstelle Weltkirche am 24. Mai (drei Monate nach dem Überfall auf die Ukraine) trat eine Tränen-"Litanei" an die Stelle von Fürbitten. Vorausgegangen war eine Schriftlesung aus Psalm 56 (2-9). Gern können Sie diese Litanei in Ihr Gebet übernehmen, vielleicht auch aktualisiert... [Statt der vorgeschlagenen Stille nach jedem Litanei-Ruf wäre natürlich auch ein kurzer Antwort-Ruf denkbar...]

Einleitung:

„Sammle meine Tränen in einem Krug;
zeichne sie auf in deinem Buch“, heißt es im Psalm.
Ja, Tränen sind in diesen Tagen des Krieges schon genug geweint worden
und werden leider noch viele geweint werden:
Tränen des Schmerzes, Tränen der Verzweiflung,
Tränen beim Abschied, Tränen der Trauer,
verzweifelte Tränen, sehnsuchtsvolle Tränen,
Tränen der Wut und Tränen der Liebe.

Wir können die quälende Frage nach dem Warum nicht beantworten.
Doch wir vertrauen darauf,
dass menschliche Tränen nicht sinnlos vergossen werden.
So bringen wir dir, Gott

Bitten:

... die Tränen aller, die Opfer des Krieges
und der menschlichen Willkür geworden sind und weiter werden

– Stille –

(oder: "Sammle ihre Tränen, Gott"...)

die Tränen der Menschen,
deren Leben durch Hass und Terror zerstört wird

– Stille –

(oder: "Sammle ihre Tränen, Gott"...)

die Tränen derer, die verletzt worden sind und immer noch werden

– Stille –

(oder: "Sammle ihre Tränen, Gott"...)

die Tränen derer, die vertrieben werden
oder auf der Flucht sind

– Stille –

(oder: "Sammle ihre Tränen, Gott"...)

die Tränen der gegen ihren Willen
nach Russland entführten Frauen, Kinder und Männer

– Stille –

(oder: "Sammle ihre Tränen, Gott"...)

die Tränen der Kinder, deren Herz voller Angst und Unruhe ist

– Stille –

(oder: "Sammle ihre Tränen, Gott"...)

die Tränen der Ehemänner, der Väter und Söhne,
die von ihren Familien Abschied nehmen müssen

– Stille –

(oder: "Sammle ihre Tränen, Gott"...)

die Tränen aller, die sich in U-Bahn-Stationen
und Schutzbunker geflüchtet haben

– Stille –

(oder: "Sammle ihre Tränen, Gott"...)

die Tränen der alten Menschen, die zurückbleiben

– Stille –

(oder: "Sammle ihre Tränen, Gott"...)

die Tränen aller, die liebe Tote zu beklagen haben

– Stille –

(oder: "Sammle ihre Tränen, Gott"...)

die Tränen der Angst bei allen überall in der Welt,
 deren wirtschaftliche Existenz bedroht ist oder die jetzt schon hungern

– Stille –

(oder: "Sammle ihre Tränen, Gott"...)

Abschluss-Gebet:

Gott, sammle alle diese vergossenen Tränen.
Wir glauben und hoffen,
dass du stärker bist als alles Leid und selbst der Tod in dieser Welt…
Wir loben dich und danken dir, heute und in Ewigkeit. Amen


Weiteres: