Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Fürbitten-Vorschlag für den Gemeinde-Gottesdienst

Ein Angebot des Bistums Trier

Sonntag, 16. Januar 2022

Zweiter Sonntag im Jahreskreis

Autor/-in: EmailMarion Bexten, Saarbrücken
Thematischer Bezug:

Texte vom Tag (Jesaja-Lesung), fünfte Corona-Welle, Impfpflicht, Ukraine-Konflikt, Kasachstan, Gerichtsurteil zur staatlichen Folter in Syrien, sechs Monate nach der Flutkatastrophe (ergänzt Samstag früh)

Einleitung:

Wie der Prophet Jesaja können auch wir nicht schweigen
angesichts von Unrecht und Not in unserer Welt.
Wir beten zu Gott:

Bitten:

Für alle, die sich mit ihren verschiedenen Begabungen
    in Gesellschaft und Kirche engagieren.
Für die Menschen, die ihr Charisma strahlen lassen,
    und so der frohen Botschaft heute ein Gesicht geben.
Für jene, die sich ängstlich zurückhalten, statt ihre Fähigkeiten einzubringen.

kurze Stille – Lebendiger Gott - (A:) Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder GL 181.1 - Lasset zum Herrn uns beten)

Für die Frauen und Männer,
    die in Gefängnissen in Syrien und anderswo gefoltert und misshandelt werden.
Für alle, die die Täter juristisch zur Rechenschaft ziehen.
Für jene, die unermüdlich die staatliche Verletzung von Menschenrechten anklagen.

kurze Stille – Lebendiger Gott - (A:) Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder GL 181.1 - Lasset zum Herrn uns beten)

Für alle, die die neue Corona-Welle mit Sorge erfüllt.
Für alle in Politik und Wissenschaft,
die das Für und Wider einer Impf-Pflicht auszuloten versuchen
    und mit ihrer Entscheidung dazu gesellschaftliche Verantwortung übernehmen.
Für die Menschen, die geimpft und trotzdem an Corona erkrankt sind.

kurze Stille – Lebendiger Gott - (A:) Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder GL 181.1 - Lasset zum Herrn uns beten)

Für die Bevölkerung der Ukraine,
    die von den Interessen der Weltpolitik erdrückt zu werden droht.
Für die Diplomatinnen und Diplomaten,
    die um Wege zur Deeskalation im Ukraine-Konflikt ringen.

kurze Stille – Lebendiger Gott - (A:) Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder GL 181.1 - Lasset zum Herrn uns beten)

Für die Menschen in Kasachstan,
    die unter den schweren Unruhen der letzten Tage leiden.
Für die vielen Opfer der gewaltsamen Auseinandersetzungen.
Für alle, die sich für Frieden und Achtung der Menschenrechte einsetzen – dort und überall.

kurze Stille – Lebendiger Gott - (A:) Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder GL 181.1 - Lasset zum Herrn uns beten)

Für die Menschen, die trotz der eigenen inneren und äußeren Not
    ihren Lebensmut und ihre Hoffnung nicht verlieren,
und auf Gottes Verwandlungs-Kraft auch in ihrem Leben vertrauen.  
Für alle, die wütend und traurig geworden sind
und die angesichts immer neuer Widerstände in ihrem Leben die Geduld verlieren.

kurze Stille – Lebendiger Gott - (A:) Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder GL 181.1 - Lasset zum Herrn uns beten)

Für die Menschen im Ahrtal und an der Erft
    und in den weiteren Sturzflut-Gebieten,
die ein halbes Jahr nach der Flutkatastrophe weiter mit den Folgen kämpfen.
Und für alle, die ihnen zur Seite gestanden haben
    und die sie weiterhin hilfreich unterstützen.

kurze Stille – Lebendiger Gott - (A:) Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder GL 181.1 - Lasset zum Herrn uns beten)

Abschluss-Gebet:

Wie Jesus Wasser zu Wein werden ließ,
so wandelst du auch heute unsere Welt durch das Wirken deines Heiligen Geistes.
Darauf vertrauen wir und preisen dich jetzt und in Ewigkeit. Amen.


Weiteres: