Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Fürbitten-Vorschlag für den Gemeinde-Gottesdienst

Ein Angebot des Bistums Trier

Sonntag, 19. Januar 2020

Zweiter Sonntag im Jahreskreis

Autor/-in: EmailHildegard Jäger, Bochum
Thematischer Bezug:

Biblische Texte vom Tage; Lage im Iran u. Irak, (Waffenruhe) in Libyen; Einigung über Kohleausstieg; Angriffe auf Politiker; (Beteiligung am) Synodalen Weg der Kirche; Weltwirtschaftsforum in Davos; Gebetswoche Einheit der Christenheit

Einleitung:

Wir bezeugen Jesus als den Christus, den Sohn Gottes,
und wenden uns voll Vertrauen an ihn.
So bitten wir um seine und des Vaters Hilfe für uns und unsere Welt:

Bitten:

Wir beten für die Menschen im Nahen Osten und in Nordafrika,
besonders in Libyen, im Iran und Irak,
die unter Gewalt, Unterdrückung und Bürgerkrieg leiden;
und für alle Politikerinnen und Politiker,
die sich um friedliche Lösungen der Konflikte bemühen.

- kurze Stille - V: Christus, höre uns. - A: Christus, erhöre uns.

(oder GL 616,8 - Christus, du Sohn des lebendigen Gottes)

Für die Menschen, denen der Ausstieg aus der Kohleindustrie
Sorge und Existenz-Angst bereitet;
und für die Verantwortlichen in Wirtschaft und Gesellschaft,
die um einen fairen Ausgleich zwischen berechtigten Interessen ringen.

- kurze Stille - V: Christus, höre uns. - A: Christus, erhöre uns.

(oder GL 616,8 - Christus, du Sohn des lebendigen Gottes)

Wir beten für die Frauen und Männer in öffentlichen Ämtern,
die mit Gewalt bedroht oder angegriffen werden.
Für alle, die auch öffentlich Wertschätzung, Respekt und Klarheit vorleben;
und für alle, die Zuversicht und Vertrauen ausstrahlen.

- kurze Stille - V: Christus, höre uns. - A: Christus, erhöre uns.

(oder GL 616,8 - Christus, du Sohn des lebendigen Gottes)

Für die Frauen und Männer, die sich auf den Synodalen Weg gemacht haben,
um unsere Kirche zukunftsfähig zu gestalten und das Wort Gottes für heute neu zu entdecken;
für alle Christinnen und Christen,
die in der Diskussion über den richtigen Weg auch Spannungen aushalten;
und für alle, die nach dem suchen, was unser gemeinsames Fundament bleibt.

- kurze Stille - V: Christus, höre uns. - A: Christus, erhöre uns.

(oder GL 616,8 - Christus, du Sohn des lebendigen Gottes)

Wir beten für die Mächtigen und Reichen,
die beim Weltwirtschaftsforum in Davos über eine menschenwürdige Zukunft für alle Völker beraten;
und für alle, die dort auch die Stimmen der Armen und Notleidenden zu Gehör bringen.

- kurze Stille - V: Christus, höre uns. - A: Christus, erhöre uns.

(oder GL 616,8 - Christus, du Sohn des lebendigen Gottes)

Wir beten für die Christenheit in den immer noch getrennten Konfessionen,
die unterwegs sind in der einen Kirche
und sich in der Welt engagieren für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung.

- kurze Stille - V: Christus, höre uns. - A: Christus, erhöre uns.

(oder GL 616,8 - Christus, du Sohn des lebendigen Gottes)

Abschluss-Gebet:

Jesus Christus, von dir können wir lernen,
auf Gott und seine Verheißungen zu vertrauen,
auch wenn unsere Gegenwart Zweifel und Unsicherheit weckt.
Für deine Gute Nachricht danken wir – in diesen Tagen und bis in deine Ewigkeit. Amen.

Weiteres:
 /section>