Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Fürbitten-Vorschlag für den Gemeinde-Gottesdienst

Ein Angebot des Bistums Trier

Sonntag, 4. April 2021

Ostern

Autor/-in: Emailaltfried g. rempe, Trier
Thematischer Bezug:

Maria Magdalena – Apostelin der Apostel; Hoffnung in Pandemie-Zeiten; Corona-bedingte Einschränkungen; Myanmar / Hongkong / Russland / Belarus; Jemen / Syrien / Iran; Hunger und Not in Afrika; Kirche vor Herausforderungen

Einleitung:

Maria von Magdala bringt den Aposteln und uns
   die Gute Nachricht von der Auferstehung.
Dankbar für die Hoffnung auf wirkliches Leben
und in österlicher Freude verbinden wir uns mit der Not der Welt
und bitten den Auferstandenen um seine Hilfe.

Bitten:

Wir sind dankbar und hoffen,
dass die Impfung, die Tests und viel Vorsicht
   einen Ausweg aus der Corona-Pandemie versprechen.
Wir beten für alle, die an Covid19 erkrankt oder in besonderer Gefahr sind.

– kurze Stille V: Rabbuni, guter Meister – A: Wir bitten dich, erhöre uns

Wir sind dankbar für alle, die sich gegen die Pandemie und für die Kranken einsetzen;
wir beten für die Ärztinnen und Pfleger,
für Forscherinnen und Impfstoff-Produzenten
und für alle, die in Politik und Gesellschaft und im privaten Umfeld klug entscheiden müssen.

– kurze Stille V: Rabbuni, guter Meister – A: Wir bitten dich, erhöre uns

Wir sind dankbar, dass viele sich und das eigene Leben so stark einschränken.
Wir beten für alle, die hoffen und geduldig warten,
dass das Leben bald wieder bunter und geselliger weitergehen darf.

– kurze Stille V: Rabbuni, guter Meister – A: Wir bitten dich, erhöre uns

Wir danken für den Frieden in unserem Land und in Europa.
Wir beten für die Menschen in Myanmar und Hongkong,
in Russland und Belarus und überall,
wo die Macht mit Gewalt das Leben und die Freiheit bedroht.

– kurze Stille V: Rabbuni, guter Meister – A: Wir bitten dich, erhöre uns

Wir sind dankbar für jede Initiative, die Frieden in die Welt bringen soll.
Wir beten für die Völker und die Menschen im Jemen, in Iran und Syrien;
für die Familien auf der Flucht im Land oder in die Nachbarschaft
und für alle, die vor Ort helfen.

– kurze Stille V: Rabbuni, guter Meister – A: Wir bitten dich, erhöre uns

Dankbar für den Wohlstand, in dem unser Land lebt,
beten wir für die Menschen in Not überall in Afrika –
in Krankheit und Hunger, in Dürre und unter Heuschrecken…

– kurze Stille V: Rabbuni, guter Meister – A: Wir bitten dich, erhöre uns

Wir sind dankbar, unseren Oster-Glauben miteinander leben und teilen zu dürfen.
Wir bitten für alle, die für die Kirche neue Wege erkunden und erproben;
für Männer und Frauen, die Aufgaben und Ämter gerecht verteilt sehen wollen;
und für alle, die die Kirche lieber verlassen als zu bleiben.

– kurze Stille V: Rabbuni, guter Meister – A: Wir bitten dich, erhöre uns

Abschluss-Gebet:

Jesus Christus, du gehst uns voraus in das neue Leben bei Gott.
Du schaust auf die Not der Welt und der Menschen,
mit denen wir verbunden sind, und lässt sie nicht allein.
Wir danken dir und loben dich heute und morgen und in Ewigkeit. Amen

Weiteres: