Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Synodenumsetzung konkret

Zeitung Einblicke

Die Zeitung "Einblicke" (bisher drei Ausgaben) hat informiert über den jeweiligen Stand der Synodenumsetzung, über die Pläne und Modelle zum Beispiel für die territoriale Ordnung, die Arbeit der Räte und die Vermögensverwaltung. Durch die römische Intervention ist das Umsetzungsgesetz gestoppt. Deshalb sind manche Detailfragen so nicht wie geplant lösbar. Wir dokumentieren hier die Inhalte der Zeitung "Einblicke", wie sie den jeweils damals aktuellen Stand wiedergeben.

Umsetzungsgesetz zurückgezogen - neue Planungen

Bischof Stephan Ackermann hat das Umsetzungsgesetz (aus Oktober 2019) zurückgezogen (Dekret im Kirchlichen Amtsblatt 164 (2020) Nr. 201 Die bisher geplanten Modelle geben daher nur einen Zwischenstand wieder, die hier eher dokumentarisch wiedergegeben werden. Es finden weiterhin Gespräche mit den römischen Behörden sowie Beratungen der Diözesanen Gremien statt, wie die Ergebnisse der Bistumssynode weiter umgesetzt werden können.

Aktuelle Entwicklungen zum Stand der Synodenumsetzung finden Sie jeweils unter herausgerufen.bistum-trier.de

 

Übersicht:

Wort des Bischofs

Ort von Kirche werden - sein und bleiben

Ein Rat mit zwei Kammern: Das neue Trierer Gremien-Modell im Überblick

Entschieden für gemeinsame Verantwortung: Ehrenamtlich im Leitungsteam

Eine Form des ehrenamtlichen Engagements: Mitarbeit im Verwaltungsteam

Pfarreiengemeinschaften im Übergang

Und dann gibt es noch weitere häufig gestellten Fragen, die wir im Folgenden und (weitere) hier beantwortet haben. Spezielle Fragen oder Einzelfragen beantwortet das Synodenbüro gerne separat, sofern es möglich ist.

Weiteres: