Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Interessenvertretung für Frauen im Bistum Trier und im Bistum Speyer

Landesarbeitsgemeinschaft

Katholischer Frauenverbände im Saarland

Die Landesarbeitsgemeinschaft Katholischer Frauenverbände ist der Zusammenschluss katholischer Frauenverbände im Saarland, die seit über 40 Jahren besteht (LAG KFS).
Etwa 80% der Fläche des Saarlandes gehören zum Bistums Trier, etwa 20% zum Bistum Speyer (Saarpfalz –Kreis).

Zu den Zielen und Aufgaben der LAG KFS gehören u.a. (gemäß Ordnung §2, Abs.1) die Förderung der Zusammenarbeit der Mitgliedsgruppen und –verbände  und der Einsatz für die Belange von Frauen in Politik, Gesellschaft und Kirche.
Die LAG Katholischer Frauenverbände trifft sich zweimal im Jahr. Diese Treffen dienen dem Austausch untereinander. Dabei stehen aktuelle gesellschaftliche und politische Themen im Vordergrund. Regelmäßig werden zu den Treffen Experten und Expertinnen eingeladen, die ausführlich zu den entsprechenden Themen informieren. Falls notwendig, wird die LAG aktiv, zum Beispiel durch Stellungnahme in der Presse.

Zum Programm der LAG gehört selbstverständlich der Besuch und die Unterstützung der Institutionen, die sich besonders um in Not geratene Frauen kümmern (Frauenhäuser, Frauen-Flüchtlingshilfe in der Landesaufnahmestelle Lebach), Auseinandersetzung mit Fragen zu Prostitution und deren Bekämpfung. Des Weiteren beschäftigt sich die LAG kontinuierliche mit Themen wie z.B. Tod und Sterben  im Hinblick auf Hospizarbeit.
Aktuell stehen  die Fragen im Vordergrund, die sich um Flüchtlinge, (Krankheit und Gesundheit, Integration, Schule u.ä.) drehen.
Die LAG Katholischer Frauenverbände vertritt von Beginn an die Interessen von Frauen auch im Rundfunkrat des Saarländischen Rundfunks und im Medienrat der Landesmedienanstalt Saarland.

Aktuelles

  • Nächstes Treffen: 21. September 2021 Switch

    Liebe Delegierte der LAG KFS!

    Unser nächstes Treffen findet am Dienstag, 21. September 2021 im Johannes-Foyer Saarbrücken statt.
    Bitte merken Sie sich diesen Termin schon vor.  
    Das Sprecherinnenteam bleibt bis zu diesem Termin, an dem die Neuwahl stattfindet, weiterhin im Amt.

    Herzliche Grüße, eine gute Zeit und bleibt gesund!
    Irene Horras
    Sprecherin der LAG KFS

  • Bericht vom Rundfunkrat Switch

    Der Rundfunkrat hat sich in diesem Jahr bisher zu drei Präsenzsitzungen getroffen.
    Im ersten Teil wird jeweils der Bericht des Intendanten, der Vorsitzenden und der Ausschüsse gehört.

    Im Zentrum der ersten Sitzungen standen darüber hinaus die Wahlen des Vorstands (Vorsitzende Gisela Rink, Stellvertreter Thorsten Schmidt), die Wahlen der Ausschüsse und im letzten Rundfunkausschuss der Geschäftsbericht.

    Ich selbst bin auf Anregung von Frau Rink in den Telemedienausschuss gewählt worden. Der Telemedienausschuss beschäftigt sich mit den digitalen Angeboten des SR. Dezidiert neue Angebote müssen dabei einen umfangreichen Test, den sogenannten Drei-Stufen-Test durchlaufen. Da die digitalen Angebote des SR einer Überarbeitung und eines neuen Konzepts bedürfen, wird auf den Telemedienausschuss in dieser Amtszeit viel Arbeit zukommen. Die nächste Sitzung ist auf den 30. November terminiert.

    Hier noch ein paar Schlagworte aus dem Rundfunkrat allgemein:

    • Die MinisterpräsidentInnen haben im Juni den Weg freigemacht für eine Erhöhung des Rundfunkbeitrags auf 18,36
    • Am 16.09.2020 hat der saarländische Landtag den neuen Medienstaatsvertrag beschlossen
    • Das Institut für Rundfunktechnik (IRT) wird in den nächsten Monaten abgewickelt
    • Personelle Veränderungen innerhalb der ARD: Christine Strobl wird ARD-Programmdirektorin, Oliver Köhr neuer ARD-Chefredakteur, Philipp Schild neuer Geschäftsführer von funk.
    • Beim SR gibt es zwei weitreichende Personalveränderungen. Thomas Kleist wird bereits zum April 2021 das Amt des Intendanten zurückgeben. Seine reguläre Amtszeit hätte erst 2023 geendet. "Dieser Schritt fällt mir unsagbar schwer", schrieb Kleist in einem Brief an die Mitarbeitenden des Saarländischen Rundfunks. Aber das strategische Interesse des SR habe Vorrang. Denn 2021 beginnt auch die neue Beitragsperiode. Diese könne seine Nachfolgerin oder sein Nachfolger dann komplett nutzen, um sich mit der ARD vertraut zu machen und dem SR eine gute Ausgangsposition für die Zeit danach zu sichern.“( Aus der Meldung des SR vom 08.09.2020). Schon im Januar wird die derzeitige Verwaltungs- und Betriebsdirektorin Stefanie Weber zum Hessischen Rundfunk wechseln. Im letzten Rundfunkrat wurde ein Wahlausschuss zur Vorbereitung der Intendantenwahl ins Leben gerufen.
    • Als aktuelle laufende Highlights des SR seien besonders die Projekte „Saar100“  und „Wem gehört das Saarland?“  hevorzuheben.

    Soviel in aller Kürze. Der Rundfunkrat trifft sich wieder am 7. Dezember.

    Herzliche Grüße
    Tina Wagner

Archiv

  • Besichtigung des Saarländischen Rundfunks im Funkhaus Halberg, Saarbrücken Switch

    Am 14.03.2019 stand im Fokus der Delegiertenversammlung  der LAG KFS die Besichtigung des Saarländischen Rundfunks im Funkhaus Halberg, Saarbrücken

    In dem neugestalteten Hörfunkgebäude und in dem sich daran anschließenden modernisierten Fernsehgebäude arbeitet die Landesrundfunkanstalt des Saarlands, zweitkleinste ARD-Anstalt. Zunächst wurden wir von der charmanten Moderatorin Viviane Shabanzadeh in das Studio 1 geführt. Auf einer Fläche von 600 m2 werden hier Sendungen sowohl für den SR als auch für die ARD vorproduziert.
    Im Studio 3 durften wir in den letzten Minuten vor der LIVE-Übertragung der Nachrichtensendung „Aktuell“ das neue virtuelle, sogenannte grüne Studio hautnah erleben und von Frau Shabanzadeh eine fachkundige Einführung in seine Funktionalität erhalten. Da der Studioboden keine Kratzer abbekommen darf, begrüßte uns ein sehr freundlicher und entspannter „Aktuell“-Moderator Joachim Weyand in Filzpantoffeln.
    Im Studio 2 erkannten wir sofort die Kulisse der „Sportarena“ und waren verblüfft über den recht spärlichen Platz, der sich dann letztlich als optische Täuschung herausstellte. Auf den schmalen Bänken können über 40 Gäste Platz nehmen. Der rundliche Vorhang im Hintergrund mit dem Motiv einer alten Zuschaueraufnahme im Londoner Wembley-Stadion lässt den Raum im richtigen Licht großzügig erscheinen. Hier erklärte uns Frau Shabanzadeh u.a. den Teleprompter und ließ uns ihn ausprobieren. Danach gingen wir in die Hörfunkstudios. Die Morgennachrichten für den nächsten Tag wurden gerade fertiggestellt. Man wollte sie uns leider nicht verraten.
    Wir durften jedoch im Studio sein, als Moderator Andree Werner auf SR 3 Saarlandwelle live auf Sendung war.
    Nach dem neu gewonnenen Wissen um die vielfältige Rundfunk- und Fernseharbeit stand uns Frau Shabanzadeh freundlicherweise weiterhin für Fragen zur Verfügung. Als Vertreterinnen der Interessen von Frauen auch im Rundfunkrat des Saarländischen Rundfunks war uns der Blick hinter den Kulissen ein Anliegen.

    Diana Balanescu

  • „Bordellwerbung - Nein-Danke!" Switch

    Die Landesarbeitsgemeinschaft der Katholischen Frauenverbände im Saarland beteiligte sich an der Unterschriftenaktion : „Bordellwerbung – Nein Danke!"
    Diese wurde von den Frauenbeauftragten des Saarlandes iniziiert.
    www.frauenbeauftragte.saarland/event/bordellwerbung-nein-danke/

     

  • Wechsel an der Spitze des Katholischen Büros im Saarland Switch

    Zum 1. August 2018 übernahm Katja Göbel die Leitung des Katholischen Büros im Saarland mit Sitz in Saarbrücken. Die Saarländerin tritt damit die Nachfolge von Prälat Dr. Peter Prassel an, der zum 30. April in den Ruhestand versetzt wurde. Zum offiziellen "Dankeschön" sagen und "Willkommen" heißen war das Sprecherinnenteam der LAG KFS, im August 2018 eingeladen. Sie dankten Dr. Prassel für die 10 Jahre gemeinsamer, sehr guter Arbeit, die immer auf Augenhöhe stattfand und wünschten ihm im Ruhestand alles Gute und viel Freude bei neue Unternehmungen.

  • Besuch beim Medienrat Switch

    Die diesjährige Frühjahrsitzung der LAG KFS fand in der Landesmedienanstalt Saarland (LMS)  statt. Uwe Conradt, Direktor der LMS lud die Delegierten dazu in die Räume der LMS ein. Er informierte anschaulich über die Aufgaben und Arbeitsweise der Landesmedienanstalt und des Medienrates. Anschließend konnten die Delegierten in den LMS-Betaräumen I und II – Zentrum für digitale Kompetenz – neueste technische Entwicklungen wie Virtual Realitiy Brillen, Alexa, einen 3D-Drucker oder neueste Spiele ausprobieren und selbst testen. Diese Angebote nahmen die Frauen der LAG mit  Begeisterung an.

    In der sich anschliessenden Sitzung wählten die Delegierten der LAG KFS  Diana Balanescu zur stellvertretenden Delegierten für den Medienrat. Die Delegierte ist Marcella Hien, die die Interessen der Katholischen Frauenverbände mit viel Engagement im Medienrat vertritt,

    Irene Horras, Sprecherin  der LAG KFS dankte Herrn Conrad recht herzlich für die Einladung und die aufschlussreichen Informationen. Sie wünschte Frau Balanescu viel Freude in ihrer neuen Aufgabe und dankte Frau Hien für die gute und wertvolle Arbeit als Delegierte im Medienrat.

  • Sprecherinnenteam 2017 Switch

    Ins Sprecherinnenteam wurden 2017 gewählt: Diana Balanescu, Berufsverband der Pfarrsekretärinnen, Irene Horras, kfd Trier und Gertrud Schwartz, kfd Speyer. Prälat Dr. Peter Prassel, gehört als Leiter des Katholischen Büros Saarland qua Amt ebenfalls dem Team an.

  • Danksagung Switch

    Irene Horras dankte Frau Sigrid Mangold und Birgit Ney für ihre  langjährige engagierte Arbeit in der LAG KFS. Frau Mangold vertrat seit Gründung der LAG KFS den Verband der Pfarrhaushälterinnen und übernahm die Kassenverwaltung. Frau Birgit Ney, Delegierte des Berufsverbandes der Pfarrsekretärinnen gehörte seit 2008 dem Sprecherinnenteam als Schriftführerin an. Auch die sehr gute Zusammenarbeit innerhalb des Teams hob I. Horras hervor.

  • Die Mitgliedsverbände entsenden je 2 Delegierte zur Delegiertenversammlung. Diese wählt aus ihrer Mitte drei Sprecherinnen.
    Das Sprecherinnenteam wird auf die Dauer von drei Jahren gewählt.
    Der Leiter bzw. die Leiterin des Katholischen Büros Saarland gehört qua Amt ebenfalls dem Team an.

    Ins Sprecherinnenteam wurden 2017 gewählt: Diana Balanescu, Berufsverband der Pfarrsekretärinnen, Irene Horras, kfd Trier und Gertrud Schwartz, kfd Speyer. Sie vereinbarten folgende Arbeitsaufteilung: Frau Horras übernimmt das Amt der Sprecherin, Frau Balanescu die Schriftführung und Frau Schwartz die Kassenverwaltung. Ordinariatsdirektorin Katja Göbel, gehört als Leiterin des Katholischen Büros Saarland qua Amt ebenfalls dem Team an.

    Geschäftsführung:
    Katholisches Büro Saarland

  • kfd Speyer
    Katholischer Frauenverband Deutschland -  Diözesanverband Speyer
    www.kfd-speyer.de

    kfd Trier
    Katholischer Frauenverband Deutschland  -  Diözesanverband Trier
    www.kfd-trier.de

    KAB
    Katholische Arbeitnehmerbewegung - Landesbezirk Saar
    www.kab-trier.de

    KDFB Speyer
    Katholischer Deutscher Frauenbund -  Diözesanverband Speyer
    www.frauenbund-speyer.de

    KDFB Trier
    Katholischer Deutscher Frauenbund -  Diözesanverband Trier
    www.frauenbund-trier.de

    VkdL
    Verein katholischer deutscher Lehrerinnen
    www.vkdl.de

    SKF 
    Sozialdienst Katholischer Frauen - Saarbrücken
    www.skf-saarbruecken.de

    BVPS
    Berufsverband der Pfarrsekretärinnen und -sekretäre im Bistum Trier
    www.bvps-trier.de

    Berufsverband der Pfarrhaushälterinnen im Bistum Speyer und im Bistum Trier
    Pfarrhaushälterinnen Deutschland Bundesverband
    www.pfarrhaushälterinnen-deutschland.de

    Kolpingwerk Landesverband Saar
    www.kolping-saar.de

    Geschäftsführung:
    Katholisches Büro Saarland

    Die  Landesarbeitsgemeinschaft Katholischer Frauenverbände im  Saarland agiert mit ihren Mitgliedsverbänden aus christlicher Verantwortung. Kern und Grundlage der Arbeit der LAG KFS ist der christliche Glaube und die sich daraus ergebende Verantwortung, insbesondere für Frauen im Saarland. 

Die Katholischen Büros in Deutschland sind die Kontakt- und Verbindungsstellen der Bistümer zu den politischen und gesellschaftlichen Akteuren der Bundesländer. Das Katholische Büro im Saarland mit Sitz in Saarbrücken vertritt die Bistümer Trier und Speyer bei der Saarländischen Landesregierung, dem Parlament, Gewerkschaften, Verbänden und anderen Institutionen.
Der Leiter/die Leiterin gehört qua Amt ebenfalls dem Sprecherinnenteam der LAG KFS an.

Weiteres: